Webkoch-Logo

Keshy Yena Coe Cabaron (mit Garnelen gefüllter Käse)

Keshy Yena Coe Cabaron (mit Garnelen gefüllter Käse)
Stimmen: 0 - Ø 0.0
Schwierigkeit
Schärfe
Kosten
Zubereitungszeit:
k.Angabe
Vorbereitungszeit:
k.Angabe

Zubereitung

  • Schritt 1

    Dieses Gericht hat seinen Ursprung in den holländischen Kolonien
    auf der Insel Curacao. Dort wurde von den Köchen Edamer Käse
    (Keshy Yena) verwendet. Keshy Yena kommt aus der dortigen
    Inselsprache Papiamento, die sich aus Spanisch, Portugiesisch,
    Englisch, Niederländisch und Afrikanisch zusammensetzt. Die
    deutschen und niederländischen Kaffeeanbauer nahmen das Rezept
    mit nach Mexico, wo es etwas abgewandelt wurde und der
    mexikanischen Küche angepaßt wurde - als Queso relleno "gefüllter
    Käse" ist es dort wiederzufinden. Ein sehr originelles Gericht
    für eine Party, das aber sehr sättigend wirkt.
    Die Käsehälften aushöhlen und einen etwa zentimeterdicken Rand
    stehen lassen. Die Käsehälften in einer großen Schüssel mit
    Wasser bedecken und für eine Stunde durchtränken lassen. Von dem
    herausgekratzten Käse 250 g beiseite nehmen und zerkleinern. Den
    Rest anderweitig verwenden.
    Den Backofen auf 180°C vorheizen.
    Die Hälfte der Butter schmelzen und darin die Zwiebel sanft
    anschwitzen. Die Tomatenwürfel mit Chilipulver, Salz und Pfeffer
    dazugeben und in ca. 5-10 min einkochen. Alle restlichen Zutaten
    - Semmelbrösel, Sultaninen, Mixed Pickles, Oliven und Käse -
    dazugeben und mit Garnelen und Eiern vorsichtig aber gründlich
    vermengen.
    Die Käsehälften aus dem Wasser nehmen und trockentupfen. Beide
    Hälften mit der Mischung füllen und vorsichtig aneinandersetzen,
    so daß ein ganzer Käse entsteht. Mit der restlichen Butter eine
    gerade passende Auflaufform einfetten und den Käse hineinlegen.
    Bei einer zu großen Form besteht die Gefahr, daß der Käse
    auseinanderläuft, was sicher genauso gut schmeckt, aber optisch
    nicht gut aussieht.
    In der offenen Auflaufform ca. 30 min überbacken bis der Käse
    oben Blasen wirft und leicht anbräunt. Auf eine vorgewärmte
    Platte setzen und in Tortenstücke schneiden. Sofort servieren,
    sonst wird der Käse hart.
    Rezept von Susanne Schäck <susanne.schaeck@rzmail.uni-erlangen.de>
    Gesamtes Kochbuch unter
    http://www.rrze.uni-erlangen.de/erfinder/susanne/karibfutter.html
    nachbearbeitet und mit freundlicher Hilfe von MM-Buster
    formatiert von Petra Hildebrandt <phildeb@ibm.net>
Das Rezept wurde 0 Mal gekocht
Das Rezept hat 0 Variationen

Kommentare zum Rezept Keshy Yena Coe Cabaron (mit Garnelen gefüllter Käse)

    leider keine Kommentare vorhanden

Neuen Kommentar hinzufügen

Bitte logg dich ein oder registrier dich, um einen Kommentar abgeben zu können.