Dieses Forum ist für kleine Rezept- und Dekoideen, die nicht unbedingt in die Rezeptdatenbank gehören.

Spargelzeit

Spargel

Beitragvon crazycook » 13 Apr 2005 14:50

Zwei spargelige Vorspeisen noch:

http://www.webkoch.de/rezept/12134 gebratener Spargel; mit Grissini und trockenem Sekt oder Weißwein.


Marinierter Spargel:
16 Stangen grünen Spargel im unteren Drittel schälen, das Holzige abschneiden. In Salzwasser mit Prise Zucker und ein paar Tropfen Öl bissfest kochen, abkühlen lassen. 1 Chili (Streifen), je EL Petersilie und Schnittlauch u. 1 geh. Zwiebel, etwas Spargelfond, Obstessig und Rapsöl (je ca. 6 EL), Salz & Pfeffer zur Marinade mischen. Gut in den Spargel einziehen lassen. Dazu rosa gebratenes Roastbeef.
Benutzeravatar
crazycook
 
Beiträge: 3662
Registriert: 09 Jul 2004 15:51
Wohnort: NRW

Beitragvon Hillary » 14 Apr 2005 14:11

....damit das gute Stück nicht verlustig geht :wink:
Trewwerer Spargel (für 4 Personen)

etwa 4Pfund Spargel schälen und als Stangenspargel kochen.

1Ring frische Leberwurst 1 Presskopp, 1 Ring frische Blutwurst in Würfel schneiden und mit 3 Zwiebeln anbraten.

das ganze über die Spargel geben, fertig.

Wer denkt das ist zuviel für 4 Personen hat es noch nicht probiert ;)



Tschüssie
Benutzeravatar
Hillary
 
Beiträge: 4758
Registriert: 29 Jul 2003 13:51
Wohnort: Zittauer Gebirge

Beitragvon loehae » 14 Apr 2005 17:33

Folgendes Rezept ist zwar schon unter den Pasta Rezepten eingegeben, passt aber auch in diesen Thread !!
Nudeln mit Spargel:
http://www.webkoch.de/forum/viewtopic.php?p=13786#13786

Gruß
Lilli
Benutzeravatar
loehae
 
Beiträge: 3050
Registriert: 06 Feb 2003 19:15
Wohnort: Neuseeland

Exotische Spargelsuppe

Beitragvon crazycook » 14 Apr 2005 17:51

Wie ich euch kenne, ist das hier vielleicht etwas nach eurem Geschmack.

Exotische Spargelsuppe (6 Pers.)

Je 500 g grünen und weißen Spargel schälen. Den grünen schräg in ca. 5 cm große, den weißen in ca. 1 cm große Stücke schneiden.
Spargelschalen mit 3 Stielen grob zerkleinertem Zitronengras in 1,5 l Gemüsebrühe 30 min offen köcheln. Durchs Sieb gießen. Weißen Spargel zugeben, 20 min köcheln.
40 g Ingwer und 1-2 rote Peperoni fein hacken, in Butter andünsten, mit 400 ml Kokosmilch ablöschen, 5 min kochen. Spargel in der Brühe pürieren, die Kokosmilch dazu und 5 min kochen. Grünen Spargel zugeben, weitere 5 min kochen. Mit Salz, Pfeffer, 1-2 TL Zucker und 2-3 EL Limettensaft würzen. 1 Bd. gehackten Koriander unterheben.
Benutzeravatar
crazycook
 
Beiträge: 3662
Registriert: 09 Jul 2004 15:51
Wohnort: NRW

Beitragvon loehae » 14 Apr 2005 17:52

Hmmmmmm, Susi !
Hört sich seeeeeehr lecker an !!

Gruß
Lilli
Benutzeravatar
loehae
 
Beiträge: 3050
Registriert: 06 Feb 2003 19:15
Wohnort: Neuseeland

Risotto mit grünem Spargel

Beitragvon Helga2 » 14 Apr 2005 17:59

... das mache ich im Frühling gern. In der Datenbank habe ich ein passendes Rezept gefunden, ähnlich bereite ich es auch immer zu...

Risotto Con Gli Asparagi (Risotto mit Grünem Spargel)

Leider ist mein Sohn ein Feind von Risotto mit Gemüse, die lieben Kleinen... :evil:

Heike
Benutzeravatar
Helga2
 
Beiträge: 802
Registriert: 30 Dez 2004 21:36
Wohnort: Muenchen

Beitragvon Nostradamuz » 14 Apr 2005 21:00

schade für deinen sohn...ich find es klingt toll :)
Nostradamuz
 
Beiträge: 2042
Registriert: 31 Okt 2004 23:24

Re: Risotto mit grünem Spargel

Beitragvon Patricia9369 » 14 Apr 2005 22:09

Helga2 hat geschrieben:Leider ist mein Sohn ein Feind von Risotto mit Gemüse, die lieben Kleinen... :evil:

Ach Heike... *seufz* wem sagst du das? Da kocht man richtig leckere und gesunde Sachen und sie würdigen sie einfach keines Blickes - unsere lieben Kleinen... :evil:

Wenn ich den ersten (deutschen) grünen Spragel entdecke gehts los. :D

LG, Pat
Benutzeravatar
Patricia9369
 
Beiträge: 3405
Registriert: 16 Feb 2004 00:31
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Helga2 » 14 Apr 2005 22:27

Guten Abend, Pat: gibt es eigentlich auch deutschen grünen Spargel? Dachte, der sei immer italienisch. So ist es jedenfalls hier in München: der weiße oder lilane kommt aus Deutschland, der grüne aus Italien... :roll: Oder??

Schönen Abend noch,
Heike
Benutzeravatar
Helga2
 
Beiträge: 802
Registriert: 30 Dez 2004 21:36
Wohnort: Muenchen

Beitragvon crazycook » 14 Apr 2005 22:45

Helga2 hat geschrieben:gibt es eigentlich auch deutschen grünen Spargel? Dachte, der sei immer italienisch. .. der weiße oder lilane kommt aus Deutschland, der grüne aus Italien...


Klärt mich bitte auf: Bei uns gibt's bereits beide Spargelsorten zu kaufen - ist das Herkunftsland bzw. die Region wichtig?
Lieber mag ich grünen Spargel. Bei weißem (außer in Suppe) muss ich mich etwas überwinden, weil der oft holzig ist und ich in der Kindheit zum Verzehr genötigt wurde - wohl etwas traumatisch.
Benutzeravatar
crazycook
 
Beiträge: 3662
Registriert: 09 Jul 2004 15:51
Wohnort: NRW

Spargel - Unterschiede, Herkunft & Aufbewahrung

Beitragvon Patricia9369 » 15 Apr 2005 01:32

Hmmm, jetzt werd ich ganz unsicher Heike.

Vielleicht hab ich da doch was durcheinander gebracht. Jedenfalls, sobald der weiße da ist (deutsch) kommt auch der grüne dazu....

Susi, für mich ist das Herkunftsland insofern wichtig (siehe auch Thema Erdbeeren) weil die Sorten aus Spanien oder sonstwoher meist in Treibhäusern künstlich hochgezogen werden und so gut wie kein Aroma haben. Das mag (und wird) aber jeder für sich anders sehen.

Ich kann z.B. auch manchmal nicht an spanischen Erdbeeren (oder mittem im Winter) an weißem Spargel aus Peru vorbei. Aber wenn ichs dann gekauft habe ärgere ich mich immer wieder, weil es einfach nicht schmeckt und merke das ehr der Wunsch nach dem Original Vater des Gedanken war als ich es gekauft habe....

Stimmt, ist bei weißem oft so. Vor allem wenn er -gängige Praxis in Supermärkten- von schlechter Qualität ist und noch dazu lange rumliegt. Dann hast du rund 50% Abfall und der Rest hat irgendwie immer noch holzige Fasern. Deshalb liebe ich den grünen ja auch so.
Würzig, brauchst ihn nicht schälen, einfach nur das untere Ende abschneiden oder ein wenig schälen.

Apropo, wie haltet ihr euren Spargel nach dem Einkauf bis zur Verwendung frisch?

Ich wickle ihn ich ein feuchtes Geschirrtuch, stülpe eine (offene) dünne Plastiktüte darüber (damit es nicht so rumsaut mit dem Wasser) und lege ihn ins Gemüsefach im Kühlschrank. Da hält er sich locker einige Tage.
Benutzeravatar
Patricia9369
 
Beiträge: 3405
Registriert: 16 Feb 2004 00:31
Wohnort: Hamburg

Spargel, Spargel, Spargel !

Beitragvon kreinzru » 15 Apr 2005 06:56

Guten Morgen !

Auf vielfachen Wunsch nun noch ein Spargelrezept von Rudi:

Spargel in Blätterteig

Ein tolles Spargelgericht, daß auch optisch verwöhnt !

Liebe Grüße
kreinzru
 
Beiträge: 169
Registriert: 12 Okt 2004 10:28
Wohnort: Steiermark

Beitragvon Hillary » 15 Apr 2005 07:28

Guten Morgen alle zusammen,
bei mir ist die Herkunft des Spargels nicht unbedingt ausschlaggebend. Wir haben hier einen Händler, wo ich die Stangen seit voriger Woche wieder lose kaufen kann, somit kann man Schnittfläche und Frische problemlos prüfen.
@Susi
Bei deutschem Spargel hast du auch Probleme mit Holzigsein? Muß ganz ehrlich sagen, seit ich meinen Spargel selber schäle und zubereite, bin ich vielleicht nur ein- oder zweimal auf die Nase gefallen. Aber der Spargel darf eben nicht zu sparsam geschält sein und immer die Anschnittflächen wegschneiden!
Der grüne Spargel ist aromatischer als der weiße, aber deutschen hab ich Handel noch keinen gesehen, den gibt's nur privat zu kaufen!
Auf alle Fälle werde ich mir in meinem Garten nächstes Jahr ein Grünspargelbeet zulegen, um immer auf eine Frischereserve zurückgreifen können!
Und danke für die vielen, vielen leckeren Rezepte! Werde nächste Woche auch noch ein paar eingeben!
Tschüß Hillary
Benutzeravatar
Hillary
 
Beiträge: 4758
Registriert: 29 Jul 2003 13:51
Wohnort: Zittauer Gebirge

Beitragvon rnsnbrmpf » 15 Apr 2005 09:54

Hallo zusammen,

hier mal auszugsweise was, was ich über Spargel mal gelesen habe:
>lehrermodus ein<
Der Spargel ist eigentlich ein ziemlich internationales Gemüse. Es entwickelte sich im Mittelmeerraum, von wo die Römer es über die Alpen brachten. Zunächst verwendeten es Mönche als Medizin, ehe es als 'Reichengemüse' in die Küchen einzog.
Das Problem war, daß es zunächst nur grünen Spargel gab, der recht frostempfindlich ist. Man hat dann, ich glaube in Deutschland, angefangen den Spargel mit diesen Sandbänken und heute Folien, früher Tondeckel, zu schützen. Das bleichte den Spargel mit der Zeit, bis der heutige weiße Spargel entstand. Der ist übrigens robuster als der grüne.
Die lila Verfärbungen entstehen, wenn der Spargel vor dem Stechen Licht abbekommen hat.
Für weißen Spargel gibt es im europäischen Raum ziemlich viele Anbaugebiete, der grüne ist sogar noch weiter verteilt. Es gibt zum Beispiel thailändische, grüne Stangen, die 'ne ganze Ecke dünner sind als das was man hier bekommt.
Darüberhinaus hatte ich mal eine Quelle, die besagte, daß man den ganzjährig zu kaufenden weißen Spargel ohne Probleme verwenden könne. Auch sei somit die Herkunft egal. Ebenso Spargel einfrieren würde dem Geschmack keinen Abbruch tun.
Aber ehrlich: Irgendwie gehört der Spargel doch 'in die Saison' und das Warten und die Vorfreude auch dazu, oder?
So, >lehrermodus aus<, ich hoffe das war hilfreich :)

Grüßle
Roland
Benutzeravatar
rnsnbrmpf
 
Beiträge: 2211
Registriert: 05 Apr 2005 15:29
Wohnort: Freiburg

Beitragvon loehae » 15 Apr 2005 14:34

Hallo zusammen !
Ich habe im letzten Jahr polnischen Spargel von hervorragender Quaöität gekauft mit dem weiteren Vorteil, dass er auch noch geschält war. Mir hat er noch besser als einige der hier so sehr gepriesenen Spargelsorten geschmeckt. Der Händler verwahrt ihn ähnlich wie Pat in großen feuchten Tüchern, die mit eine Plastikfolie abgedekt ist.
Ich persönlich mag den weißen Spargel lieber, denn er hat einen feineren Geschmack, aber auch derjenige mit den lila Spitzen ist für eine Suppe gut, ebenso wie der Bruchspargel für ein Spargelragout.
Grundsätzlichj gibt es ihn bei mir nicht allzu oft, da zu teuer, es sei denn ich bekommen wieder den polnischen, der aber , wenn es ihn gibt, nicht vor Mai zu haben ist.

Herzliche Grüße aus Bonn
Lilli
Benutzeravatar
loehae
 
Beiträge: 3050
Registriert: 06 Feb 2003 19:15
Wohnort: Neuseeland

VorherigeNächste

Zurück zu Rezeptchen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste