Dieses Forum ist für kleine Rezept- und Dekoideen, die nicht unbedingt in die Rezeptdatenbank gehören.

rumgeeiert - Frühstücksei & co

rumgeeiert - Frühstücksei & co

Beitragvon Hillary » 01 Feb 2010 10:00

HALLO alle zusammen

Hab ich das übersehen oder sind wir hier
wirklich noch nicht rumgeeiert ?
Sooo viele Zubereitungen, sooo viele Möglichkeiten und noch keine Webkoch-Abhandlung dazu ?


Da will ich mal starten und hoffe, dass sich ein bissi was einfindet :wink: :wink: ....
Benutzeravatar
Hillary
 
Beiträge: 4728
Registriert: 29 Jul 2003 13:51
Wohnort: Zittauer Gebirge

DAS Sonntagsmorgenfrühstücksei

Beitragvon Hillary » 01 Feb 2010 10:08

sollte frisch sein,
nicht aus dem Kühlschrank kommen,
in kochendes Wasser geschupst werden,
darin 6 Minuten baden
und hinterher erschreckt werden :wink:

dann darf man es aufklappern oder köpfen - ganz nach Belieben...

Da das Ei so als Einerlei etwas langwEIlig wär, darf es natürlich veredelt werden......

hier gibt es den obligaten Stich Butter sowie Salz in's flüssige Eigelb

oder einen Klecks Bautzner Senf auf's Häubchen,

oder etwas geriebenen Käse (oder die stinknormalen Scheibletten :oops: ) darüber,

oder frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer...

Und bei euch ??? :lol:
Benutzeravatar
Hillary
 
Beiträge: 4728
Registriert: 29 Jul 2003 13:51
Wohnort: Zittauer Gebirge

spanisches Frühstück

Beitragvon Hillary » 01 Feb 2010 10:16

frische Tomaten halbieren,
auf die Schnittflächen gutes Olivenöl kippen, nach Belieben grob gemahlenen Pfeffer, Oregano, Zwiebel- oder Knoblauchwürfel drüberbröseln und übergrillen.

In der Zwischenzeit ein paar Streifen Frühstücksschinken kross ausbraten und Rührei zubereiten.

Alles zusammen mit etwas Weißbrot sevieren.
In Spanien gibt's noch die obligaten weissen Bohnen dazu, muss man sich aber nicht unbedingt antun ...
Benutzeravatar
Hillary
 
Beiträge: 4728
Registriert: 29 Jul 2003 13:51
Wohnort: Zittauer Gebirge

Re: DAS Sonntagsmorgenfrühstücksei

Beitragvon kuddl » 01 Feb 2010 10:24

Hillary hat geschrieben:sollte frisch sein,
nicht aus dem Kühlschrank kommen,
in kochendes Wasser geschupst werden,
darin 6 Minuten baden
und hinterher erschreckt werden :wink:

...also, ich setze die eier in (sehr wenig) kaltes wasser. wenn das wasser kocht auf kleinste stufe zurueckschalten und je nach eiergroesse 4,5 bis 5,5 min koecheln.
kuddl
Benutzeravatar
kuddl
 
Beiträge: 2156
Registriert: 18 Mai 2007 13:05
Wohnort: nahe duesseldorf

Beitragvon kuddl » 01 Feb 2010 10:27

..also wir nehmen ab und zu das 'full breakfast' in angriff.
bacon, spiegeleier (over medium), baked beans, gegrillte tomate, bratwuerstchen (aus englang) und manchmal noch champignons dazu... :oops: :lol:
kuddl
Benutzeravatar
kuddl
 
Beiträge: 2156
Registriert: 18 Mai 2007 13:05
Wohnort: nahe duesseldorf

Beitragvon spunk » 01 Feb 2010 13:51

Und bei euch ??? Laughing


... ich esse es mit Blaubeermarmelade :oops:
Benutzeravatar
spunk
 
Beiträge: 2358
Registriert: 09 Nov 2005 02:48
Wohnort: München

Beitragvon Hillary » 01 Feb 2010 14:24

... ich esse es mit Blaubeermarmelade
:shock: wie jetzt .....bekommt das Ei ein blaues Köpfchen ???? :lol: :lol: 8)
Benutzeravatar
Hillary
 
Beiträge: 4728
Registriert: 29 Jul 2003 13:51
Wohnort: Zittauer Gebirge

Beitragvon spunk » 01 Feb 2010 17:00

Hillary hat geschrieben:
... ich esse es mit Blaubeermarmelade
:shock: wie jetzt .....bekommt das Ei ein blaues Köpfchen ???? :lol: :lol: 8)


.... jepp :wink:
Benutzeravatar
spunk
 
Beiträge: 2358
Registriert: 09 Nov 2005 02:48
Wohnort: München

Beitragvon ksputzb » 03 Feb 2010 22:48

Hallo,

als ich noch jünger war, genoss ich mein Frühstücksei mit Ketchup.

Mittlerweile wird in einer Pfanne Butter erwärmt, Salamischeiben darin gebraten und dann das Ei rübergeschmissen. Etwas Salz und Pfeffer drüber, fertig.

@Kuddl: Du hast die verbrannte Toastscheibe vergessen. Bei uns gibt es das nämlich auch manchmal, allerdings mit Würstchen aus Nürnberg. Die aus England esse ich nicht freiwillig. :?

LG Katrin
Benutzeravatar
ksputzb
 
Beiträge: 1249
Registriert: 19 Dez 2005 22:41
Wohnort: Ludwigsburger Land

Beitragvon kuddl » 03 Feb 2010 23:42

[quote="ksputzb"
@Kuddl: Du hast die verbrannte Toastscheibe vergessen. Bei uns gibt es das nämlich auch manchmal, allerdings mit Würstchen aus Nürnberg. Die aus England esse ich nicht freiwillig. :?

LG Katrin[/quote]
..toast is nich....wir bevorzugen broetchen...und bei den wuersten aus england hast du den vorteil, dass keiner weis was drin ist.... :wink:
kuddl
Benutzeravatar
kuddl
 
Beiträge: 2156
Registriert: 18 Mai 2007 13:05
Wohnort: nahe duesseldorf

Frühstücksei aus dem Backröhr

Beitragvon Hillary » 04 Feb 2010 08:58

für 4 Personen

100-150 gr Feta mit der gabel zerdrücken

6-8 Eier mit dem Schneebesen verschlagen,
Feta unterheben, vorsichtig würzen und einen Schuß Sahne oder Selter zugeben,

4 Kaffeepötte ausfetten, Eiermasse gleichmäßig einfüllen
- die Tasse muss im oberen Drittel frei sein, das Ei quillt auf!!

In das vorgeheizte Backröhr geben und bei Umluft (180-200) ca 20-25 min garen - Stäbchenprobe!

Reste lassen sich in der Mikrowelle gut erwärmen!

dieses Grundlagenrezept ist mit allen möglichen Zutaten wandelbar -
Schinkenwürfel
Schinkenspeck
Erbsen
Tomatenwürfel
Zwiebelwürfelchen
geriebener Käse
gehackte Kräuter

wer Bedenken hat, dass die Eimasse nicht aufgeht, gibt eine Prise Natron dazu
Benutzeravatar
Hillary
 
Beiträge: 4728
Registriert: 29 Jul 2003 13:51
Wohnort: Zittauer Gebirge

Beitragvon ksputzb » 04 Feb 2010 21:57

kuddl hat geschrieben:und bei den wuersten aus england hast du den vorteil, dass keiner weis was drin ist.... :wink:
kuddl


Genau, und meine Phantasie geht beim Genuss der Würstchen mit mir durch :nod:

Aber jetzt wieder zurück zu den Eierchen:

2 Scheiben Vollkornbrot in Olivenöl rösten, 2 gehäckselte Knoblauchzehen dazu, eine kleine Zucchini würfeln und alles noch ein wenig anbraten. Mit Pfeffer, Salz, Basilikum und etwas Estragon abschmecken. Je nach Geschmack 1-3 Eier dazu, rühren und fertig.

LG Katrin
Benutzeravatar
ksputzb
 
Beiträge: 1249
Registriert: 19 Dez 2005 22:41
Wohnort: Ludwigsburger Land

Ei im Loch

Beitragvon Kormann » 15 Apr 2010 18:47

Benötigt werden:

1 Ei, eine Scheibe dunkles Brot, eine kleine Scheibe Salami (Durchmesser ca. 5-6 cm, ist wichtig), eine Scheibe Käse, etwas Butter, eine Pfanne mit Deckel, Salz, Pfeffer, etwas Tomate.

Was tun?

1. Brot kurz in den Toaster.
2. jetzt mit einem Messer, nicht mittig, in die Brotscheibe ein Loch schneiden, was so groß ist, daß ein Eigelb darin Platz findet.
3. Brot mit etwas Butter bestreichen.
4. Das ausgeschnittene Loch mit Butter bestreichen.
5. Pfanne auf den Herd und Feuer drunter - etwas Öl oder Butter.
6. Brot rein und das Ei so aufschlagen, daß das Eigelb genau in das Loch kommt. Der Rest läuft hin wo er will.
7. Jetzt das ausgeschnittene Lochstück garnieren.
Butter ist ja schon drauf. Dann die Scheibe Salami, dann eine Scheibe Tomate und darauf ein rundes Stück Käsescheibe. Ab in die Pfanne.
8. Das Brot kann auch mittels Käse, Salami und Tomate garniert werden.
9. Deckel drauf, sonst wird es oben nicht fest.
10. Nach Belieben würzen und anschließend großspurig als Ei im Loch servieren.
Kormann
 
Beiträge: 63
Registriert: 29 Jul 2007 21:00
Wohnort: Berlin

Re: Ei im Loch

Beitragvon rnsnbrmpf » 15 Apr 2010 21:12

Kormann hat geschrieben:Benötigt werden:

1 Ei, eine Scheibe dunkles Brot, eine kleine Scheibe Salami (Durchmesser ca. 5-6 cm, ist wichtig), eine Scheibe Käse, etwas Butter, eine Pfanne mit Deckel, Salz, Pfeffer, etwas Tomate.

Was tun?

1. Brot kurz in den Toaster.
2. jetzt mit einem Messer, nicht mittig, in die Brotscheibe ein Loch schneiden, was so groß ist, daß ein Eigelb darin Platz findet.
3. Brot mit etwas Butter bestreichen.
4. Das ausgeschnittene Loch mit Butter bestreichen.
5. Pfanne auf den Herd und Feuer drunter - etwas Öl oder Butter.
6. Brot rein und das Ei so aufschlagen, daß das Eigelb genau in das Loch kommt. Der Rest läuft hin wo er will.
7. Jetzt das ausgeschnittene Lochstück garnieren.
Butter ist ja schon drauf. Dann die Scheibe Salami, dann eine Scheibe Tomate und darauf ein rundes Stück Käsescheibe. Ab in die Pfanne.
8. Das Brot kann auch mittels Käse, Salami und Tomate garniert werden.
9. Deckel drauf, sonst wird es oben nicht fest.
10. Nach Belieben würzen und anschließend großspurig als Ei im Loch servieren.


Goiel!
Mach ich morgen zum Frühstück!
Machst Du das als Rezept? Kann ich mir dann merken!
Benutzeravatar
rnsnbrmpf
 
Beiträge: 2211
Registriert: 05 Apr 2005 15:29
Wohnort: Freiburg

Re: Ei im Loch

Beitragvon spunk » 16 Apr 2010 10:58

rnsnbrmpf hat geschrieben:
Kormann hat geschrieben:Benötigt werden:

1 Ei, eine Scheibe dunkles Brot, eine kleine Scheibe Salami (Durchmesser ca. 5-6 cm, ist wichtig), eine Scheibe Käse, etwas Butter, eine Pfanne mit Deckel, Salz, Pfeffer, etwas Tomate.

Was tun?

1. Brot kurz in den Toaster.
2. jetzt mit einem Messer, nicht mittig, in die Brotscheibe ein Loch schneiden, was so groß ist, daß ein Eigelb darin Platz findet.
3. Brot mit etwas Butter bestreichen.
4. Das ausgeschnittene Loch mit Butter bestreichen.
5. Pfanne auf den Herd und Feuer drunter - etwas Öl oder Butter.
6. Brot rein und das Ei so aufschlagen, daß das Eigelb genau in das Loch kommt. Der Rest läuft hin wo er will.
7. Jetzt das ausgeschnittene Lochstück garnieren.
Butter ist ja schon drauf. Dann die Scheibe Salami, dann eine Scheibe Tomate und darauf ein rundes Stück Käsescheibe. Ab in die Pfanne.
8. Das Brot kann auch mittels Käse, Salami und Tomate garniert werden.
9. Deckel drauf, sonst wird es oben nicht fest.
10. Nach Belieben würzen und anschließend großspurig als Ei im Loch servieren.


Goiel!
Mach ich morgen zum Frühstück!
Machst Du das als Rezept? Kann ich mir dann merken!


... jaaaaa, bitte !! Ich hätte es auch gerne als Rezept: Klasse Idee :D
Benutzeravatar
spunk
 
Beiträge: 2358
Registriert: 09 Nov 2005 02:48
Wohnort: München

Nächste

Zurück zu Rezeptchen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron