Dieses Forum ist für kleine Rezept- und Dekoideen, die nicht unbedingt in die Rezeptdatenbank gehören.

Verschiedene Fondues und Beilagen

Die Brühe zum Fondue

Beitragvon loehae » 14 Dez 2004 12:32

500g Roastbeefknochen, Knochen von ca. 8oog Hähnchenbrust, die man für das Fondue nimmt, 1 El Öl, 1 Bd Suppengrün, 1 Lorbeerblatt, gekörnte Brühe, Salz und Pfeffer.
Knochen mit dem geputzten Suppengrün und dem Lorbeerblatt im Ol andünsten, 21/2 l Wasser dazugießen und mit gek. Brühe würzen. 2 Stunden sieden lassen, dann Brühe durch ein Sieb gießen, mit Salz und Pfeffer würzen, jedoch nicht zu sehr salzen, da Brühe während des Garens im Fonduetopf verdunstet und sehr konzentriert wird.
Benutzeravatar
loehae
 
Beiträge: 3050
Registriert: 06 Feb 2003 19:15
Wohnort: Neuseeland

ein paar Sößchen

Beitragvon Hillary » 14 Dez 2004 13:26

Remoulade
2 Frühlingszwiebeln (oder eine normale)
3- 4 Gewürzgurken
1 halbe rote Paprikaschote
ev. 1 El Kapern
3-4 Zweige Dill
kleinschneiden , saure Sahne und Majo zugeben, bis eine cremige Masse entsteht, mit Salz,Pfeffer,Zitrone und Zucker abschmecken.

Schnelle Currysauce
einen geschälten (ich bevorzuge süße Sorten) Apfel raspeln, einen Becher Schmand und 2 El Sahnemeerrettich zugeben, mit 2-3 Tl mildem Currypulver verrühren und mit Salz,Pfeffer,Zucker abschmecken , wenn zu dick ev. mit einem Schuß Milch verdünnen.

Guacamole
2 reife geschälte Avocados mit der Gabel zerdrücken,
4 El Zitronensaft sofort unterrühren,
2 gepresste Knoblachzehen zugeben,
2 Frühlingszwiebeln in feine Streifen schneiden, die weißen Ringe zugeben,
mit Salz,Pfeffer,Cayennepfeffer und 2-3 El Olivenöl abschmecken,
die grünen Zwiebelringe als Garnitur darüber.

Olivendip
5 Schwarze Oliven
5 Grüne Oliven
2 Rote Pfefferschoten(entkernt)
4-5 Sardellenfilets
kleinhacken und mit ca.
150 g guter Majo vermengen,
mit Zitrone,Salz und Zucker abschmecken
Benutzeravatar
Hillary
 
Beiträge: 4743
Registriert: 29 Jul 2003 13:51
Wohnort: Zittauer Gebirge

Danke...

Beitragvon Patricia9369 » 14 Dez 2004 14:38

Hallo zusammen!

Wollt nur mal kurz sagen, daß ich es toll finde, daß ihr euch so viel Mühe gegeben hat. Ein Fondue-Frischling wie ich kann davon nur im besten & leckersten Sinne profitieren.

Vielen Dank!

Patricia
Benutzeravatar
Patricia9369
 
Beiträge: 3401
Registriert: 16 Feb 2004 00:31
Wohnort: Hamburg

auch danke...

Beitragvon crazycook » 14 Dez 2004 14:47

Schließe mich dem Dank an: Suuuper-Thread mit vielen neuen Ideen! Ergänze wahrscheinlich dieser Tage noch um ein paar vegetarische Antipasti. In Supereile - Gruß Susi
P.S. Vielleicht sollten alle Zwischenkommentare (so auch dieser) aus dem Thema gelöscht werde - oder?
Benutzeravatar
crazycook
 
Beiträge: 3654
Registriert: 09 Jul 2004 15:51
Wohnort: NRW

Fondue - Tapas

Beitragvon crazycook » 14 Dez 2004 21:39

Oliven mit Kräutern: 2 Knoblauchzehen grob hacken. Zusammen mit 250 g entsteinten grünen Oliven (ohne Füllung) in 4 EL Olivenöl in der Pfanne bei mittlerer Hitze dünsten. Je 1/2 TL getrockneten Oregano und Thymian sowie 1 Bund gehackten frischen Dill zugeben, 2-3 min braten. 1 EL Weißweinessig, Salz, Mühlenpfeffer, 1/2 TL Chiliflocken zugeben. Kühl und dunkel aufbewahren.

Scharfe Melone: Eine reife Honigmelone entkernen, Kugeln ausstechen. Mit Saft 1 Zitrone beträufeln, mit grobem Pfeffer oder Chiliöl nach Geschmack würzen.

Marinierte Artischockenherzen: 8 Herzen (Dose) abtropfen lassen, halbieren, in flache Form legen. 1 EL Zitronensaft, 2 EL Sherryessig, Salz, Zucker und weißen Mühlenpfeffer verrühren, 4 EL Olivenöl unterschlagen. 5 Blätter frischen Salbei, 1 Lorbeerblatt und 1 TL zerdrückte rote Pfefferkörner zugeben. 10 min ziehen lassen, über die Artischocken gießen. Zugedeckt 2 Std. ziehen lassen, zwischendurch wenden.

Eingelegtes Gemüse: 150 g Schalotten schälen, größere halbieren. Je 1/2 rote, grüne und gelbe Paprika sowie 1 Aubergine in Stücke schneiden. 50 g ganze geschälte Mandeln ohne Fett rösten. Schalotten mit 5 EL Olivenöl (insgesamt werden 325 ml benötigt) erhitzen, Gemüse zugeben, 10 min dünsten. 2 Knoblauchzehen dazupressen. Mit Salz, Pfeffer und Saft 1/2 Zitrone abschmecken. 1/2 Glas schwarze Oliven und die Mandeln zugeben. mit Rest Olivenöl in Schraubglas geben.

Gefüllte Spitzpaprika: 100 g Feta zerdrücken. Mischen mit 150 g abgetropftem Magerquark (Frischkäse geht auch), 1 TL gehackten Kapern, 1/2 TL gehackten Kümmelsamen (noch besser schmeckt Schwarzkümmel), 100 g weicher Butter, je 1 TL Sardellenpaste und Senf, 1 EL Paprika edelsüß, Salz und schwarzem Pfeffer. Von 4 bis 6 größeren Spitzpaprika Haube abschneiden, Inneres rauszupfen, per Spritzbeutel mit Creme füllen. Über Nacht kalt stellen, in Scheiben schneiden.
Benutzeravatar
crazycook
 
Beiträge: 3654
Registriert: 09 Jul 2004 15:51
Wohnort: NRW

Koriander-Chili-Butter

Beitragvon loehae » 14 Dez 2004 23:37

Wie wäre es noch mit einer Butter zum Fondue ?

Für 10 Personen

je 1 rote und grüne Chilischote
1 Tl Koriandersaat
1 Bund Koriandergrün
250 g weiche Butter
1 El Limettensaft
Salz
schwarzer Pfeffer

Zubereitung
Die Chilischoten längs halbieren, entkernen und hacken. Die Koriandersaat im Mörser zerdrücken, die Korianderblätter von den Stielen zupfen und hacken.
Die Butter mit den vorbereiteten Zutaten mischen und kräftig mit Limettensaft, Salz und Pfeffer würzen .
Benutzeravatar
loehae
 
Beiträge: 3050
Registriert: 06 Feb 2003 19:15
Wohnort: Neuseeland

Gurkensalat zum Fondue

Beitragvon loehae » 17 Dez 2004 16:07

GURKENSALAT

2 Salatgurken schälen, längs halbieren, Kerne herauskratzen, Quer in nicht zu dünne Scheiben schneiden. In einer Schüssel mit 1-2 Tl Salz mischen und 30 Min. ziehen lassen, Saft abgießen und die Gurke mit Küchentuch trockentupfen. Mit 1 El Limettensaft, 1-2 Tl fein gewürfelter, Pfefferschote, 1-2 durchgepressten Knoblauchzehen, 4 El Olivenöl und Pfeffer würzen.
Benutzeravatar
loehae
 
Beiträge: 3050
Registriert: 06 Feb 2003 19:15
Wohnort: Neuseeland

Käse-Fondue

Beitragvon loehae » 17 Dez 2004 16:38

Zu Beginn ein Link für vielerlei Käsefondues :

http://www.schweizerseiten.ch/fondue/fondue.htm

Zutaten für 5 Portionen:
1 Knoblauchzehe, 300g Greyerzer, 300g Emmentaler, 300ml trockenen Weißwein, 3 Tl Speisestärke, 6 El Kirschwasser, 500g große Brotwürfel( Weiß-oder Graubrot, gerne auch von Vortag ).
Fonduetopf mit der halbierten Knoblauchzehe ausreiben, Käse grob raspeln, Wein in den Topf gießen und auf der Herdplatte erwärmen. Nach und nach Käse unterrühren, dabei ständig mit einem Holzlöffel Achten rühren. Käse bei milder Hitze zum Kochen bringen. Stärke mit Kirschwasser anrühren, zugeben und aufkochen, weiterühren bis alles geschmeidig ist. Topf auf den Rechaud stellen.
DAZU:
Champignons, Sellerie, Zucchini, Pellkartoffel
Pfeffermühle und Muskat.

Trennen sich flüssige von festen Bestandteilen, nimmt man den Topf vom Rechaud und stellt ihn auf die Herdplatte, erhitzt ihn unter ständigem Rühren und gibt einige Tropfen Zitronensaft oder Weißweinessig hinein.

Gut schmeckt auch vorgeröstetes Brot .
Benutzeravatar
loehae
 
Beiträge: 3050
Registriert: 06 Feb 2003 19:15
Wohnort: Neuseeland

Fondue - zwei Buttersorten

Beitragvon crazycook » 19 Dez 2004 12:05

Passt super zum Fondue-Baguette: Ein Päckchen weiche Butter (250 g) teilen.
Chili-Butter: Eine rote Chilischote entkernen, fein hacken. Mit etwa 1 1/2 EL Paprikapaste unter Hälfte der Butter rühren, salzen.
Exotik-Butter: Zweite Häfte verrühren mit je 1 EL Curry und Mangochutney, Koriander- und Ingwerpulver, Salz und Pfeffer. Oder 1/4 Bund frischen Koriander, 1 EL geriebenen frischen Ingwer und 50 g klein geschnittene frische Mango unterarbeiten.
Zuletzt geändert von crazycook am 19 Dez 2004 15:48, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
crazycook
 
Beiträge: 3654
Registriert: 09 Jul 2004 15:51
Wohnort: NRW

Exotikbutter

Beitragvon Patricia9369 » 19 Dez 2004 12:16

Susi, das Rezept für die Exotikbutter klingt äusserst lecker!
Das beste dürfte sein, das ich mir gleich den ganzen Thread abspeichere. :wink:
Eine Frage: Ich habe keinen Fonduetopf oder wie nennt sich das gleich, Rechaud? Ich kann dafür aber bestimmt meinen Edelstahltopf nehmen, oder? Der hat Metallgriffe.

Schönen 4. Advent euch allen!

Patricia
Benutzeravatar
Patricia9369
 
Beiträge: 3401
Registriert: 16 Feb 2004 00:31
Wohnort: Hamburg

Beitragvon loehae » 19 Dez 2004 12:36

Hi Pat !

Rechaud ist die Wärmequelle unter dem Topf, den du schon haben solltest. Das Caquelon ist der Keramiktopf für Käsefondue ausschließlich. Du kannst aber auch einen Edelstahltopf nehme, ausnahmsweise..;-) !

Ich wünsche auch allen eine schönen 4. Advent !
Schöne Grüße aus dem sonnigen Bonn !
Lilli
Benutzeravatar
loehae
 
Beiträge: 3050
Registriert: 06 Feb 2003 19:15
Wohnort: Neuseeland

Caquelon und Rechaud @ Lilli

Beitragvon Patricia9369 » 19 Dez 2004 12:46

loehae hat geschrieben:Das Caquelon ist der Keramiktopf für Käsefondue ausschließlich.

Verflixt, das Teil meinte ich eigentlich! :oops: :lol:
loehae hat geschrieben:Du kannst aber auch einen Edelstahltopf nehme, ausnahmsweise..;-)

Danke, das ist lieb... *schmunzel*

Hurra, bei uns scheint auch die Sonne und über Nacht hat es ein "minibischen" (O-Ton Tochter) geschneit. sie war ganz aus dem Häuschen. :D

Sonnige Grüße nach Bonn!
Pat
Benutzeravatar
Patricia9369
 
Beiträge: 3401
Registriert: 16 Feb 2004 00:31
Wohnort: Hamburg

Käsefondue mit Pilzen

Beitragvon Hillary » 21 Dez 2004 09:31

Käsefondue mit Pilzen

300 g frische, aromatische Pilze, z.B. braune Champignons, Steinpilze
1 Zwiebel, gewürfelt
1 El Butter
3-4 Zweige Petersilie, gehackt
Salz und frisch gemahlener Pfeffer
200 g Greyerzer
200 g Raclettekäse
200 g Emmentaler
3-4 Tl Stärke
1 Knoblauchzehe
300-325 ml Weißwein trocken
1 El Zitronensaft
2 El Kirschwasser
Muskat frisch gerieben
etwas Edelsüßpaprika

Zum Dippen eignet sich hervorragen Graubrot, leicht getoastet, aber auch Weiß- oder Schwarzbrot.

Die Pilze putzen, in feine Scheiben schneiden und mit der Zwiebel in der Butter so lange dünsten, bis kein Saft mehr da ist.
Die Petersilie unter die Pilze mischen, mit Salz und Pfeffer würzen.
Den Käse grob raspeln und mit der Stärke vermengen (ich kaufe immer ein paar Gramm mehr, welche ich dann mit einrühre, wenn das Fondue doch etwas zu dünn bleibt).
Den Fonduetopf mit der Knoblauchzehe ausreiben und Wein mit Zitronensaft vorsichtig erhitzen.
Den Käse nach und nach in die heiße Flüssigkeit geben und in der Form von Achten vorsichtig einrühren. Der Vorgang sollte schon mind. 10 min. in Anspruch nehmen.
Mit Kirschwasser und Gewürzen abschmecken.
Die Pilze zugeben und servieren (nur ganz, ganz schwach köcheln lassen)

Das in Würfel geschnittene Brot dazureichen.
Benutzeravatar
Hillary
 
Beiträge: 4743
Registriert: 29 Jul 2003 13:51
Wohnort: Zittauer Gebirge

Warum?

Beitragvon Patricia9369 » 21 Dez 2004 19:28

So, stelle mich jetzt auch brav in die Ecke und schäme mich für die doofe Frage. :oops: :oops:

Warum wird ein Fonduetopf eigentlich mit einer Knoblauchzehe ausgerieben? :oops: :oops:

So und nu hab ich mich endlich als Trottel geoutet *kleinlaut sag*

Patricia
Benutzeravatar
Patricia9369
 
Beiträge: 3401
Registriert: 16 Feb 2004 00:31
Wohnort: Hamburg

Beitragvon loehae » 21 Dez 2004 19:39

@ Pat

Das Fondue soll auf keinen Fall zu sehr nach Knoblauch schmecken.Knoblauchfans dürfen aber mehr hineingeben, wenn es ihnen schmeckt.

Gruß
Lilli
Benutzeravatar
loehae
 
Beiträge: 3050
Registriert: 06 Feb 2003 19:15
Wohnort: Neuseeland

VorherigeNächste

Zurück zu Rezeptchen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste