Webkoch-Logo

Koreanische gefüllte Aubergine (Kaji Ichim)

Koreanische gefüllte Aubergine (Kaji Ichim)
Stimmen: 0 - Ø 0.0
Schwierigkeit
Schärfe
Kosten
Zubereitungszeit:
k.Angabe
Vorbereitungszeit:
k.Angabe

Zubereitung

  • Schritt 1

    Eine exzellente und leicht Sommermahlzeit; wie in der koreanischen Küche
    üblich, dominieren Sesam, Knoblauch, Ingwer und Chili.
    Die Enden der Aubergine abschneiden. Die Aubergine in ca. 6 bis 8 cm starke
    Scheiben schneiden und jede Scheibe an einer Schnittfläche kreuzweise 3 bis
    4 cm tief einschneiden.
    Alle anderen Zutaten (außer dem Wasser) vermengen.
    Die Auberginenstücke mit der Fleischmasse füllen: Dazu die Einschnitte mit
    sanfter Gewalt etwas aufbiegen und die Fülle hineinstopfen. Gegebenenfalls
    noch etwas tiefer einschneiden.
    Die Auberginenstücke aufrecht (mit der gefüllten Seite nach oben) in eine
    Schüssel stellen (evtl. auch in zwei Lagen), Wasser zugießen, Topf mit gut
    passendem Deckel verschließen und zwanzig bis dreißig Minuten kochen.
    Vor dem Servieren nach Belieben mit Sesamöl beträufeln.
    Beim Kochen bildet sich eine große Menge würziger Sauce. Am besten
    serviert man das Gericht mit einfachem Reis.
    Das Rezept stammt aus Copeland Marks' "The Korean Kitchen". Copeland Marks
    ist ein in Amerika recht bekannter Autor, der etliche Kochbücher über
    asiatische, nordafrikanische und mittelamerikanische Küchen geschrieben
    hat.
    :Erfasser : Frank Dingler
    :Notizen (*) : Gepostet: katzer@balu.kfunigraz.ac.at
    : : (GERNOT_KATZER) am 16.05.1999 in de.rec.mampf
Das Rezept wurde 0 Mal gekocht
Das Rezept hat 0 Variationen

Kommentare zum Rezept Koreanische gefüllte Aubergine (Kaji Ichim)

    leider keine Kommentare vorhanden

Neuen Kommentar hinzufügen

Bitte logg dich ein oder registrier dich, um einen Kommentar abgeben zu können.