Dieses Forum ist für kleine Rezept- und Dekoideen, die nicht unbedingt in die Rezeptdatenbank gehören.

Rouladenfüllungen

Rouladenfüllungen

Beitragvon crazycook » 14 Aug 2005 16:10

Versuch, eine neue Sammlung um Rouladenfüllungen zu starten. Wer macht mit?
Für den Anfang meine heutige Produktion.

Sauerkrautrouladen

Vier Rinderrouladen beidseitig salzen und pfeffern, einseitig mit Dijon-Senf - hier Sorte Kräuter-Knoblauch - bestreichen. Mit grob gemörsterten Wacholderbeeren (etwa 10-12 Stück) bestreuen. Etwas hauchdünnen rohen Schinken und rohes Sauerkraut darauf verteilen und optional fein geschnittene Zwiebeln.
Einrollen, anbraten, mit Flüssigkeit ablöschen und weiterverarbeiten blablabla...
Weitere Ideen fände ich toll!


[2007-03-15 21:48] Bearbeitet durch -Frank-
Benutzeravatar
crazycook
 
Beiträge: 3662
Registriert: 09 Jul 2004 15:51
Wohnort: NRW

Beitragvon kermit45 » 14 Aug 2005 16:15

Rindsroulade mit Spinat- Faschierten Fülle

Zutaten:

4 Rostbraten a ca. 200 g
250 ml Rindsuppe (Würfel)
125 ml Bratensaft (Würfel)
125 g Sauerrahm
1 EL glattes Mehl
Für die Fülle:
250 g Faschierte (gemischt)
70 ml Sahne
1 EL gehackte Kräuter nach Wahl
1 Eigelb
200 g Blattspinat
4 Blatt Preßschinken
Salz Peffer,Muskatnuß

Senf, Öl

Zubereitung:

Spinat blanchieren, Blätter auf einem trockenen Küchentuch auflegen und trockentupfen.
Hack mit Sahne, Dotter und Kräuter gut vermischen, mit Salz,Pfeffer, Senf und Muskat würzen.
Rostbraten zwischen Frischhaltefolie legen und ein wenig klopfen.
Fleisch auflegen, mit Schinken und Spinat belegen, darauf das Hackfleisch streichen, einrollen und mit Spagat binden. Rouladen salzen und pfeffern und in wenig Öl rundherum gut anbraten, aus der Pfanne heben und warmstellen. Bratrückstand mit Suppe und Bratensaft aufgießen, aufkochen und verrühren, Rouladen darin weichdünsten.
Dauert ca. 1 Stunde. Aus der Pfanne nehmen, warmstellen.
Sauerrahm mit Mehl gut verquirlen und in den Saft rühren, nicht mehr aufkochen lassen.
Dazu: breite Bandnudeln.
Gutes Gelingen!
kermit45
 
Beiträge: 0
Registriert: 01 Jan 1970 02:00

Beitragvon kermit45 » 14 Aug 2005 16:16

Rindsrouladen mit Schalotten und Erdäpfelpüree

Zutaten:
1 kleiner Kopf Weißkraut
2 rote Paprika
100 g Schweinschulter
100 g Kalbschulter
170 ml Obers
1 Eidotter
Salz, Pfeffer
200 g Schalotten
3 El Sauerrahm
1 El Senfkörner
1 Tl Senf
6 dünne Scheiben vom Entrecôte (Beiried)
etwas öl
250 ml Brühe

Püree:
800 g Erdäpfel
150 g Butter
½ lt. Milch
Muskatnuss
Zubereitung:

Erdäpfel schälen und in Salzwasser zustellen. Vom Kraut die groben äußeren Blätter entfernen, Strunk aus dem Krautkopf schneiden und die Blätter ca. 1 Minute in kochendes Wasser legen. Aus dem Wasser heben, kalt abbrausen und zum Trocknen auf ein Tuch legen.
Paprika vierteln, Kerngehäuse entfernen, Paprikaschoten mit der Hautseite nach oben so lange unter den Grill oder die starke Oberhitze legen, bis die Haut Blasen wirft. Haut abziehen, abgezogene Paprikaschoten grob zerschneiden. Schweinefleisch und Kalbfleisch gemeinsam mit den Paprikastücken faschieren, mit Obers und einem Eidotter abmischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schalotten schälen. Senfkörner in Salzwasser weich kochen.
Fleisch klopfen und in rechteckige Form schneiden (12 Stücke). Salzen, pfeffern und jedes Schnitzel mit einem möglichst trockenen Krautblatt belegen. Auf das Krautblatt das Faschierte dünn auftragen, Rouladen zusammenrollen und mit einem Zahnstocher fixieren.
In einer Pfanne etwas Öl erhitzen, Rouladen einlegen und rundum anbraten. Aus der Pfanne heben. Öl abgießen, etwas Butter in der Pfanne erhitzen, Perlzwiebeln anschwitzen, Brühe beigeben, etwa 5 Minuten kochen. Rouladen, Senf und Senfkörner beigeben und weitere 15-20 Minuten zugedeckt mehr ziehen als köcheln lassen. Sobald die Rouladen gar sind, Sauce mit Sauerrahm, Salz und Pfeffer abschmecken.
In der Zwischenzeit Milch mit 1-2 El Butter erhitzen. Gar gekochte Erdäpfel passieren und die heiße Milch beigeben. Mit Salz und geriebener Muskatnuss würzen.
Gutes Gelingen!
kermit45
 
Beiträge: 0
Registriert: 01 Jan 1970 02:00

rouladen mit käse & obst

Beitragvon Siri » 14 Aug 2005 16:29

hi rouladen-fänz,

wie wär's denn mal damit: (schnitt-)käse und birne (oder anderes kräftiges obst)??
Benutzeravatar
Siri
 
Beiträge: 6671
Registriert: 22 Mär 2004 02:28
Wohnort: im Dunstkreis von Berlin

Beitragvon crazycook » 14 Aug 2005 16:32

Wow, das wächst ja rasend schnell!
Maxi, kannst mal übersetzen :oops: :?:
Rostbraten - Faschierte - Pressschinken?
Benutzeravatar
crazycook
 
Beiträge: 3662
Registriert: 09 Jul 2004 15:51
Wohnort: NRW

Warum nur Füllung?

Beitragvon Nostradamuz » 14 Aug 2005 16:36

Warum reden wir nur über die Füllung?
Ich zB benutze liebe Pferderouladen als Rinderrouladen weil die spröder werden und nen schöneren eigengeschmack haben.

ansonsten mag ich sie klassisch:

mit senf einreiben , speck zwiebeln und saure gurke rein und in soße schmoren :)

Alternativ:

Kalbsschnitzel klopfen,
Blattspinat mit viel Knofi würzen, auf die Schnitzelchen geben aufrollen scharf anbraten und dann in Weißweinsoße ziehen lassen.
Nostradamuz
 
Beiträge: 2042
Registriert: 31 Okt 2004 23:24

Beitragvon kermit45 » 14 Aug 2005 16:38

:lol: :lol: :lol: :lol:
Hallo Susi,mach ich doch glatt

Also:
Faschiertes ist Hackfleisch,Presschinken = Toastschinken,also der richtige Toastschinken halt und weil der aber in diese Form gepresst wird,sagt man bei uns Presschinken dazu.
Rostbraten = ist ein Stück Fleisch von der Kuh eben von oben,Mensch ist das schwer zu erklären.


@ Siri,was sagst denn zu diesem Rezept? Klingt doch lecker!!
Rinderrouladen mit Apfelfüllung

nochmal´s Susi,
schau da oben liegt der Rostbraten

Bild

also so ist halt die Bezeichnung bei uns dafür,ich weiß nicht wie ihr in Deutschland dazu sagt,aber ich denke,das wird sich aufklären lassen!

Liebe Grüße
Maxi


[2005-08-14 16:39] Bearbeitet durch -Maximiliane-
kermit45
 
Beiträge: 0
Registriert: 01 Jan 1970 02:00

Re: Warum nur Füllung?

Beitragvon crazycook » 14 Aug 2005 16:41

Nostradamuz hat geschrieben:Warum reden wir nur über die Füllung?


Weil das anderenfalls komplette neue Gerichte für die Datenbank sind, dachte ich mal so...

Mango-Chutney plus Mungobohnensprossen als Füllung plus etwas Chutney in die Sauce passt auch für Rouladen.

Oder Senf, Raclettekäse und Senffrüchte (die ich dieses Jahr unbedingt einlegen will, weil nirgends erhältlich).
Benutzeravatar
crazycook
 
Beiträge: 3662
Registriert: 09 Jul 2004 15:51
Wohnort: NRW

Beitragvon Sabine_S » 14 Aug 2005 16:43

Eine leckere Füllung ist auch mit Bananen, Rotisseursenf und Käse.
Falls ich das Rezept irgendwo finde, gebe ich es dazu!

Sabine
Benutzeravatar
Sabine_S
 
Beiträge: 1408
Registriert: 22 Jul 2005 17:55

Kühe aus Österreich...

Beitragvon crazycook » 14 Aug 2005 16:55

...sind wirklich gaaanz anders konstruiert als die unseren auf den Sauerländer Weiden :lol: :lol: :lol: Von schwarzem Scherzel und Wadschinken habe ich noch nie gehört! Dabei sahen die Viecher
so haargenau gleich aus, als ich damals auf euren Almen herumgestrolcht bin!!!:lol:
Zum Glück habe aber auch ein Kuh-Bild in irgendeinem Kochbuch und werde das Innenleben getreulich vergleichen.
Benutzeravatar
crazycook
 
Beiträge: 3662
Registriert: 09 Jul 2004 15:51
Wohnort: NRW

Beitragvon kermit45 » 14 Aug 2005 17:01

:lol: :lol: :lol: :lol:
Hallo Susi,
also die Bezeichnung kommt daher,weil bei uns die Fleischer nach dem "Wiener Schnitt" die Kuh "aufarbeiten". Und darum gibt es eben diese Bezeichnungen bei uns in Österreich.
Gäbe noch ein paar andere Schmankerl in der Bezeichung,aber ich wollte nicht totale Verwirrung veranstalten.
Z.b. gibt es ein Stückerl das heisst : Fledermaus,kommt daher,weil es so geschnitten wird,wie eine Fledermaus ist ein hervorragendes Stück für die Suppe.
Ah,jetzt kommt wohl wieder die Fleischertochter in mir durch :lol: :lol:
Ich hoffe,Du wirst in Deinem Buch auch fündig!!
Wenn ja,dann würde es mich sehr interessieren,wie ihr zu dem Stückerl
Fleisch sagt,daß wir hier Rostbraten nennen.
Liebe Grüße
Maxi

Ps: Wadschinken ist das richtige Gulaschfleisch,also das,das mit der "Gallertmasse" schön durchzogen ist.Und diese "Fettmasse" sorgt dafür,daß das Gulasch so schön "sämig" also "mollig" wird,damit man kein Bindemittel dafür braucht.Ist halt so ein von der Natur gemachtes "Geliermittel".


[2005-08-14 17:04] Bearbeitet durch -Maximiliane-
kermit45
 
Beiträge: 0
Registriert: 01 Jan 1970 02:00

Zerteilte Kühe

Beitragvon crazycook » 14 Aug 2005 17:36

Hi Maxi, jetzt staune ich aber doch: Mein Bild ist fast gleich, und dennoch wird in Österreich anders zerteilt (habe versucht, zu scannen, doch die Schrift wurde in der Bearbeitung zu klein).

Aaaaalso:

Rostbraten = Roastbeef (hätte ich mir denken können :roll:)
Beiried = Hüfte
Rieddeckel = Querrippe
Weißes und schwarzes Scherzel (hört sich sonderbar an *grinz*) = da sitzen bei mir Unter- und Oberschale???
Rindhüftel = Kugel
Wadschinken = Hinter- und Vorderbein
Meisel = Hals (etwas anders zerteilt)

Unten im Bauch gibt's noch einen Lappen, eure Schulter ist bei uns in Querrippe und Brust unterteilt.

Quelle: Dr. Oetker Schulkochbuch - Das Original
Benutzeravatar
crazycook
 
Beiträge: 3662
Registriert: 09 Jul 2004 15:51
Wohnort: NRW

Beitragvon kermit45 » 14 Aug 2005 17:43

:lol: :lol:
Hallo Susi,
na super,jetzt wissen wir doch alle gleich was damit gemeint ist.
Danke für die Erklärung.
Ja,wie gesagt,die Bezeichnung bei uns kommt vom "Wiener Schnitt".
Aber die Schale gibt es bei uns auch als Bezeichnung.
Ich sag Dir was,ist schon lustig,wie das doch alles irgendwie ein bisserl ander´s ist. :wink: :wink:
Liebe Grüße
Maxi
kermit45
 
Beiträge: 0
Registriert: 01 Jan 1970 02:00

Beitragvon crazycook » 14 Aug 2005 17:52

Maximiliane hat geschrieben:Ich sag Dir was,ist schon lustig,wie das doch alles irgendwie ein bisserl ander´s ist. :wink:


Das stimmt - und das ist gut so! Aber die Rinder werden inwendig wohl doch gleich funktionieren... und nicht nur die :wink: :lol:
@Sabine: Du bist wegen der Rindviecher jetzt ganz untergegangen - dein Rezept klingt der Datenbank würdig! LG Susi[/quote]
Benutzeravatar
crazycook
 
Beiträge: 3662
Registriert: 09 Jul 2004 15:51
Wohnort: NRW

Beitragvon Sabine_S » 14 Aug 2005 19:17

Hallo Susi!
Ich suche!!!
Mal meine Mutter fragen - die weiß bestimmt, wos ist und wenn nicht, bekommt sie das Rezept sicher noch aus dem Gedächtnis zusammen!

Viele Grüße

Sabine
Benutzeravatar
Sabine_S
 
Beiträge: 1408
Registriert: 22 Jul 2005 17:55

Nächste

Zurück zu Rezeptchen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast