Wer hat ein Samtpfötchen? - eine Frage

Wer hat ein Samtpfötchen? - eine Frage

Beitragvon fuffi » 05 Jan 2005 19:33

Hallo,

hab da mal eine Frage an alle Katzenbesitzer.

Mein kleiner Schwarzer macht mal wieder Probleme.

Seit drei Tagen frisst er wieder mal nichts. Lässt fast alles stehen und versteckt sich auch den ganzen Tag. Im Kleiderschrank, das macht er ganz selten.

Ich mache mir natürlich wieder mal die höchsten Sorgen. Aber mein Freund meint, das ist völlig normal. Solche Spuchten(so nennt man das bei uns in Bayern) haben Katzen manchmal.

Den Gang zum Tierarzt möchte ich, wenn es irgendwie geht, vermeiden.
Das endet meißt mit völlig zerkratzten Armen von mir, meinem Freund und dem Tierarzt. Dort führt er sich auf wie ein Wilder.
Er hat das Kastrieren sehr Übel genommen.

Ist dieses Verhalten wirklich normal?

Viele Grüße
Helga
Benutzeravatar
fuffi
 
Beiträge: 1463
Registriert: 13 Mai 2004 19:48
Wohnort: niederbayern

Beitragvon Nostradamuz » 05 Jan 2005 19:34

viell sind das die Nachwirkungen von sylvester
Nostradamuz
 
Beiträge: 2042
Registriert: 31 Okt 2004 23:24

Wer hat ein Samtpfötchen? - eine Frage

Beitragvon Tortischlumpf » 06 Jan 2005 10:28

Hallo Fuffi,

die Tiger können schon ziemlich eigensinnig sein... und haben das Schmollen perfektioniert :D

Vielleicht versuchst Du, Deine Katze mit bestimmten Leckerli (meine lieben z.B. diese kleinen Katzenwürstchen vom Aldi) wieder zum fressen bringen.

Aber ich denke Du solltest schon beobachten, ob das Futter verweigert wird weil es nicht schmeckt oder aus Protest. Ich würde sagen, wenn Dein Tiger am Futter schnuppert und dann wieder weggeht und zurück"zuckt" wenn er am Futter riecht, dann ist es ev. doch eine Sache, mit der man zum Tierarzt gehen sollte (Magenprobleme oder so). Wenn die Katze von Anfang an stolz am Futter vorbeigeht in den Schrank, nimmt er Dir bestimmt irgendetwas übel.

Zum Kleiderschrank: vielleicht hat er erst seit kurzem diesen tollen Platz entdeckt? Eine meiner beiden Kätzchen liebt es, sich in den Kleiderschrank zu legen, sie mag Höhlen prinzipiell sehr gerne. Auch die im Kratzbaum z.B. . Hast Du ev. ein Körbchen o.ä. das Du zu einer kuscheligen Höhle umbauen kannst. Vielleicht zeiht er sich dann dahin zurück?

Viele Grüsse
Tortischlumpf
Tortischlumpf
 
Beiträge: 11
Registriert: 16 Apr 2004 12:28

Beitragvon fuffi » 06 Jan 2005 14:14

Hallo Tortischlupf,

also den Eigensinn könnte mein Kater glatt erfunden haben.

Habe ihn gestern und heute beobachtet und glaube fast, er will mal wieder seinen Willen durchsetzen.

Während der Feiertage gabe es natürlich auch für ihn öfters Leckerli.
Jetzt glaubt er, das geht so weiter. Weiß schon gar nicht mehr, was ich ihm geben soll. Kann doch nicht jede 2. Dose wegwerfen. Wie kann das eine Katze bloß aushalten, lieber tagelang gar nichts, als das angebotene zu fressen?
Kaufe bestimmt nichts Schlechtes. Felix(bestimmte Sorten) von Schlecker das AS(nur die kleinen Dosen) gelegentlich mal wiskas(das mag er nicht so gern)

Den Kleiderschrank hat er nicht vor kurzem entdeckt - gelegentlich - je nach Lust und Laune.Wenn er nicht gefunden werden will, dann finden wir ihn auch nicht.
Raum ist genug da in der Wohnung.

Jetzt z. B sitzt er bei mir am Schoß und verfolgt ganz neugierig, was auf der Tastatur so treibe.
Vielleicht hat mein Sohn recht und ich verwöhne ihn wirklich zu sehr.

Viele Grüße
Helga
Benutzeravatar
fuffi
 
Beiträge: 1463
Registriert: 13 Mai 2004 19:48
Wohnort: niederbayern

Beitragvon Tortischlumpf » 06 Jan 2005 18:43

Hallo Fuffi,

oh ja, der Futterkampf- den kenn ich allzu gut.
Ich glaube, die wissen ganz genau, dass sie gewinnen bei der Frage "Wer hält hier länger durch". Die kämpfen aber auch mit unfairen Mitteln (schmusen, schnurren, nachts laut maunzen). Spätestens ab Tag 2 wird dann das Trockenfutter um leckeres Futter ergänzt. :lol:

Na, auf alle Fälle freut es mich dass es Deinem Kater gut geht!

Viele Grüsse
Tortischlumpf
Tortischlumpf
 
Beiträge: 11
Registriert: 16 Apr 2004 12:28

Beitragvon Aengie » 10 Jan 2005 15:26

Hallo Fuffi
Ich habe auch zwei Kater.
Mein Sammy frißt auch sehr schlecht.
Ich mache mir auch oft Gedanken,war auch schon beim
TA.Ich denke Du solltest ihn einfach mal beobachten.

Liebe Grüße Aengie
Aengie
 
Beiträge: 143
Registriert: 10 Jan 2005 01:36
Wohnort: Wiesbaden

Re: Wer hat ein Samtpfötchen? - eine Frage

Beitragvon ebba90 » 10 Jan 2005 15:38

fuffi hat geschrieben:Seit drei Tagen frisst er wieder mal nichts. Lässt fast alles stehen und versteckt sich auch den ganzen Tag. Im Kleiderschrank, das macht er ganz selten.



Hallo Helga,

punkto Fressen kann ich dir auch von meiner "Madame" ein Lied singen. Wenn sie zu viele "Leckerlis" bekommt, dann passt ihr auch dieses oder jenes nicht und sie verweigert oft ganz das Futter (in der Hoffnung, dass sich das Futter im Schüsserl in Delikatessen "verwandelt"). Da ich mich nimmer frozzeln (gibts den Ausdruck auch bei euch? *lach*) lasse, nehme ich die Schüssel weg und stelle sie später wieder mit dem gleichen Inhalt hin. Das geht so lange bis sie das frisst was ihr serviert wird :wink: (ausser unser Hund war schneller und hilft als "Resteverwerter" aus).......
Mach dir also keine Sorgen, wenn sie für Leckerein zu haben ist und sonst einen munteren Eindruck macht, wird dein Freund schon recht haben *smile*
Vielleicht sollten wir ein gemeinsames Lied anstimmen zum Thema "beleidigte Leberwürste"? :twisted:

Ein Miau von Wien zu dir
Doro
ebba90
 
Beiträge: 0
Registriert: 01 Jan 1970 02:00

Beitragvon Angel_the_Cat » 15 Jan 2006 21:11

Frisst Dein Kater inzwischen wieder? Falls nicht würde ich schon mal zum TA gehen.
Und zum Futter: Felix, Whiskas usw. ist nicht wirklich gutes Futter...guck mal http://www.katzen-links.de/katzenforum2/index.php, da findest Du 100% super Tipps für Deinen Tiger! Viel Glück weiterhin mit Deiner Fellnase...
Angel_the_Cat
 
Beiträge: 5
Registriert: 12 Jan 2006 21:51
Wohnort: Nürnberg

Re: Wer hat ein Samtpfötchen? - eine Frage

Beitragvon arive » 15 Jan 2006 21:58

fuffi hat geschrieben:Hallo,

hab da mal eine Frage an alle Katzenbesitzer.

Mein kleiner Schwarzer macht mal wieder Probleme.

Seit drei Tagen frisst er wieder mal nichts. Lässt fast alles stehen und versteckt sich auch den ganzen Tag. Im Kleiderschrank, das macht er ganz selten.



Hallo

der vorgänger unseres jetzigen war auch so einer. der hat nur das ihm genehme futter gefressen. am liebsten war im frischfleisch. anschließen hat er dosenfutter verweigert.

der jetzige ist nicht anspruchsvoll, frist auch sehr gern frischfleisch besonders hühnchen u.ä. schweinefleisch bekommt er nicht.
seit 3 monaten haben wir ein süsse kleine kätzin, die aus einem garten stammt. die frisst total alles. sie ist gierig und macht dem kater seinen napf sogar leer. hier ist der futterneid ausgebrochen :!:
Benutzeravatar
arive
 
Beiträge: 1011
Registriert: 09 Sep 2005 21:56
Wohnort: bei Stuttgart

Beitragvon Meret » 15 Jan 2006 23:11

Unserer kater hat das nie gemacht, bis kurz vor weihnachten 2004. Plötzlich hat er nicht mehr gegessen und sich unter der kommode versteckt. Hat sein alter erreicht und herzprobleme bekommen. Wir konnten vorher wasseransammlungen feststellen und sind dann zum tierarzt und der hat dann leider erfolglos medikamente verschrieben.
2 wochen später haben wir ihn einschläfern lassen.
Ich hoffe deinem kater bleibt das los erspart, aber bleibt wachsam und hohlt ihn ab und zu aus dem schrank. Katzen würden sich in der natur auch immer zurückziehen wenn sie das ende nah sehen.
Ob es wirklich normal ist, kannst alleine du beurteilen.
Auch unser kater hatte seine anormalitäten - aber sich tagelang zu verstecken - da war er zu anhänglich und verschmust.
Jede katze hat ihren eigenen karakter, ich kann es nicht beurteilen ob es für deine katze normal ist.
Meret
 
Beiträge: 304
Registriert: 09 Jan 2005 21:40
Wohnort: Groningen (NL)

Beitragvon plankton » 16 Jan 2006 09:19

Hallo Fuffi!

Deine Beschreibung tönt ganz nach unsrer Chili. Die kann manchmal auch tagelang das Futter verschmähen. Am meisten treibt mich das Luderchen auf die Palme, wenn sie nur die Sulze wegleckt und den Rest vergammeln lässt :wink: . Bei meiner hab ich das Gefühl, das sie einfach Phasen hat wo ihr das Nassfutter aus'm Halse hängt. Stell ich ihr nämlich kurzgedünstete Fleischabschnitte hin, so sind die innert Kürze weggeputzt.
Das Verkriechen kenn ich auch, hab da schon auch das Gefühl, das die dann schmollt. Tja, sind nunmal eigensinnig Tierchen diese Stubentiger, aber genau das gefällt mir an ihnen.

Grüsse
Evelin
Benutzeravatar
plankton
 
Beiträge: 3537
Registriert: 25 Apr 2005 11:13
Wohnort: Schweiz (Kt. Zürich)

Beitragvon fuffi » 16 Jan 2006 11:01

Hallo,

mittlerweile hab ich herausgefunden, an manchen Tagen will er uns einfach nicht sehen. Obwohl es eine Wohnungskatze ist, wenn er nicht will, dann finden wir ihn nicht.

Dann wieder mal, dann hat er einen Tag, da geht er mir nicht vom A.....

Was das Futter angeht, da macht er mir schon das Leben schwer.
Geflügel mit Karotten mag er aus der Norma. Kaninchen aus dem Aldi.
Von Kite-Kat das mit den Bohnen drin. Das gibt es im Edeka. Wiskas verschmäht er ganz.Ach ja, Trockenfutter, ein ganz bestimmtes, das gibt es im Plus.
Da muss ich halt jede Woche meine Runde drehen.
Auf Vorrat kann ich auch nichts kaufen, weil plötzlich frisst er eine Sorte einfach nicht mehr.

Aber sonst ist er eine richtiger Wonneproppen und macht mir sehr viel Freude.

Viele grüße Fuffi
Benutzeravatar
fuffi
 
Beiträge: 1463
Registriert: 13 Mai 2004 19:48
Wohnort: niederbayern

Beitragvon werner_ » 16 Jan 2006 13:35

HI, also kastrieren würde ich auch übel nehmen :twisted: aber Nahrungsverweigerung ist immer ei schlechtes Zeichen. Wenn ich mit unserem Satan zum Doc muß, ziehe ich Arbeitshandschuhe an mfG Werner
Benutzeravatar
werner_
 
Beiträge: 4758
Registriert: 15 Dez 2005 21:16
Wohnort: Lippe !!!

Beitragvon arive » 16 Jan 2006 14:11

Hunde haben ihren Herrn und Katzen ihre Angestellte :twisted: :twisted:
Benutzeravatar
arive
 
Beiträge: 1011
Registriert: 09 Sep 2005 21:56
Wohnort: bei Stuttgart

Beitragvon Drachen45 » 16 Jan 2006 14:34

Hallo liebe Katzen-Wkler !

Ich kann Euch nur zu gut verstehen!
Ich habe auch so ein Exemplar von Kater (9Jahre alt),der mich manchmal zur Verzweiflung treibt.
Er ist eben der Pascha in unserem Haushalt und der besteht nur aus ihn und aus mich.
Ich kenne die ständige Suche im Supermarktregal nach dem passenden Futter.Was heute super lecker schmeckt,wird morgen nicht mehr angeguckt.Aber wißt Ihr wieviel Kaztenbesitzer da am Suchen sind?Ich komme oft so ins Gespräch und alle haben das gleiche Problem.
So sind sie unsere Lieblinge.

Aber wenn es gar nicht anders wird,würde ich doch mal zum Tierarzt,es könnte auch was mit den Zähnen sein.so Zahnstein mit Zahnfleischentzündung .Das hatte mein Kalli mal vor paar Jahren und mußte sogar Antibiotika nehmen.

LG Drachen 45 und sein Fellkind
Drachen45
 
Beiträge: 91
Registriert: 11 Aug 2005 15:37
Wohnort: Hohenkirchen Mecklenburg-Vorpommern

Nächste

Zurück zu Haustiere

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast