Dieses Forum ist für kleine Rezept- und Dekoideen, die nicht unbedingt in die Rezeptdatenbank gehören.

Verschiedene Fondues und Beilagen

Beitragvon loehae » 22 Feb 2005 13:03

Hallo zusammen !

Dennoch war es ein guter Anlass Meinungen diesbezüglich auszutauschen, denn sie sind offensichtlich unterschiedlich !

LG Lilli
Benutzeravatar
loehae
 
Beiträge: 3050
Registriert: 06 Feb 2003 19:15
Wohnort: Neuseeland

Walliser Tomatenfondue

Beitragvon Hillary » 14 Apr 2005 10:23

aus dem letzten Kauflandwerbeblatt:
Walliser Tomatenfondue

3 Tomaten, gehäutet,gewürfelt
1 Knoblauchzehe, gepreßt
1 Zwiebel, fein gehackt
etwas Butter zum anbraten
0,25 l Weißwein
500 g Le Gruyere, gerieben
300 g schweizer Emmentaler, gerieben
3-4 Tl Stärke
1 Gläsle Kirschwasser
Pfeffer,Muskat,Majoran oder Oregano zum abschmecken

Tomate mit Knofi und Zwiebel anschwitzen, mit Weißwein ablöschen.
Nach und nach den geriebenen Käse zugeben, auf kleiner Flamme unter ständigem Rühren vorsichtig schmelzen lassen.
Stärke im Kirschwasser verquirlen, zugeben und aufkochen lassen.
Mit den Gewürzen abschmecken.
Darhinein stippt man Weißbrotwürfel, aber auch bissfestes Gemüse ist möglich.
Benutzeravatar
Hillary
 
Beiträge: 4743
Registriert: 29 Jul 2003 13:51
Wohnort: Zittauer Gebirge

Artischocken Fondue

Beitragvon loehae » 29 Apr 2005 10:17

Ist zwar kein Fondue im eigentlichen Sinne, stelle es aber dennoch ein :

Artischocken-Fondue

4 Personen

3 Zitronen
4 Artischocken
Salz
8-10 Sardellenfilets
1/2 Bund Basilikum
2 Eigelb (Kl. M)
150 ml Olivenöl
1 durchgepreßte Knoblauchzehe
Pfeffer
300 g Tomaten
1 Frühlingszwiebel
1/2 Bund Dill
1 große reife Avocado
200 g Doppelrahm-Frischkäse
1 Bund Petersilie


1. Eine halbe Zitrone in 4 Scheiben schneiden. Andere Hälfte auspressen. Artischockenstiele abbrechen, äußere Blätter entfernen. Obere Artischockenblätter einkürzen. Je 1 Zitronenscheibe auf einen Stielansatz binden. Salzwasser aufkochen. Zitronensaft dazugießen und Artischocken darin bei geringer Hitze 30-40 Min. kochen. Übrige Zitronen auspressen.

2. Für die Sardellensauce Sardellen hacken und trockentupfen. Basilikum hacken. Eigelb und 2 El Zitronensaft mit den Quirlen des Handrührers verschlagen. 130 ml Öl erst tröpfchenweise, dann in dünnem Strahl zugeben, dabei auf höchster Stufe weiterschlagen. Knoblauch, Sardellen und Basilikum untermischen, salzen und pfeffern.

3. Für die Tomatensauce Tomaten halbieren, entkernen und würfeln. Frühlingszwiebel kleinschneiden. Tomaten, Frühlingszwiebel klein schneiden. Tomaten, Frühlingszwiebel, 2 El Olivenöl mischen. Dill hacken und unterheben, salzen und pfeffern.

4. Für die Avocadocreme Avocado halbieren und den Stein entfernen. Fruchtfleisch und 2 El Zitronensaft pürieren, Frischkäse zugeben. Petersilie hacken. Zur Avocadocreme geben, salzen und pfeffern.

5. Artischocken aus dem Wasser heben, umgedreht kurz abtropfen lassen. Mit den Saucen servieren.

Quelle:
Livingathome.de
Benutzeravatar
loehae
 
Beiträge: 3050
Registriert: 06 Feb 2003 19:15
Wohnort: Neuseeland

Beitragvon loehae » 29 Apr 2005 14:24

Aus aktuellem Anlass ein Fondue mit Schabziger:

4 Birnen
Zuckersirup
50 g Schabziger
200 g Bergkäse
200 g Milder Gruyère
200 g Rezenter Gruyère
150 g Tilsiter
4 Tl. Maizena
3 1/2 dl Apfelwein
1 Gläschen Williamsschnaps
Schwarzer Pfeffer
500 g Dunkles Brot; gewürfelt

Zubereitung
Die Birnen schälen, in Zuckersirup weichkochen.
Den Ziger und den Käse reiben. Käse, Maizena, Apfelwein und Williamsschnaps in den Caquelon geben und unter Rühren aufkochen.
Die Birnen separat zum Fondue servieren.

Fondue-Tips Das Fondue wird sämiger, wenn der geriebene Käse vorgängig etwa 2 Stunden im Wein eingelegt wird. Wenn das Fondue zu dünn geraten ist: etwa 1 Tl. Maisstärke in Kirsch oder Wein auflösen und unter kräftigem Rühren auf stetem Feuer langsam ins Fondue geben.
Wenn das Fondue zu dick geraten ist: unter kräftigem Rühren zusätzlich etwas Weisswein dazugeben.
Wenn das Fondue sich trennt: 1 Tl. Maizena mit 2 El. Weisswein und 1 Tl. Zitronensaft verrühren und unter kräftigem Rühren auf der heissen Herdplatte ins Fondue geben.

Gruß
Lilli
Benutzeravatar
loehae
 
Beiträge: 3050
Registriert: 06 Feb 2003 19:15
Wohnort: Neuseeland

@ Lilli - Award für dich

Beitragvon Patricia9369 » 02 Mai 2005 00:15

Hallo Lilli!

Angekündigt hatte ich ihn früher schon, wie du dich bestimmt erinnerst. Ich denke spätestens jetzt, nachdem du uns allen (webköchen-/innen) mit soviel Rat & Tat zur Seite gestanden hast und (unter anderem) diesen Superthread initiert hast, ist er real fällig.

Dein Award:

Bild

Er kommt von Herzen und soll ein Zeichen für deine 28jährige Kochlaufbahn und dein enormes Wissens setzen.

Liebe Grüße, Patricia


P.S.: Sicherheitshalber geht er dir auch per mail zu.




[2005-05-02 01:23] Bearbeitet durch -Patricia9369-
Benutzeravatar
Patricia9369
 
Beiträge: 3401
Registriert: 16 Feb 2004 00:31
Wohnort: Hamburg

Danke ! @Pat

Beitragvon loehae » 02 Mai 2005 11:52

Hi Pat !
Ich freue mich riesig über deine Anerkennung, bin ein wenig überrascht und sage herzlichen Dank !

Viele sonnige Grüße nach Hamburg und überall dorthin wo es webköche gibt !
Lilli
Benutzeravatar
loehae
 
Beiträge: 3050
Registriert: 06 Feb 2003 19:15
Wohnort: Neuseeland

@ Lilli

Beitragvon Patricia9369 » 02 Mai 2005 12:08

Hi Lilli!

Freut mich, das die Überraschung gerlungen ist. Wichtig ist für mich, das du dich gefreut hast. Und verdient hast du dir den Award wirklich!

Also, viel Spaß damit und mach weiter so. Ohne dich wärs im webkoch nicht das gleiche. :wink:

Liebe Grüße nach Bonn! Da du ja Sonne hast, brauch ich dir keine zu wünschen, aber wer nur Wolken hat, kann sich gern melden. :lol: Vielleicht schaff ichs ja etwas von den Sonnenstrahlen hinzupusten... Vielleicht in die zitternden Berge zu Hillary? :wink:

Pat
(die jetzt aber wirklich endlich eine Runde schlafen geht)
Benutzeravatar
Patricia9369
 
Beiträge: 3401
Registriert: 16 Feb 2004 00:31
Wohnort: Hamburg

Beitragvon loehae » 19 Okt 2005 19:18

Brandneu in unsere Datei:
Pikante Limette zu Fleischfondue:
Pikante Limette

Gruß von Lilli
Benutzeravatar
loehae
 
Beiträge: 3050
Registriert: 06 Feb 2003 19:15
Wohnort: Neuseeland

Beitragvon Sabine_S » 15 Dez 2005 20:34

Weihnachten naht, am Heiligen Abend gibt es bei uns Fondue. Hier zwei meiner Lieblingsrezepte für Fonduesaucen.

Teufelssauce
6 EL Tomatenketchup
1 kleine zerdrückte Knoblauchzehe (oder auch mehr!)
3 EL Öl
Salz, Zucker und Tabasco verrühren

Currysauce
1/2 Zwiebel fein hacken, mit
2 TL Curry,
1 EL gehackte Mandeln
1 EL Sojasauce
2 EL Chutney und
2 EL Sahne vermischen.
Dann noch mit Mayonnaise strecken.

Viele Grüße

Sabine
Benutzeravatar
Sabine_S
 
Beiträge: 1404
Registriert: 22 Jul 2005 17:55

Beitragvon loehae » 29 Dez 2005 16:43

Dieses Rezept gehört auch noch hier herein:
Ostschweizer Fondue
Benutzeravatar
loehae
 
Beiträge: 3050
Registriert: 06 Feb 2003 19:15
Wohnort: Neuseeland

Preisfrage: Gewürz für Antipasti (Paprika)

Beitragvon crazycook » 29 Dez 2005 22:37

Hi Koch-Spezis,

gerade sitze ich an den Antipasti zum Fondue und habe gehäutete rote Paprika mit Balsamico bianco, Olivenöl, Knoblauch, Mühlensalz und -pfeffer sowie gemischten Kräutern eingelegt. Soweit ganz gut; es fehlt aber das gewisse Extra.
Ich möchte wetten, euch fällt ein abgefahrener Zusatz ein (kein Chili; ist bereits an meinen Champignons und dito den Oliven). Etwas, das noch gut durchzieht bis Silvester.
Was könnte abgefahren schmecken?
LG Susi
Benutzeravatar
crazycook
 
Beiträge: 3654
Registriert: 09 Jul 2004 15:51
Wohnort: NRW

Beitragvon spede » 29 Dez 2005 23:19

Hallo Susi
Wie wäre es mit Curry? Habe es schon mit grüner Paprika gegessen (auswärts). Bin mir aber nicht sicher, ob die rote Paprika sich evt. verfärbt. Was anderes kommt mir im Moment auch nicht in den Sinn. Soll es überhaupt scharf werden? Evt. Sambal Olek?
Lass hören!

LG Spede
spede
 
Beiträge: 147
Registriert: 28 Sep 2005 22:08
Wohnort: Schweiz

Paprika mit Gewürz

Beitragvon crazycook » 29 Dez 2005 23:28

spede hat geschrieben:ob die rote Paprika sich evt. verfärbt


Hi Spede,
das Verfärben wäre nicht schlimm; das Ganze schmeckt zurzeit allerdings eher mediterran.
Grüne Paprika mit Curry sind jedoch eine tolle Idee, die werde ich mir vormerken und experimentieren. Wie in etwa funktioniert das?
Ich bin ratlos, was zu den roten Paprika noch passen könnte.
Ach ja: nee, scharf ist genug.


[2005-12-29 22:29] Bearbeitet durch -crazycook-
Zuletzt geändert von crazycook am 29 Dez 2005 23:29, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
crazycook
 
Beiträge: 3654
Registriert: 09 Jul 2004 15:51
Wohnort: NRW

Beitragvon kermit45 » 29 Dez 2005 23:28

Hallo Susi,
ich würde unbedingt eine Prise Zucker hineingeben,ich mache das bei der Paprika Antipasti immer,kommt gut,dieses Gemisch aus Säure vom Essig und eine Prise Zucker.
Liebe Grüße
Maxi
kermit45
 
Beiträge: 0
Registriert: 01 Jan 1970 02:00

Re: Paprika mit Gewürz

Beitragvon spede » 29 Dez 2005 23:44

crazycook hat geschrieben:Wie in etwa funktioniert das?

Keine Ahnung. Paprika war irgendwie in mildem Essig eingelegt. War überhaupt nicht scharf. Nur ein Hauch von Currygeschmack. Sorry, kann dir nicht mehr sagen.
crazycook hat geschrieben:Ich bin ratlos, was zu den roten Paprika noch passen könnte.

hirn, hirn, hirn..... ich auch! :oops: :oops:
spede
 
Beiträge: 147
Registriert: 28 Sep 2005 22:08
Wohnort: Schweiz

VorherigeNächste

Zurück zu Rezeptchen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DemarcusYearby, SaranMerrick, TonaGuiterrez und 14 Gäste

cron