Webkoch-Logo

Teigtäschchen aus Szetchuan (Chiao Tsu)

Teigtäschchen aus Szetchuan (Chiao Tsu)
Stimmen: 0 - Ø 0.0
Schwierigkeit
Schärfe
Kosten
Zubereitungszeit:
k.Angabe
Vorbereitungszeit:
k.Angabe

Zubereitung

  • Schritt 1

    Das Dampfbraten ist eine Garmethode, die sich für Nudelteig
    empfiehlt, der durch Braten allein nicht richtig gar würde,
    weil ihm die nötige Feuchtigkeit fehlt. Beim Dampfbraten werden
    die Teigtäschchen zunächst in heißem Öl angebraten. Wenn sie an
    der Unterseite knusprig sind, wird mit einem guten Schuß Wasser
    abgelöscht. Unter einem sofort aufgesetzten Deckel entwickelt
    sich ordentlich Dampf, in dem die Täschchen endgültig garen.
    Die Teigbänder für diese Hüllen nicht ganz so hauchdünn
    auswalzen wie für die anderen Täschchen; in Quadrate von 7cm
    schneiden.
    Für die Füllung die Pilze mit kochendem Wasser überbrüht für
    eine halbe Stunde einweichen.
    Das Fleisch durch den Wolf drehen oder im Zerhacker
    zerkleinern. Ingwer, Knoblauch, Sherry, Sojasauce und Sesamöl
    unterkneten.
    Den Chinakohl quer in feine Streifen schneiden, mit Salz
    durchkneten und einige Minuten ziehen lassen, bis er weich
    geworden ist. Das Salz ausspülen. Kohl mit den gehackten
    Frühlingszwiebeln und den Pilzen sowie den restlichen Gewürzen
    unter das Fleisch arbeiten.
    Jeweils 1 Tl. Farce auf ein Teigblatt setzen. Die freie Fläche
    mit Eiweiß einpinseln. Das Teigstück zum Dreieck
    zusammenklappen, die Ränder gut zusammendrücken, damit sich die
    Täschchen nicht öffnen.
    Wie oben beschrieben dampfbraten. Mit der knusprigen Seite nach
    oben anrichten.
    **
    From: BOLLERIX@WILAM.north.de
    Date: Sun, 15 May 1994
    Newsgroups: zer.t-netz.essen
Das Rezept wurde 0 Mal gekocht
Das Rezept hat 0 Variationen

Kommentare zum Rezept Teigtäschchen aus Szetchuan (Chiao Tsu)

    leider keine Kommentare vorhanden

Neuen Kommentar hinzufügen

Bitte logg dich ein oder registrier dich, um einen Kommentar abgeben zu können.