Dieses Forum ist für kleine Rezept- und Dekoideen, die nicht unbedingt in die Rezeptdatenbank gehören.

Spargelzeit

Beitragvon loehae » 30 Jun 2005 10:38

Hillary hat geschrieben:. Wenn nix angebrannt ist, reicht das Auswischen mit einem Küchenkrepp. Dafür wirst du merken, dass dein Wok nach und nach ganz andere Geschmackserlebnisse von sich gibt. Das ewige alles perfekt sauber zu machen ist halt eine Manie der Deutschen.

Hallo und guten Morgen !
Hast recht Hillary, ich spüle meinen nur heiß ab und fertig. Es brennt nix an und er rostet nicht.

LG von Lilli
Benutzeravatar
loehae
 
Beiträge: 3050
Registriert: 06 Feb 2003 19:15
Wohnort: Neuseeland

Beitragvon Cayenne » 30 Jun 2005 12:27

Weisser Spargel hat nicht die gleichen Naehrwerte wie der gruene, da die Sonne keinen Einfluss auf das Wachstum hatte. Er wird gestochen bevor er aus der Erde kommt.
Der gruene hingegen, den es ueberall auf der Welt gibt , hat mehr Vitamine und ist auch im Geschmack intensiever.
Alle Spargelabfaelle wie die hoelzernen Teile und die Schalen sind gut fuer eine Suppe geeignet, also NICHT wehwerfen.
Ausserdem immer Butter oder andere Fette mit dem Spargel servieren, damit die fettloeslichen Stoffe unserem Koerper zu gute kommen .

LG
Cayenne
Benutzeravatar
Cayenne
 
Beiträge: 758
Registriert: 22 Apr 2005 12:19
Wohnort: Neuseeland - bei den Kiwis

Beitragvon Cyber19 » 30 Jun 2005 13:02

Also Hillary, da muss ich dir wirklich recht geben .. Ginge im Wok auch. :D

Doch da ich nur den großen Wok aus Gusseisen habe, ist der doch um einiges zu groß nur um 3 Spargel-Pakete anzubraten :wink: Aber ich hab deinen Link auf meinen anderen Threat schon verstanden :D Danke !!

Aber ich bin sowieso auch der Meinung, dass man den Wok nur auswischen soll. Selbst wenn mal was angebrannt ist, geht es ja beim nächsten mal wieder weg .. Und gestorben ist bei mir auch noch keiner deswegen .. 8)

Aber der größte Frevel ist ja sowieso SPÜLMITTEL im Wok !!! Das NIE, NIE, NIE, NIE und NIEMALS (!!!!) machen .. Macht zum einen die natürliche Beschichtung, welche jedesmal beim benutzen durch das Öl entsteht kaputt und vernichtet auch den Geschmack ...

In diesem Sinne gibt es heute aber trotzdem Toast-Sandwiches :wink:
Benutzeravatar
Cyber19
 
Beiträge: 175
Registriert: 13 Aug 2002 07:10
Wohnort: Wörth a.d. Isar

Wok & Spüli sowie Spargel

Beitragvon Patricia9369 » 30 Jun 2005 16:45

Uih, hab garnicht gesehen das noch ne 4. Seite kommt. Nu gut. Denn wirds eben ne Sammelantwort.

Also Spüli (gilt auch für Pfannen) nur im Notfall einsetzen. Falls der eintritt hinterher ein wenig mit Öl einreiben. Ansonsten stimme ich dir natürlich zu. Spüli ist Gift für beschichtete Woks & Pfannen.

So, nu aber ma zum Spargel.

Meintest du sowas in der Art?

Spargelbündel
oder so ungefähr?
Spargelröllchen

Schmeckt wirklich sehr lecker. Nur -wie Cayenne oben schon angedeutet hat und ich auch immer gern betone- bitte nicht in Wasser auslaugen. Lieber auf den Abschnitten im eigenen Saft mit Butter usw. garen.

Grundinfo dazu ist nochmal hier zu finden.

Gruß, Pat

P.S.: Herzlich willkommen bei uns. Ich lgaube wir hatten noch nicht das Vergnügen, oder?
Benutzeravatar
Patricia9369
 
Beiträge: 3405
Registriert: 16 Feb 2004 00:31
Wohnort: Hamburg

Beitragvon rnsnbrmpf » 30 Jun 2005 21:50

Cyber19 hat geschrieben:Hallo,
ich werde hier jetzt sicherlich gleich als Kultur-Banause verschrien :oops: , aber meine bevorzugte Art den Spargel zu genießen ist wie folgt:


Bis zum Banausen ists ein langer Weg!
Und selbst das http://www.webkoch.de/rezept/48164.html ist sehr fein! Ehrlich, ich hab's probiert

Grüßle
Roland
Benutzeravatar
rnsnbrmpf
 
Beiträge: 2211
Registriert: 05 Apr 2005 15:29
Wohnort: Freiburg

@Roland

Beitragvon loehae » 30 Jun 2005 22:19

rnsnbrmpf hat geschrieben:Und selbst das http://www.webkoch.de/rezept/48164.html ist sehr fein! Ehrlich, ich hab's probiert

Heiiiii, Roland !
Und WO ist deine Bewertung ? Ist wohl gewöhnungsbedürftig, gelle ?

Gruß aus Bonn von MIR !
Benutzeravatar
loehae
 
Beiträge: 3050
Registriert: 06 Feb 2003 19:15
Wohnort: Neuseeland

Beitragvon rnsnbrmpf » 30 Jun 2005 22:28

Herrje, total verpennt! Und ich hab mal nen Schuh aufgeblasen wegen den Bewertungen :oops:

:oops: Ist schon erfolgt :oops:

Grüßle
Roland
Benutzeravatar
rnsnbrmpf
 
Beiträge: 2211
Registriert: 05 Apr 2005 15:29
Wohnort: Freiburg

Beitragvon loehae » 30 Jun 2005 22:31

Brav , Roland ! Kriegst auch ein offizielles Lob ! :lol:

Liebe Grüße Lilli
Benutzeravatar
loehae
 
Beiträge: 3050
Registriert: 06 Feb 2003 19:15
Wohnort: Neuseeland

An die Spargelexperten

Beitragvon crazycook » 12 Apr 2006 18:15

Welche Version von grünem Spargel würde wohl am besten zu diesem Filetrezept passen?
http://www.webkoch.de/rezept/48639
Ich koche Spargel nicht sehr oft, und Ostern kommen Gäste, die ziemlich schnuckig sind. Hollandaise finde ich zu gehaltvoll.
Wäre schön, wenn ihr mir helfen könnt.

LG Susi
Benutzeravatar
crazycook
 
Beiträge: 3662
Registriert: 09 Jul 2004 15:51
Wohnort: NRW

Beitragvon rnsnbrmpf » 12 Apr 2006 18:21

Hi Susi,

Beilage oder extra Gang?

Grüßle
Roland
Benutzeravatar
rnsnbrmpf
 
Beiträge: 2211
Registriert: 05 Apr 2005 15:29
Wohnort: Freiburg

Beitragvon crazycook » 12 Apr 2006 18:22

Beilage. Muss los und schau später wieder rein :D
Benutzeravatar
crazycook
 
Beiträge: 3662
Registriert: 09 Jul 2004 15:51
Wohnort: NRW

Beitragvon rnsnbrmpf » 12 Apr 2006 18:28

Nimm dies (Mengen halt abwandeln):

2 kg grünen Spargel vorbereiten und kochen. 500g möglichst reife Kirschtomaten oder ähnlich aromatische überbrühen, häuten, entkernen und fein hacken (grobes Mus). Mit feinem Olivenöl (>10 EL) und 'ner Menge grob gemahlenem Pfeffer vermischen.
Den Spargel mit etwas von jenem Olivenöl übergießen, anrichten und das Mus daneben setzen.
Was auch gut kommt: frisches Basilikum fein hacken und unter das Mus mischen. Ob das aber gegen die Steaks bestehen kann, wage ich zu bezweifeln.

Was anderes: Was ist 'schnuckig'?

Grüßle
Roland
Benutzeravatar
rnsnbrmpf
 
Beiträge: 2211
Registriert: 05 Apr 2005 15:29
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Siri » 12 Apr 2006 20:05

hi Crazy,

ein kontrast zum felsich wäre m.e. auch nicht verkehrt:
spargel in gut zitronigem wasser dünsten und anschließend mit frischen kräutern bestreuseln - z.b. koriander oder estragon...
Benutzeravatar
Siri
 
Beiträge: 6671
Registriert: 22 Mär 2004 02:28
Wohnort: im Dunstkreis von Berlin

Beitragvon Siri » 12 Apr 2006 20:50

Benutzeravatar
Siri
 
Beiträge: 6671
Registriert: 22 Mär 2004 02:28
Wohnort: im Dunstkreis von Berlin

Beitragvon Helga2 » 12 Apr 2006 20:55

Roland, die Variante mit Kirschtomaten hört sich echt super an. Müsste ich zur Zeit nicht so viel arbeiten ( :cry: Runde Mitleid für die arme Heike) würde ich morgen gleich flitzen und Spargel + Kirschtomaten holen. So gibt es morgen eben, traditionell, Spinat (à la Nostradamuz) -

Schnuckig kenne ich auch nicht. Ich würde es als "verwöhnt" oder "heikel" übersetzen. Aber, Susi, bei so einem edlen Hauptgericht kannst du den Spargel doch einfach als Gemüse zubereiten (kochen u. mit Butter servieren), oder?

LG
Heike
Benutzeravatar
Helga2
 
Beiträge: 802
Registriert: 30 Dez 2004 21:36
Wohnort: Muenchen

VorherigeNächste

Zurück zu Rezeptchen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste