Zusammenstellung verschiedener Speisen und Getränke zu Menüs

Der Weihnachtsthread 2005

Der Weihnachtsthread 2005

Beitragvon Hillary » 23 Nov 2005 10:40

Ich bin hier so frei und beginn einfach mal......
vielleicht läßt sich sich der eine oder andere inspirieren, findet eine Idee und kann auch etwas dazu beitragen..........wär schön :lol: :lol:

Also der Bleistift ist gespitzt, die Einkaufslisten werden geschrieben, dieses WE beginnt die Plätzchenbackerei......
bei mir steht folgendes auf dem Plan



Weihnachtsbäckerei

meine geliebten Butterplätzchen
http://www.webkoch.de/rezept/47010,Butterpl%E4tzchen

die Nußtaler
http://www.webkoch.de/rezept/47009,Hasel-Walnu%DFtaler

Tecy's Schüttellebkuchen
http://www.webkoch.de/rezept/46548,Sch%FCttellebkuchen

Zimtkarten
http://www.webkoch.de/rezept/46845,Zimtkarten

Zitronenkarrees
http://www.webkoch.de/rezept/47149,Zitronenkarrees

nicht zu vergessen dieses super Stollenrezept
http://www.webkoch.de/rezept/46957,Mamas+Weihnachtsstollen

Weihnachtliche Gerichte

da beißt die Maus keinen Faden ab, an einem Feiertag gibt's die obligate Ente
http://www.webkoch.de/rezept/47343,Weihnachtsente+nach+Hausfrauenart
mit Rotkraut
http://www.webkoch.de/rezept/47344,Exotisches+Rotkraut

und einmal ist Wild geplant
http://www.webkoch.de/rezept/46989,Reh+in+Preiselbeerso%DFe

Jo, und was noch wichtiger ist, .........haben wir schon was in die Präsentkörbe??????? :shock: :oops: :oops: :oops:
muß zu meiner Schande gestehen ......Nö :oops:

aber ist nicht zu spät, wenn wir jetzt noch anfangen zu basteln

Geschenke

Link siehe unten
Hier läßt sich doch bestimmt noch etwas finden - Ginfrüchte und Cappucinolikör gehören auf alle Fälle dazu, ein paar exotische Öle und Essige sind in Arbeit.

Dessert's
hatten wir schon mal
http://www.webkoch.de/forum/viewtopic.php?t=1426

Lilli's http://www.webkoch.de/rezept/47200,Lebkuchencreme+an+Sauerkirschsauce werd ich auf alle Fälle mal ausprobieren.

....und wen's interessiert, dass gab's voriges Jahr
http://www.webkoch.de/forum/viewtopic.php?t=1586

Link für die Geschenke http://www.webkoch.de/db/stichwortanzeige.html/1789/Geschenk

Tschüß Hillary
Benutzeravatar
Hillary
 
Beiträge: 4758
Registriert: 29 Jul 2003 13:51
Wohnort: Zittauer Gebirge

Beitragvon kermit45 » 23 Nov 2005 11:43

Topfenstollen mit Marzipan


Für den Teig:

50 g Schweineschmalz
100 g Butter
500 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
je 1 Messerspitze gemahlener Zimt, Kardamom und Piment
2 Eier
250 g Magertopfen
1 Päckchen Vanillezucker
150 g Zucker
Schale einer halben unbehandelten Zitrone
4 Tropfen Bittermandelöl
3 EL Rum
250 g Korinthen
150 g gewürfeltes Zitronat
100 g gestiftelte Mandeln
Mehl zum Bestäuben

Für die Füllung:

100 g Marzipan-Rohmasse
50 g Staubzucker
1/2 Päckchen Vanillezucker
1 TL Kirschwasser
50 g kandierte Kirschen
30 g geschälte Pistazien

Für die Garnierung:

etwa 150 g Butter zum Backen und zum Bepinseln
Zucker und Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

Für die Füllung Marzipan mit Staub- und Vanillezucker sowie Alkohol glatt verkneten. Kirschen fein hacken, samt den Pistazien untermengen. Alles zu einer 4 cm dicken, knapp 30 cm langen Rolle formen.
Für den Stollen Schmalz mit Butter Schmelzen und auf Handwärme abkühlen lassen. Mehl mit dem Backpulver und den Gewürzen mischen. Eier mit Quark, Vanillezucker, Zucker, Zitronenschale, Mandelöl und Rum cremig aufschlagen und samt dem gerade noch flüssigen Fett in das Mehl kneten.
Korinthen waschen, gut abtrocknen und mit Zitronat und Mandeln in einer trockenen Pfanne etwas anwärmen. Mit Mehl bestäuben und schnell unter den Teig mengen.
Teig zu einer etwa 30 cm langen Rolle formen und mit den Handkanten der Länge nach in der Mitte eindrücken. Mit dem Teigroller den Spalt noch etwas ausrollen, so daß sich an den Längsseiten ein größerer und ein kleinerer Wulst bilden.
Marzipanrolle neben den großen Wulst legen. Den übrigen Teig so darüber schlagen, daß die beiden Wülste leicht versetzt nebeneinander liegen. Rechts und links mit den Handkanten leicht einkerben.
Elektro-Ofen auf gut 175° vorheizen. Den Stollen mit der Wölbung nach oben in die gut gebutterte Stollenform legen. Auf der unteren Schiene des heißen Ofens (E=175°/Gas=Stufe 2-3) 65-75 Minuten backen.
Nach 20 Minuten den Stollen öfters mit der flüssigen Butter bestreichen und nach dem Backen die übrige Butter darauf verstreichen. Sofort mit Zucker bestreuen und abkühlen lassen. Danach dick mit Staubzucker bestäuben.
Den Stollen anschließend in Alufolie wickeln und in einem Frischhaltebeutel oder in einer Dose luftdicht verpacken. Er sollte mindestens 3 Wochen an einem kühlen Ort (nicht im Kühlschrank!) durchziehen. Der Quarkstollen ist ungefähr 3 Monate haltbar.
Gutes Gelingen

:lol: Trag ich gerne dazu bei
liebe Grüße
Maxi
kermit45
 
Beiträge: 0
Registriert: 01 Jan 1970 02:00

Beitragvon Hillary » 23 Nov 2005 11:52

Ohlala, DER hört sich ja auch super an :lol: :lol: :lol: , schaffen wir ja grad noch bis Weihnachten. Der ist durch den Quark bestimmt auch nicht zu trocken.....
Ach Maxi, ich seh schon die Buffetköche bei unserer nächsten Urlaubsreise verzweifeln :lol: :lol: :lol: :wink: :wink:
Liebe Grüße nach Linz
Hillary
Benutzeravatar
Hillary
 
Beiträge: 4758
Registriert: 29 Jul 2003 13:51
Wohnort: Zittauer Gebirge

Beitragvon loehae » 23 Nov 2005 13:33

Huhuuu !
Ich habe schon gebacken und zwar Walnusstaler, Cappucinospritzgebäck, Baumkuchenspitzen, und tecys Lebkuchen, die ich nur empfeheln kann.
Ach ja, Schokocrossies sind ebenfalls in Dosen !!
Den Stollen, den Hillary empfohlen hat, mache ich auch noch, und zwar kommendes Wochenende.
Über Essen an Weihnachten habe ich mir noch keine genauen Gedanken gemacht, aber eine gewisse Tradition wird schon eingehalten. Die Familie möchte es so.

Gruß von Lilli
Benutzeravatar
loehae
 
Beiträge: 3050
Registriert: 06 Feb 2003 19:15
Wohnort: Neuseeland

Beitragvon Siri » 23 Nov 2005 14:05

hi weihnachtsvorbereiter,

desch hat bei uns noch a paar tage zeit...
... dann aber heftig!!

allerdings backe ich nur stollen (so ein paar kilo, mit und ohne rosinen), der rest wird gekauft (ausnahme: Renates Zimtkarten, da gab es schon einen 'testlauf'):
da ich zzt. in der pfefferkuchenhauptstadt bin, werde ich wohl ein paar teile direkt von hier mitnehmen!
Benutzeravatar
Siri
 
Beiträge: 6671
Registriert: 22 Mär 2004 02:28
Wohnort: im Dunstkreis von Berlin

Beitragvon Schoko-Biene » 23 Nov 2005 15:30

Hallo ihr alle,

ich dachte schon, hier wird fast nur gekocht (na ja, heißt ja schließlich auch "WebKOCH" :D und gar nicht gebacken! Nun bin ich ja beruhigt, dass sich doch noch ein paar Plätzchen-Freaks gefunden haben. Denn ich habe mir schon ca. 20 Plätzchenrezepte und so etwa 5 Rezepte für Konfekt/Pralinen bereitgelegt.

2 Sorten Plätzchen liegen schon in Dosen - nämlich die Zitronenkarrees (kann ich nur empfehlen!! :P ) und Grenobler Nußplätzchen. Die Nougatherzen sind schon gebacken und müssen heute noch gefüllt werden.

Da ich selbst keine Rosinen mag 8) , werde ich wahrscheinlich den Stollen wieder lieber kaufen. Oder hat jemand ein gutes Rezept für einen Ohne-Rosinen-Stollen parat?

Für die Kocherei zu Weihnachten werde ich mir noch ein paar Anregungen bei WK suchen - wahrscheinlich gibt es Wild, Thüringer Klöße (zu Weihnachten handgemacht :wink: ) und Rotkraut. Als Dessert habe ich ein Parfait geplant - das kann man gut vorbereiten.
Benutzeravatar
Schoko-Biene
 
Beiträge: 3564
Registriert: 15 Dez 2002 15:12
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Nostradamuz » 23 Nov 2005 15:30

bei uns gibts Weihnachtskuchen (über dessen andauernd tolle platzierung ich immer noch net ganz wegkomme ;) ) , Lebkuchen die die tage wohl mal dran sind , Butterplätzchen und selbstredend Mustacei :)

Und Spekulatius, ws für mich aber net unbedingt ein Weihnachtsgebäck ist...ich mag das das ganze jahr über :)


[2005-11-23 14:31] Bearbeitet durch -Nostradamuz-
Nostradamuz
 
Beiträge: 2042
Registriert: 31 Okt 2004 23:24

Beitragvon Schoko-Biene » 23 Nov 2005 15:35

Nostradamuz hat geschrieben: und selbstredend Mustacei :)


Selbstredend?? :? Was ist Mustacai?? :roll:
Benutzeravatar
Schoko-Biene
 
Beiträge: 3564
Registriert: 15 Dez 2002 15:12
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Nostradamuz » 23 Nov 2005 15:43

Mostbrötchen aus dem alten rom das rezept ist 2000Jahre alt und immer noch gut:



Mustei oder Mustacei (Mostbrötchen)

ZUTATEN:

500 g Mehl
0,3 l Traubensaft
2 EL Aniskörner
1 EL Kümmel
100 g Schmalz
50 g geriebener Käse (am Besten Schafskäse)
ca. 20 Lorbeerblätter
KOCHZEIT: ca. 20 min. bei 180° backen.

Es empfiehlt sich, die Mostbrötchen mit Hefeteig zuzubereiten, da sie sich auf diese Weise länger halten und nicht so hart werden. Den Hefeteig setzt man mit dem Mehl, dem Traubesaft und einem Würfel Hefe an und lässt ihn gehen, bevor man die restlichen Zutaten dazugibt. Kleine Brötchen formen und auf zwei Lorbeerblätter legen und abbacken.

Diese Mostbrötchen eigenen sich hervorragend als Beilage für viele Gerichte.

KOCHANLEITUNG NACH RÖMISCHER QUELLE:

Mostbrötchen mache folgendermaßen:
besprenge einen Scheffel (ca. 9 L) Weizenmehl mit Most; gib dazu Anis, Kümmel, 2 Pfund (ca. 665 g) Schmalz, 1 Pfund (ca. 330 g) Käse, und wenn du sie geformt hast, gib die Lorbeerblätter darunter, wenn du sie backst.
Nostradamuz
 
Beiträge: 2042
Registriert: 31 Okt 2004 23:24

Beitragvon Schoko-Biene » 23 Nov 2005 15:51

Hi Nostradamuz, danke dir. Das klingt ja echt interessant. Kann man statt der Anis- und Kümmel-Körner auch gemahlene Gewürze verwenden?
Benutzeravatar
Schoko-Biene
 
Beiträge: 3564
Registriert: 15 Dez 2002 15:12
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Nostradamuz » 23 Nov 2005 15:53

ich zermörser sie auch immer
Nostradamuz
 
Beiträge: 2042
Registriert: 31 Okt 2004 23:24

Mustei oder Mustacei (Mostbrötchen)

Beitragvon Siri » 23 Nov 2005 16:00

hi römer!
Nostradamuz hat geschrieben:Mostbrötchen aus dem alten rom das rezept ist 2000Jahre alt und immer noch gut...
los, ab damit in die db!!
... damit du das teil auch nächstes jahr noch selber wiederfindest:
http://www.webkoch.de/forum/viewtopic.p ... i+mustacei
Benutzeravatar
Siri
 
Beiträge: 6671
Registriert: 22 Mär 2004 02:28
Wohnort: im Dunstkreis von Berlin

Beitragvon Nostradamuz » 23 Nov 2005 16:03

Das Rezept so stammt von der Seite des Römischen Museums, das geb ich nciht ein, zumal ich es noch nicht aml abwandle sondern sie so perfekt werden.

Hier der Link:

http://roemerpark.koengen.de/modules/ti ... x.php?id=7

das museum ist übrigens ne reise wert!
Nostradamuz
 
Beiträge: 2042
Registriert: 31 Okt 2004 23:24

Beitragvon Nostradamuz » 23 Nov 2005 16:05

was ich eingeben kann ist eine verfällschte Variante die fast an pampuschkis rankommt als beilage
Nostradamuz
 
Beiträge: 2042
Registriert: 31 Okt 2004 23:24

Beitragvon Siri » 23 Nov 2005 16:21

hi Torsten,

wenn'ste die quelle angibst, kannst du es doch reinstellen!
Benutzeravatar
Siri
 
Beiträge: 6671
Registriert: 22 Mär 2004 02:28
Wohnort: im Dunstkreis von Berlin

Nächste

Zurück zu Menüzusammenstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron