Was machen wir bloß mit Ihr?

Re: Kids und Comp

Beitragvon fuffi » 05 Jan 2005 18:33

Hallo mitnander,

1 Stunde täglich reicht meiner Meinung nach vollkommen. Kinder die den ganzen Tag alleine vorm Comp oder vor der Glotze sitzen, haben - Ausnahmen bestätigen die Regel - ein gestörtes soziales Verhalten. Ich meine damit den Umgang in einer Gruppe.

Zu den Interessen, na ja, da hatte ich so meine Erfahrungen mit meinem Sohn.

Bücher ? Und die auch noch lesen??

Als er dann mit 23 Jahren über den 2. Bildungsweg sein Abitur gemacht hat,
stand er im Hauptfach Deutsch da - wie der Ochse vorm Berg -

Jahreslanges verweigern der Literatur wurde ihm dann fast zum Verhängnis. Da war nur noch Büffeln angesagt.

Zu ihrem Outfit.
Wir sind bestimmt nicht weltfremd und wissen es ist 2005.
Aber die kam ja schon mit 12 an wie ein Malkasten. Und mit 13 hatte sie schon gefärbte Haare. (ich versteh da die Mutter nicht)
Zum Thema Mini - sie ist 170 groß und hat Konfektionsgröße 42 - 44. Da schaut ein hautenger Mini nicht so optimal aus.
Da is`er stur. So geht er nirgends mit ihr hin.

Es ist ein Kreuz, sagt man bei uns in Bayern.

Ich sag noch nicht tschüs
Helga
Benutzeravatar
fuffi
 
Beiträge: 1463
Registriert: 13 Mai 2004 19:48
Wohnort: niederbayern

Re: Kids & Compi's

Beitragvon Patricia9369 » 05 Jan 2005 18:46

loehae hat geschrieben:Hatte im Sommer einen Wettlauf, den mein 16jähriger meinte locker gewinnen zu können. DEM war nicht so, denn die Olle konnte ganz gut mithalten und uns beiden hat es Spaß gemacht !

Ich denke mal das ist sowieso das wichtigste. Spaß haben bei dem was man tut!
Benutzeravatar
Patricia9369
 
Beiträge: 3405
Registriert: 16 Feb 2004 00:31
Wohnort: Hamburg

Styling bei Teens - Frage an Siri

Beitragvon Patricia9369 » 05 Jan 2005 18:59

Helga, auch zum Thema Haare färben mit 13 und Tuschkastenstyling kann ich eigentlich nur sagen: Sie muß sich doch ausprobieren und selbst finden. Das kann sie doch nur so, oder? Jeder entwickelt im laufe des Lebens seinen eigenen Style und der basiert nunmal auf den verschiedensten Erfahrungen.

Hast doch nen guten Draht zu deinem Schatz. Rüttel ma büschen an seiner "Sturness"... (ja... *seufz* ich weiß das ist bei Bayern net einfach)
Ansonsten ließe sich kleidungstechnisch vielleicht ja auch ein Kompromiß finden, wenn man ihr einiges zugesteht und sich selbst ein wenig zurücknimmt. Das gilt natürlich ebenso für seine Tochter.

Wie auch immer, dranbleiben und weiter nach einer Lösung suchen. Du machst das schon ganz richtig denke ich, weil du dich immerhin mit der Problematik auseinandersetzt und versuchst Meinungen & Tipps einzuholen.
Nicht bös sein jetzt, okay? Aber ich denke das du mehr flexibel bist als Er und er selbst sich nicht so gern mit dem Thema auseinandersetzen mag.

Evtl. kommt da auch das alte Vater-Tochter Problem ins Spiel:
Werden die Mädels erwachsen können manche Väter dies nicht akzeptieren und wollen sie als ihr "kleines Mädchen" behalten. Verweigern demzufolge die Realisation das die Tochter genau das eben nicht mehr ist!

Siri! Wie lief das bei dir ab? du hast doch auch 2 Mädels.
Wie habt ihr diese Zeit gemeistert?
Benutzeravatar
Patricia9369
 
Beiträge: 3405
Registriert: 16 Feb 2004 00:31
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Nostradamuz » 05 Jan 2005 19:39

Als nicht ELter kann ich jetzt nur theoretisch antworten, aber ich weiß noch, wie ich mit 16 mit gefärbten Haaren vom Skifahrn gekommen bin und sich alle zuerst furchtbar aufgeregt haben und mitlerweile bin ich Dauer-Bland, das ist nur ne gewöhnungssache und meist hat das Sorgenkind da den besten Geschmack.
Nostradamuz
 
Beiträge: 2042
Registriert: 31 Okt 2004 23:24

Re: Kids und Comp

Beitragvon Helga2 » 05 Jan 2005 20:29

fuffi hat geschrieben:Zum Thema Mini - sie ist 170 groß und hat Konfektionsgröße 42 - 44. Da schaut ein hautenger Mini nicht so optimal aus.


Ja, das ist tatsächlich nicht so optimal. Gerade da wäre schon etwas Bewegung angesagt. Wieviel wiegt denn die Gute? Größe 44 ist schon krass, gerade heutzutage, wo, wie ich finde, die Größen eh' viel größer ausfallen als früher.

Ich denke auch wie Lilli, möglichst viel raus, bewegen, dann fühlt man sich auch wieder viel besser,
bis dann
Helga2
Benutzeravatar
Helga2
 
Beiträge: 802
Registriert: 30 Dez 2004 21:36
Wohnort: Muenchen

Re: Kids und Comp

Beitragvon loehae » 05 Jan 2005 20:43

fuffi hat geschrieben:Aber die kam ja schon mit 12 an wie ein Malkasten. Und mit 13 hatte sie schon gefärbte Haare. (ich versteh da die Mutter nicht)
Zum Thema Mini - sie ist 170 groß und hat Konfektionsgröße 42 - 44. Da schaut ein hautenger Mini nicht so optimal aus.
Da is`er stur. So geht er nirgends mit ihr hin.


Hi Helga !
Ich würde sagen das Problem liegt eher bei euch, denn bei der Tochter! Die Mädels definieren sich in diesem Alter über ihr Äußeres. Das ist normal und wir immer so sein. Warum ist dein Mann stur und geht nicht mit ihr so wie sie ist ? Er muss sich nun wirklich nicht für seine Tochter schämen, oder tut er das etwa ? Hilft nichts, man muss hindurch und die Kinder so akzeptieren wie sie sind und sie nicht zurecht biegen wollen, denn das haut nie und nimmer hin.
Ich bin mit meinen Jungs auch unterwegs gewesen, egal ob sie schwarze grüne oder pinkfarbene Haare hatten und die Hosen bis zu den Knien hingen. War mit nach einer Weile egal und hat sich wieder etwas normalisiert, ohne dass es Streit gegeben hat !

Gruß
Lilli
Benutzeravatar
loehae
 
Beiträge: 3050
Registriert: 06 Feb 2003 19:15
Wohnort: Neuseeland

Re: Kids und Comp

Beitragvon Helga2 » 05 Jan 2005 20:55

loehae hat geschrieben: die Hosen bis zu den Knien hingen.


Jaa, iiih, diese Hosen. Aber da muss man durch. Ein Trost: fast alle tragen die ja. Irgendwie müssen die Kinder ja ihren eigenen Geschmack entwickeln.

Mein Vater fand das auch nicht so toll, wie ich mit 14 rumgelaufen bin. Und gefärbte Haare hat er auch immer kritisiert. Einmal, kann ich noch erinnern, holte er mich vom Flughafen ab und meinte: "Bunt siehst du aus" - aber, hey, das war vor fast 20 Jahren - und das war dann auch sein einziger Kommentar. Er hat sich nicht geweigert, sich mit mir zu zeigen, im Nachhinein bin ich ihm ja soo dankbar ...
Helga2
Benutzeravatar
Helga2
 
Beiträge: 802
Registriert: 30 Dez 2004 21:36
Wohnort: Muenchen

Re: Kids und Comp

Beitragvon fuffi » 05 Jan 2005 20:59

Hallo loehae,

hast ja irgendwie recht. Habe auch einen männlichen Sprößling.
Da war es irgendwie einfacher.
Als er mit nicht mehr zum Frisör wollte, hab ich das auch akzeptiert. Er hat heute noch sehr lange Haare. (Mein Schatz übrigens auch)
Hab ihm allerdings zur Auflage gemacht. Regelmäßige Pflege und das hat er eingehalten.
Zu den Klamotten, das Problem hat sich von selbst gelöst.
Seine jetzige Freundin hat ihm den halben Kleiderschrank weggeschmissen.
hihi

Viele Grüße
Helga
_____________________________

Kinder, die man nicht liebt, werden Erwachsene, die nicht lieben (Pearl S. Buck)
Benutzeravatar
fuffi
 
Beiträge: 1463
Registriert: 13 Mai 2004 19:48
Wohnort: niederbayern

Danke an Alle!!!

Beitragvon fuffi » 06 Jan 2005 18:35

Hallo miteinander,

möchte mich an dieser Stelle einmal recht herzlich bei allen bedanken die bei dieser Diskussion so rege mitgemacht haben.

Ich liebe Diskussionen!

Bin auch eine, die sich gerne was sagen lässt.

Hatte es halt leicht mit meinem Ableger. Jungs sind im Grunde so herrlich unkompliziert.

Viele Grüße (einen schönen Abend wünsch ich noch nicht, hab noch Zeit)

Helga

_________________________________________

Lustige Leute begehen mehr Torheiten als traurige, aber traurige begehen größere. (Ewald von Kleist)
Benutzeravatar
fuffi
 
Beiträge: 1463
Registriert: 13 Mai 2004 19:48
Wohnort: niederbayern

Vorherige

Zurück zu Kinder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast