Webkoch-Logo

Hühnerstreifenpie (Bastilla, Pastilla)

Hühnerstreifenpie (Bastilla, Pastilla)
Stimmen: 0 - Ø 0.0
Schwierigkeit
Schärfe
Kosten
Zubereitungszeit:
k.Angabe
Vorbereitungszeit:
k.Angabe

Zubereitung

  • Schritt 1

    Backofen auf 180°C vorheizen. Huhn, Zwiebeln, Petersilie,
    Koriandergruen, Kurkuma, Safran, Oel, Zimt, Ingwer und Wasser in
    einen Braeter geben. 1 1/2 Stunden im Ofen braten. Fleisch von den
    Knochen loesen. Fett abschoepfen, die Fluessigkeit zum Koecheln
    bringen; Eier, Zucker, Zimt und Pfeffer nach Geschmack zugeben.
    Eindicken lassen. Auflaufform von 20 cm Durchmesser einfetten. Eine
    Lage Teig (falls Blaetterteig: sehr duenn!) hineingeben, mit Butter
    bepinseln. Auf diese Weise 7 hauchduenne Lagen aufeinanderlegen,
    immer wieder mit Butter bepinseln. Gemahlene Mandeln mit Zimt und
    Puderzucker mischen, etwas davon auf die obere Teiglage streuen.
    Huehnerfleisch und Eiermischung auf den Teig geben und die Raender
    umklappen. Erneut mit Butter bepinseln. Mit 4 weiteren Teiglagen
    ebenso verfahren, als Deckel auflegen. Restlichen Teig (duenn
    ausgerollt) mit Butter bepinseln und zu Blueten formen; Oberflaeche
    damit dekorieren. Mit dem Rest zerlassener Butter bepinseln. 30-45
    Minuten backen, mit der restlichen Mandelmischung bestreuen.
    Ruth Heiges (heiges@post.tau.ac.il) in rec.food.cuisine.jewish am
    15.7.98: "Pastilla originates in the sephardic kitchen, where such
    individual meat pies were known as pastels. Arab speakers who adopted
    this technique, not having a _P_sound in their language, call them
    _b'stilla_."
Das Rezept wurde 0 Mal gekocht
Das Rezept hat 0 Variationen

Kommentare zum Rezept Hühnerstreifenpie (Bastilla, Pastilla)

    leider keine Kommentare vorhanden

Neuen Kommentar hinzufügen

Bitte logg dich ein oder registrier dich, um einen Kommentar abgeben zu können.