Alles rund um gesunde Ernährung. Hinweise und Tipps um gesünder durchs Leben zu kommen.

Thema Übergewicht

Thema Übergewicht

Beitragvon loehae » 17 Mai 2005 12:45

Möchte hier kurz zusammenfassen,was ich in einem Fachmagazin gelesen habe:
Der durchschnittliche BMI von Models in den 50er Jahren lag bei 26, heute liegt er bei 20. Diesem Schönheitsideal wollen vor allem Frauen entsprechen. Die alljährlichen Diäten führen aber zwangsläufig zum Jojo-Effekt. Das Auslassen von Mahlzeiten trotz Hunger, Fastentage sowie Gewichtsreduzierung mit Diuretika und Abführmitteln stören die innere Feinabstimmung und ziehen Kompensationsmechanismen wie Heißhunger oder " Fressattacken" nach sich. Auch veraltete Erziehungsregeln wie " man muss den Teller leer essen ", stören die innere Regulation und führen zu einem von außen gesteuerten Essverhalten.
Hier dienen häufige oder überkalorische Mahlzeiten der kompensatorischen Scheinbefriedigung. Weitere psychische Probleme ergeben sich durch ungünstige psychosoziale Auswirkungen. Übergewichtige Kinder werden von Gleichaltrigen mit Adjektiven wie faul oder unbeliebt belegt. Lehrer halten adipöse Kinder für weniger intelligent, träge und von geringer Selbstdisziplin.
Tatsächlich erreichen Übergewichtige seltener höhere Schulabschlüsse und sind an Universitäten unterrepräsentiert. Adipöse haben Probleme, beziehungen zu schließen. Insbesondere sind dicke Frauen als Partner wenig beliebt. Als Folge verhalten sich Übergewichtige regeressiv und werden häufig durch Diskriminierung und Isolation depressiv.

Gruß
Lilli
Benutzeravatar
loehae
 
Beiträge: 3050
Registriert: 06 Feb 2003 19:15
Wohnort: Neuseeland

Beitragvon Cayenne » 17 Mai 2005 14:47

Uebergewichtige Menschen - ob Kinder oder Erwachsene-, duerften sich eigentlich nicht beschweren, denn: "Wer hat sie denn dick gemacht" ?? Nur sie selbst !
Mehr Denken als Essen ! Sonst nichts !

LG
Cayenne :D
Benutzeravatar
Cayenne
 
Beiträge: 758
Registriert: 22 Apr 2005 12:19
Wohnort: Neuseeland - bei den Kiwis

Beitragvon wesley77 » 17 Mai 2005 15:53

Eigentlich müßten doch alle schlank sein, wenn man sich mal ansieht, wie viele Frauenzeitschriften alleine jede Woche eine neue Diät anpreisen. 3 kg in einer Woche oder so ähnlich sind doch keine Seltenheit.

Sicher ist jeder für sein Gewicht selber verantwortlich. Ich hätte auch gerne ein paar Pfündchen weniger, aber es schmeckt halt doch immer so gut... (und ab 40 wirds eh immer schwieriger, abzunehmen)

LG Christa
wesley77
 
Beiträge: 0
Registriert: 01 Jan 1970 02:00

Beitragvon loehae » 17 Mai 2005 16:17

ChristaLea hat geschrieben:Eigentlich müßten doch alle schlank sein, wenn man sich mal ansieht, wie viele Frauenzeitschriften alleine jede Woche eine neue Diät anpreisen. 3 kg in einer Woche oder so ähnlich sind doch keine Seltenheit.
....... (und ab 40 wirds eh immer schwieriger, abzunehmen)

Hallo ChristaLea !
Da kommt die Sache mit dem Jojo Effekt zum Tragen, du nimmst zwar schnell ab, aber ebenso schnell wieder zu. Es ist eine Umstellung der Essgewohnheiten erfoderlich und zusätzlich Bewegung, regelmäßig Sport.

Und ab 40 geht es noch genau so gut. Meine Schwester hat weit in den 40gern 15 Kilo angenommen und das Gewicht gehalten .

Liebe Grüße
Lilli
Benutzeravatar
loehae
 
Beiträge: 3050
Registriert: 06 Feb 2003 19:15
Wohnort: Neuseeland

Beitragvon fuffi » 17 Mai 2005 18:24

Hallo,

also, ich bin in keiner Weise mehr bereit mich auf eine Diät einzulassen.

Das Leben rast dahin. Meine 2. Lebenshälfte mit Hungern verbringen. Nein :!:

Mit 65 Kilo habe ich zwar keine Twiggy-Figur, aber ich fühle mich immer noch wohl in meiner Haut.

Und da Essen nun mal zu den schönen Dingen des Lebens gehört, habe ich beschlossen so zu bleiben. :twisted:

Gruß fuffi
Benutzeravatar
fuffi
 
Beiträge: 1463
Registriert: 13 Mai 2004 19:48
Wohnort: niederbayern

Beitragvon Helga2 » 17 Mai 2005 19:10

aber Helga, mit 65kg hast du ja kein Übergewicht, außer du bist nur 1,5m groß.... Hier ist echte Adipositas gemeint, nicht die paar kg, die einen von Gr. 34/36 trennen.

Leider liegt die Veranlagung hierfür auch teilweise in den Genen - von ungesunder Ernährung und Lebensweise einmal abgesehen, auch die Veranlagung, z.B. bei Stress dick zu werden, ist genetisch. Aber natürlich kann man dagegen ankämpfen, oder es eben gar nicht so weit kommen lassen.

Grüße,
Heike
Benutzeravatar
Helga2
 
Beiträge: 802
Registriert: 30 Dez 2004 21:36
Wohnort: Muenchen

Beitragvon Neele » 17 Mai 2005 20:24

Aber ich glaube schon, dass Kinder keine Schuld an ihrem Übergewicht haben. Sie sind doch ein Produkt der elterlichen Küche. Wenn ich sehe, was so in meinem Bekanntenkreis gekocht wird... :shock:

Freunde von uns mästen ihren Jungen mit Wurst, Wurst, Wurst. Von morgens bis abends. Dazwischen gibt es noch Fleisch. Der Junge nimmt seit seinem 5. Lebensjahr Tabletten gegen einen erhöhten Cholesterin-Spiegel. :shock: Mittlerweile ist er stark übergewichtig und geht regelmäßig zum Turnen. Haha, was nützt das Turnen, wenn er weiter so isst. Aber er kann nichts dafür, was soll der kleine Mann machen? Selber kochen? :roll: Ne, für den Jungen ist diese Ernährung absolut normal. :evil: Ich finde was die Eltern da machen ist fahrlässig.
Neele
 
Beiträge: 456
Registriert: 10 Apr 2005 20:02
Wohnort: Schweiz

Beitragvon teacy » 17 Mai 2005 20:39

Neele hat geschrieben:Aber ich glaube schon, dass Kinder keine Schuld an ihrem Übergewicht haben. Sie sind doch ein Produkt der elterlichen Küche. Wenn ich sehe, was so in meinem Bekanntenkreis gekocht wird... :shock:

Freunde von uns mästen ihren Jungen mit Wurst, Wurst, Wurst. Von morgens bis abends. Dazwischen gibt es noch Fleisch. Der Junge nimmt seit seinem 5. Lebensjahr Tabletten gegen einen erhöhten Cholesterin-Spiegel. :shock: Mittlerweile ist er stark übergewichtig und geht regelmäßig zum Turnen. Haha, was nützt das Turnen, wenn er weiter so isst. Aber er kann nichts dafür, was soll der kleine Mann machen? Selber kochen? :roll: Ne, für den Jungen ist diese Ernährung absolut normal. :evil: Ich finde was die Eltern da machen ist fahrlässig.


Ja genau aber das schlimmste kommt noch dabei, wir eltern verbieten den Kids zu viel was dazu beträgt, dick zu werden, z.B. in den Bäumen rumklettern (ist zu gefährlich; wird verboten). Es ist zu gefährlich von der Schule oder Kindergarten nach haus zu laufen, werden also abgeholt mit Auto natürlich. Und da gibt es noch so viele Dinge. Auch diese sache, Fernseher als Babysitter, ist auch nicht das wahre.

Also wie oft ich mit meinen Jungs mal eine Fahrradtour mache oder wir gehen eifach mal spazieren, oder schwimmen. Fast jedes Wochenende.
Und in den Bäumen rumklettern, meinje einfach nicht hinsehen.

Und
Cayenne hat geschrieben:Uebergewichtige Menschen - ob Kinder oder Erwachsene-, duerften sich eigentlich nicht beschweren, denn: "Wer hat sie denn dick gemacht" ?? Nur sie selbst !


Ich bin nicht dick, treibe mächtig viel Sport und ernähre mich ausgewogen (habe noch nie eine Diät gemacht), aber da ich mit vielen Leuten im Fitnessstudio zusammen komme, weiß ich das es auch gesundheitliche Probleme gibt, diese sind leicht zu beheben aber nicht jeder Arzt sagt es, dem Patienten. Gut ich weiß es aber eine Laie ist da mächtig gearscht. Aber heute kan man sich auch gut im Internet informieren.


[2005-05-17 20:41] Bearbeitet durch -tecy-
Benutzeravatar
teacy
 
Beiträge: 565
Registriert: 21 Aug 2004 18:54
Wohnort: Siegen

Beitragvon loehae » 17 Mai 2005 20:55

Hallo Tecy !
tecy hat geschrieben:Ja genau aber das schlimmste kommt noch dabei, wir eltern verbieten den Kids zu viel was dazu beträgt, dick zu werden, z.B. in den Bäumen rumklettern (ist zu gefährlich; wird verboten). Es ist zu gefährlich von der Schule oder Kindergarten nach haus zu laufen, werden also abgeholt mit Auto natürlich. Und da gibt es noch so viele Dinge. Auch diese sache, Fernseher als Babysitter, ist auch nicht das wahre.

Meiner Ansicht nach ist das ebenso ein Problem des Vorbilds ! Wenn Eltern kein Vorbild sind, in punkto Essen, aber auch im Sport oder sonstigen Freizeitaktivität,wenn sie größtenteils ihre Freizeit vor dem Fernseher verbringen, woran sollen sich die Kindern denn orientieren.?
Aktivität ist gefordert !!
tecy hat geschrieben:Und
Cayenne hat geschrieben:Uebergewichtige Menschen - ob Kinder oder Erwachsene-, duerften sich eigentlich nicht beschweren, denn: "Wer hat sie denn dick gemacht" ?? Nur sie selbst !


aber da ich mit vielen Leuten im Fitnessstudio zusammen komme, weiß ich das es auch gesundheitliche Probleme gibt, diese sind leicht zu beheben aber nicht jeder Arzt sagt es, dem Patienten.

ich sehe es ein wenig anders, denn die Ursachenkette ist doch folgendermaßen :
Zuerst essen die Menschen zuviel, falsch und bewegen sich kaum, danach kommen die gesundheitlichen Beschwerden, so dass man den Ärzten die Schuld mitnichten in die Schuhe schieben kann, AUßERDEM gibt es nur wenig Patienten, die das tun, was ihr Arzt ihnen vorschlägt, sondern man meint mit einpaaar Pillen ist es getan. DEM ist nicht so, sondern da ist wiederum Mitarbeit gefragt, Aufraffen, Aktivität und Disziplin. DARAN mangelt es bei vielen.

Gruß
Lilli
Benutzeravatar
loehae
 
Beiträge: 3050
Registriert: 06 Feb 2003 19:15
Wohnort: Neuseeland

Beitragvon Helga2 » 17 Mai 2005 21:18

... ich denke, da kommt auch noch falsche Ernährung ins Spiel (siehe Deutschlands Essenskultur), Fastfood, Süßigkeiten, billiges, schlechtes Essen... Katinenessen, Mensaessen, Kitaessen - Dies, gemischt mit Bewegungsmangel, ständigem Glotzen oder vor dem Comp sitzen, mit der entsprechenden Veranlagung: wer legt da nicht zu?

Wobei die Aufklärung doch so weit geht, dass inzwischen doch jeder wissen sollte, was er sich unter einer gesunden Ernährung bzw. vorzustellen hat. Typisch ist ja dann wieder auch, dass Übergewicht, ähnlich wie beim Rauchen, dann wieder ein eher ein schichtspezifisches Problem ist...

Kein Kind ist aber von Geburt an übergewichtig. Da haben dann schon die Eltern ihre Hände im Spiel, als Ernährende und als Vorbilder -

Heike
Benutzeravatar
Helga2
 
Beiträge: 802
Registriert: 30 Dez 2004 21:36
Wohnort: Muenchen

Beitragvon loehae » 17 Mai 2005 21:31

Helga2 hat geschrieben:Kein Kind ist aber von Geburt an übergewichtig. Da haben dann schon die Eltern ihre Hände im Spiel, als Ernährende und als Vorbilder -

Hallo Heike !
Ich gebe dir zu 100% recht in dem was du sagst. Und die Gene sind eine beliebte Ausrede für das Versagen der Eltern im Bereich Ernährung und Bewegung.

Wünsche dir einen schönen Abend
Lilli
Benutzeravatar
loehae
 
Beiträge: 3050
Registriert: 06 Feb 2003 19:15
Wohnort: Neuseeland

Beitragvon Cayenne » 18 Mai 2005 07:00

Neele hat geschrieben:Aber ich glaube schon, dass Kinder keine Schuld an ihrem Übergewicht haben. Sie sind doch ein Produkt der elterlichen Küche. Wenn ich sehe, was so in meinem Bekanntenkreis gekocht wird... :shock:


Nun, ich bleibe dabei was ich gesagt habe - aber, ja, es gibt ein grosses ABER !
Es kommt drauf an wo man lebt. Bei euch ist es vielleicht anders, die Mutter ist Zuhause und verpflegt die Kinder, gibt ihnen auch vielleicht etwas zum Essen mit in die Schule.
Wo ich lebe, in den USA und anderen Laendern sieht es anders aus - und darauf hat sich mein Statement berufen. Beide Eltern arbeiten, die Kinder sind bis 15-16 Uhr in der Schule mit einer kurzen Mittagspause. Die Eltern geben den Kindern Geld mit fuer Lunch. Und da faengt das Problem an (das Uebergewichtproblem ist nicht nur auf Deutschland beschraenkt). Die Kindern fuettern sich mit Big Macs, Pies, (fette ungesunde Pasteten) Milk Shakes, Chips (Fritten), und wenn noch Geld uebrig ist, werden Lolly's (Bonbons) gekauft oder Schokolade etc..
Konnte ich euch ueberzeugen, das auch die Kinder selbst Schuld sind wenn sie dick werden?

LG
Cayenne
Benutzeravatar
Cayenne
 
Beiträge: 758
Registriert: 22 Apr 2005 12:19
Wohnort: Neuseeland - bei den Kiwis

Beitragvon plankton » 18 Mai 2005 09:18

Hallo Chayenne!

Überzeugt? Nicht ganz.
Wenn Du als Kind nichts anderes gelernt hast, von klein auf, wie sollten sie dann selber drauf kommen das es ungesund ist was sie da futtern?
Als Baby bekamen sie die Milch aus Colaförmigen Schoppenflaschen (hab ich in nem Bericht über Amerika gesehen). Sind die Eltern zu Hause sind sie zu Müde um zu kochen und werfen irgend ne Pizza in den Ofen oder wärmen sonst was Fertiges auf.
Was macht so ein Kind wenn es in die Schule kommt? Es isst das was es kennt!
Das andere Problem, gerade in Amerika, Fastfood ist so billig, das vor allem die ärmeren in solchen Ketten essen, weil einkaufen teurer ist. Haben solche Kinder eine Wahl?
Die Ansicht, das aber Erwachsene selber schuld sind, die teile ich mit dir (ausser in medizinischen Fällen). Und da wären wir wieder bei den Kindern, die ja auch mal erwachsen werden. Die müssten jetzt lernen, was es heisst gesund zu essen. Denke das ist gar nicht so einfach, wenn man eine ganze Kindheit lang mit anderem Essverhalten und anderem Geschmack gross geworden ist!

Gruss Evelin
Benutzeravatar
plankton
 
Beiträge: 3537
Registriert: 25 Apr 2005 11:13
Wohnort: Schweiz (Kt. Zürich)

Beitragvon loehae » 18 Mai 2005 10:34

Hi Evelin !
plankton hat geschrieben:Die Ansicht, das aber Erwachsene selber schuld sind, die teile ich mit dir (ausser in medizinischen Fällen).

Und die medizinischen Fälle sind fast im Promillebereich anzusiedeln, so dass es im Prinzip keine Entschuldigung gibt.

Gruß aus Bonn
Lilli
Benutzeravatar
loehae
 
Beiträge: 3050
Registriert: 06 Feb 2003 19:15
Wohnort: Neuseeland

Beitragvon loehae » 18 Mai 2005 10:42

Cayenne hat geschrieben:Konnte ich euch ueberzeugen, das auch die Kinder selbst Schuld sind wenn sie dick werden?

Meine Meinung ist dies auch, zumindest tragen sie eine Mitschuld. Kinder wissen sehr wohl, dass gewisse Nahrungsmittel ungesund sind und dick machen. Darüberhinaus liegt es an ihnen, sich zur Kompensation ausreichend sportlich zu betätigen. Ich kenne all dies Dinge von meinen Jungs, die sich auch ab und zu einen Burger nicht verkneifen können, AAAAABER, sie sind den ganzen Tag sportlich aktiv, so dass keiner von ihnen auch nur ein Gramm zuviel Fett hat
Übergewicht entsteht nicht NUR aus falscher Ernährung, sondern AUCH infolge mangelnder Bewegung..

Grüße an alle
Lilli
Benutzeravatar
loehae
 
Beiträge: 3050
Registriert: 06 Feb 2003 19:15
Wohnort: Neuseeland

Nächste

Zurück zu Gesunde Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste