Webkoch-Logo

Zucchini-Pesto

Stimmen: 7 - Ø 4.3
Schwierigkeit
Schärfe
Kosten
Zubereitungszeit:
5 Min.
Vorbereitungszeit:
10 Min.
   

Zubereitung

  • Schritt 1

    Zucchini, Knoblauch, Zwiebel und Basilikum in den Mixer geben und pürieren.
    Mandeln, Parmesan und Pfeffer mit dem Olivenöl vorsichtig unterarbeiten, bis das Pesto seine Konsistenz hat. Mit Salz und Pfeffer, gern auch mit Chilli abschmecken.
    Pesto in Gläser füllen und mit einer dünnen Ölschicht abdecken. Achtung , hält sich nicht sehr lange!!!!!
    Schmeckt am besten in heiße Spagetti gerührt.

    Anmerkung:
    Die Zutaten sind natürlich variabel! Es dürfen auch Pinienkerne verwendet werden und wer möchte kann die Sauce noch mit etwas Magerquark aufpeppen.
    Der Mixer ist die einfachste Variante, wer will, kann natürlich auch zum guten alten Mörser greifen!
Das Rezept wurde 1 Mal gekocht
Das Rezept hat 1 Variationen

Kommentare zum Rezept Zucchini-Pesto

  • heizi sagt:
    01.08.2005
    Das liest sich sehr gut. Hab´s gleich kopiert. Morgen wollte ich sowieso Spaghetti machen, da kommt mir das Pesto sehr gelegen.

  • Siri sagt:
    01.08.2005
    schade... das man das nicht jeden tag essen kann!

  • loehae sagt:
    01.08.2005
    Hillary, dein Rezept passt gut !Habe noch ne Menge Zucchini.

  • Helga2 sagt:
    22.08.2005
    Ich habe die Zucchini ca. 2 min vorgekocht (wg. meiner persönlichen Abneigung gegen rohe Zucchini) - große Klasse!!!

  • baerchen sagt:
    10.08.2007
    Weiß gar nich was ich schreiben soll ... war sowas von lecker! Ich habe allerdings Knoblauch, Zwiebel und Zucchinistückchen mit der Hälfte Olivenöl angebraten/-dünstet. Wir haben dann auch die warme Creme über die Nudeln gegeben.

  • 27.08.2007
    Sehr lecker. Bei mir wurde 1 EL Öl durch Chili-Öl ersetzt.

  • ully56 sagt:
    10.09.2012
    Uuuuups, hab\' gerade bemerkt, dass ich das Pesto noch nicht bewertet habe, obwohl ich es schon einige Male zubereitet habe. Es ist seeehr lecker, aber die Mengen sind bei meiner Zubereitung etwas anders! Ich mixe einiges mehr an Parmesan, Öl und Knofizehen unter, auch eine Chilischote muss dran glauben :)), aber das ist ja Geschmackssache... Heute wurde wieder mal gemixt - läggga - , deshalb konnte ich endlich auch ein Foto hochgeladen! Servus Ully

  • Brunella sagt:
    06.01.2015
    Habs gestern zu Tagliatelle gemacht, super lecker in der Variante mit Pinienkernen. Der Rest wird sicherlich nicht lange überleben, denn zu Cräckern passt es kalt sehr gut, wie mein Sohn Abends noch bemerkte ;-))

    Ich habe das Rezept als Variation gekocht.
    Ich habe das Rezept nachgekocht.

Neuen Kommentar hinzufügen

Bitte logg dich ein oder registrier dich, um einen Kommentar abgeben zu können.