Dieses Forum ist für kleine Rezept- und Dekoideen, die nicht unbedingt in die Rezeptdatenbank gehören.

Schnittchen, Sandwiches & Toasts - allerlei mit Brot

Karlsbader Schnitte

Beitragvon Hillary » 18 Feb 2005 08:47

Ein Uralt-Klassiker, die Karlsbader Schnitte,
fällt mir doch heut grad für die Resteverwertung ein:
1 Scheibe Weißbrot tosten,
mit etwas Butter bestreichen,
mit 1-2 Scheiben gekochten Schinken belegen,
Käse drauf und überbacken!
Abwandlungen gibt es X-Varianten, sind aber nicht original!
-Schwarzbrot
-mit etwas Wein beträufeln
Zwiebelringe,Champignonscheiben,Paprikastreifen,Tomatenscheiben,Ananas
-mit Camembert und Preiselbeeren
Tschüß Hillary
Benutzeravatar
Hillary
 
Beiträge: 4743
Registriert: 29 Jul 2003 13:51
Wohnort: Zittauer Gebirge

Re: Karlsbader Schnitte

Beitragvon Patricia9369 » 18 Feb 2005 18:24

Hillary hat geschrieben:-Schwarzbrot
-mit etwas Wein beträufeln
Zwiebelringe,Champignonscheiben,Paprikastreifen,Tomatenscheiben,Ananas
-mit Camembert und Preiselbeeren

*sabbernd* Patricia :lol:

Danke!
Benutzeravatar
Patricia9369
 
Beiträge: 3401
Registriert: 16 Feb 2004 00:31
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Hillary » 18 Feb 2005 20:40

BITTE :wink: :wink: ....und allen einen schönen Freitag abend!
komm grad vom Einkaufen, hab mich Sonntag für eine ganz ordinäre Gans entschieden - bei den Temperaturen darfs noch mal was deftiges sein!
Tschüß und liebe Grüße zum Wochenausklang!
Hillary
Benutzeravatar
Hillary
 
Beiträge: 4743
Registriert: 29 Jul 2003 13:51
Wohnort: Zittauer Gebirge

Crostini mit Krabben

Beitragvon crazycook » 19 Feb 2005 11:10

Krabben oder Garnelen in Soja- oder Teriyaki-Sauce marinieren. Wer mag, gibt der Marinade etwas Limettensaft oder geschnittenes Zitronengras (Glas) zu.
Weißbrotscheiben mit Saté-Sauce (Erdnuss; gibt's fertig im Glas) bestreichen, mit abgetropften Krabben bestreuen. Bei 200 Grad fünf bis zehn Minuten im Ofen überbacken.
Benutzeravatar
crazycook
 
Beiträge: 3654
Registriert: 09 Jul 2004 15:51
Wohnort: NRW

Beitragvon Alix » 19 Feb 2005 18:26

Für den Sandwichtoaster

Die eine Toastscheibe mit etwas Butter und Pesto bestreichen, die andere mit Tomatenmark. Auf die Butter-Pestoscheibe etwa zwei Esslöffel dickflüssige Tomatensauce geben, darüber ein Scheiblettenkäse Gruyère, die ander Toastscheibe darauf legen und ab in den Toaster. (War bei mir eine Restenverwertung von Tomatensauce, das schmeckt aber sicher auch lecker mit frischen Tomaten und Zwiebelringen.)
Alix
 
Beiträge: 122
Registriert: 29 Sep 2004 22:22
Wohnort: Schweiz

Beitragvon plankton » 26 Apr 2005 22:57

Danke nochmals Crazycook für den Hinweis das es hier schon ne Seite für Toasts hat, also stelle ich sie hier auch noch rein.

Toasts mit Mozzarella belegen
Tomatenscheiben darüber legen
mit Olivenstreifchen garnieren
Mit etwas Knobli, Pfeffer + Salz abschmecken + backen

Toasts mit Preiselbeerconfi bestreichen
Camembertscheiben darauf legen
frische Birnenscheiben darüber verteilen
einige Baumnusskerne und frische Preiselbeeren darübergeben
Pfeffern und backen

Toastbrot mit Butter bestreichen
Tomatenscheiben
Pfeffer-Boursinscheiben
Avocadoscheiben mit Zitronensaftbeträufelt
alles auf Toast schichten
Mit farbigem Pfeffer würzen und backen

Toast mit Kräuterbutter bestreichen
Champignons scheibeln
in einer Pfanne anbraten
nach belieben Schinkenwürfel beigeben
Meerrettichcantadou beigeben
Mit einem Schuss Sherry aufkochen
Champignonsauce auf die Toasts geben und backen

Toastbrot toasten
Mit Zigerbutter bestreichen
Specktranchen und Salbei in Pfanne anbraten
Kalbsleberplätzli in Butter beidseitig je 2min. braten
Mit Salz und Pfeffer würzen
Alles auf Toasts anrichten
Je 1 TL Zigerbutter darauf verteilen
sofort servieren

Mir läuft gleich selbst das Wasser im Mund zusammen :wink:

Gruss Plankton
Benutzeravatar
plankton
 
Beiträge: 3537
Registriert: 25 Apr 2005 11:13
Wohnort: Schweiz (Kt. Zürich)

Zigerbutter

Beitragvon crazycook » 26 Apr 2005 23:55

plankton hat geschrieben:Je 1 TL Zigerbutter


Äähäm... was ist das?
Zumindest ein Kommunikationsproblem :wink:
Benutzeravatar
crazycook
 
Beiträge: 3654
Registriert: 09 Jul 2004 15:51
Wohnort: NRW

@crazycook betr. Zigerbutter

Beitragvon plankton » 27 Apr 2005 08:04

Das ist eben etwas ganz "schwizerisches", weiss nicht ob es das bei euch gibt. Es ist eine Art Frischkäse mit ganz vielen Alpenkräutern. Der Ziger ist grünlich, da die Kräuter als Pulver bei der Herstellung des Käses verwendet wird und er richt einzigartig Herb. Keine Ahnung ob es so was bei Euch auch gibt. Es gibt das Zigerstöckli, das ist der Käse pur und ganz bröckelig, oder eben den Zigerbutter, da ist er mit Butter vermischt und streichfähig.
Hoffe, bist jetzt ein bisschen schlauer geworden ob meinen erklärungen
:wink:

Morgendlicher Gruss von Plankton
Benutzeravatar
plankton
 
Beiträge: 3537
Registriert: 25 Apr 2005 11:13
Wohnort: Schweiz (Kt. Zürich)

Re: @crazycook betr. Zigerbutter

Beitragvon teacy » 27 Apr 2005 10:21

plankton hat geschrieben:Es ist eine Art Frischkäse mit ganz vielen Alpenkräutern. Der Ziger ist grünlich, da die Kräuter als Pulver bei der Herstellung des Käses verwendet wird und er richt einzigartig Herb.


Hallochen

meinst den könnte man selbst herstellen, um welche Kräuter handelt es sich den? gitb ja so viele. Kräuter kann man doch trocknen und dann als pulver zermahlen. und eben Frischkäse.
Was ist den da noch so drin?
:) :roll:
Benutzeravatar
teacy
 
Beiträge: 564
Registriert: 21 Aug 2004 18:54
Wohnort: Siegen

@tecy

Beitragvon plankton » 27 Apr 2005 10:37

Ich hab im moment keinen Ziger im Haus, aber morgen geh ich einkaufen, da poste ich einen und dann schau ich mal, was da so genau drauf steht.
geb dir dann morgen darüber bescheid.

Plankton
Benutzeravatar
plankton
 
Beiträge: 3537
Registriert: 25 Apr 2005 11:13
Wohnort: Schweiz (Kt. Zürich)

Beitragvon teacy » 27 Apr 2005 11:14

okay danke :D
Benutzeravatar
teacy
 
Beiträge: 564
Registriert: 21 Aug 2004 18:54
Wohnort: Siegen

Beitragvon Swiss » 27 Apr 2005 13:02

Hallo zusammen

ich habe euch hier ein paar kleine Informationen über den Ziger:

Zieger (Schabzieger)
Beschreibung:

Ziger ist eine Masse, die sich beim Erhitzen von saurer Molke abscheidet. Diese Masse ist streichbar, weich und leicht krümelig. Ziger gehört eigentlich zu den Frischkäsen. Ziger ist die Basis für den bekannten Schabziger. Bei dessen Herstellung wir der Ziger kurz gereift wird, um dann mit Zigerkleepulver (=> Käseklee) gemischt und schliesslich zur typischen Form gepresst (Schabzigerstöckli).

Angebot:

Man bekommt den bekannten Glarner Schabziger. Daneben auch den mit Butter gemischten Ankezieger sowie die Zigerbutter. Die einzige Firma, die den Schabziger herstellt ist übrigens die Geska AG in Glarus.

Verwendung:

Ziger und Schabziger kann als Brotaufstrich verwendet werden. Daneben wird er auch für einige warme und kalte Gerichte gebraucht.

Vielleicht könnt ihr ja versuchen, den Käse zu bestellen.

Hoffe euch geholfen zu haben. :!: :?:

Liebe jedoch verregnete Grüsse aus Luzern :)
Swiss
 
Beiträge: 53
Registriert: 15 Mär 2005 12:49
Wohnort: Luzern

Beitragvon rnsnbrmpf » 27 Apr 2005 13:30

Hi Swiss,

hat der Zieger mit dem in Deutschland erhältlichen Hüttenkäse was zu tun? Deiner Konsistenzbeschreibung nach könnte es fast sein. Ich weiß aber nicht, wie der hergestellt wird.

Grüßle
Roland
Benutzeravatar
rnsnbrmpf
 
Beiträge: 2211
Registriert: 05 Apr 2005 15:29
Wohnort: Freiburg

Beitragvon teacy » 27 Apr 2005 13:38

mal eben ein "ja genau " in die runde werf. Hört sich wirklich so an. Dann spare ich mir die Arbeit.
Benutzeravatar
teacy
 
Beiträge: 564
Registriert: 21 Aug 2004 18:54
Wohnort: Siegen

Beitragvon Swiss » 27 Apr 2005 13:49

Tja, das ist eine gute Frage :P

Ich denke aber, dass Hüttenkäse etwas körniger ist.

Habe hier aber noch ein schnelles Rezept gefunden für Ziger. Ich kann mir schon vorstellen dass es ein grosser Unterschied ist, denn der Ziger wird wirklich nur aus der Molke gewonnen. Ich habe ihn schon lange nicht mehr gegessen, aber ich meine mich zu erinnern, dass er sehr streng im Geruch ist. :?

Vielleicht probiert ihr mal ds untenstehende Rezept.

Zutaten
2.5 - 3 l Milch, 1 dl weisser Weinessig
Zubereitung
Die Milch zum Sieden bringen. Dann den Weinessig hinzugiessen und nochmals aufkochen. Dabei keinesfalls rühren! Die Pfanne vom Herd nehmen, einen Moment stehen lassen. Dann den Zieger mit Hilfe einer Schaumkelle abschöpfen und in einem Salatsieb abtropfen lassen.

Hüttenkäse

Hüttenkäse wird aus pasteurisierter Magermilch der Kuh gemacht. Der Frischkäsebruch der Milch wird dabei doppelt erwärmt und erhält so diese körnige Konsistenz. In England wurde er auf dem Land einst mit frischer Sahne gemischt und galt als Arme-Leute-Essen ("Cottage-Cheese"). Hüttenkäse schmeckt leicht säuerlich und wird in Fettstufen von 20% und 30% Fett i. Tr. hergestellt.
Swiss
 
Beiträge: 53
Registriert: 15 Mär 2005 12:49
Wohnort: Luzern

VorherigeNächste

Zurück zu Rezeptchen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste