Webkoch-Logo

Simit - Türkische Sesamkringel (Hefeteig)

Stimmen: 2 - Ø 4.0
Schwierigkeit
Schärfe
Kosten
Zubereitungszeit:
25 Min.
Vorbereitungszeit:
95 Min.
   

Zubereitung

  • Schritt 1

    Das Mehl in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Mulde drücken. Das Salz auf dem Mehlrand verteilen. Die Butter in einer Butterpfanne schmelzen. Die Hefe mit 250 ml lauwarmen Wasser auflösen und in die Vertiefung giessen. Die lauwarme Butter dazugiessen. Von der Mitte her alles zu einem Teig verrühren und mit eingeölten Händen zu einem weichen Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.

    Den Teig durchkneten und in 8-10 Portionen teilen. Mit den Händen die Teigportionen zu "Schlangen" (Teig nicht zu dünn ausrollen oder Backzeit verringern) und danach zu Kringeln (Ringe) formen. Die Enden gut zusammendrücken.
    Kurz (am besten mit einem Schöpflöffel, ca. 10 sec.) in heisses Wasser tauchen und auf das ein gefettete Blech bzw. auf Backpapier legen. Das Ei verquirlen (hier kann man den Tipp von Invidus anwenden und etwas Walnussöl direkt zum Eigelb geben) und die Kringel mit einem Backpinsel bestreichen. Dick mit Sesam bestreuen. Nochmal 15 Minuten gehen lassen.

    Den Backofen auf 175-200° C vorheizen.
    In der Mitte des Ofens ca. 25 Minuten backen bis sie goldgelb sind.

    Bei 10 Kringeln braucht ihr evtl. 2 Durchgänge. Man könnte es auch mal mit vielen kl. Kringeln versuchen, dann u.U. die Backzeit anpassen.

    Sesamkringel schmecken pur oder halbiert und belegt mit Schafkäse, Frischkäse oder Süßem (Tipp: türkische Rosenmarmelade), Honig.
    Ausprobieren und schauen was EUCH dazu schmeckt!

    die Vorbereitungszeit teilt sich so auf:
    Teig verkneten: 10 min.
    gehen lassen: 60 min.
    formen usw. 10 min.
    nochmal gehen: 15 min.

    Tipp:
    Simit sind nie hart, sondern weich. Sollten sie beim backen mal zu hart geworden sein kurz unter warmem Wasser abspülen und zum trocknen auf Küchen-Krepp legen, evtl. nochmal kurz aufbacken. Vermeiden lässt es sich auch durch ein hitzebeständiges Gefäß mit Wasser, das in den letzten 10 min. mit in den Ofen gestellt wird.

    Dieses Rezept habe ich auf Wunsch nach mehr türkischen Rezepten eingestellt. Sollte man mal probiert haben... Superlecker und simpel gemacht. Bei Simit macht für mich vor allem der gelungene Mix aus salzig-süß und Butter im Geschmack aus.

    Verbesserungsvorschlag von invidus:
    ca. 100gr Sesam in zwei Teelöffel Wallnußöl gewälzt und zu dem einen Teelöffel Salz noch zwei Teelöffel Zucker zum Teig gegeben, sonst wie gehabt.

    Warum in heisses Wasser tauchen statt besprühen? Ich schätze so bekommt der Hefeteig nochmal einen Hitzekick verpasst und geht besser auf.
Das Rezept wurde 0 Mal gekocht
Das Rezept hat 0 Variationen

Kommentare zum Rezept Simit - Türkische Sesamkringel (Hefeteig)

  • loehae sagt:
    03.11.2004
    Ich liebe Sesamringe, hole sie öfter beim Türken. Frage mich nur, warum die Ringe in warmes Wasser getaucht werden, man könnte sie sicher auch nur mit Wasser einsprühen. Wäre einfacher ! Ich werde das Rezept testen ! Danke für's Rezept ! Lilli

  • Hillary sagt:
    04.11.2004
    Lecker , Sesamkringel ! Hab ich mir in Berlin öfters geleistet , danke für's Rezept ! Wird auf alle Fälle ausprobiert ! Tschüß Hillary

Neuen Kommentar hinzufügen

Bitte logg dich ein oder registrier dich, um einen Kommentar abgeben zu können.