Kinder an die Macht!

Kinder an die Macht!

Beitragvon Patricia9369 » 16 Dez 2005 17:56

rnsnbrmpf hat geschrieben:Ich hab gerade mal nach Stichwort Kind bei den Rezepten geschaut. Da gibt es aber nur 'Für Kinder' und ähnliches.
Aber ein neues Stichwort 'Kindertauglich' könnte doch helfen?

Hi Roland!

Halte ich für eine gute Idee. Es gibt noch so einige Postings hier in der Kinderecke des wk wo wir Großen mehr oder minder verzweifelt waren und nicht weiter wußten. Auch bei meiner Tochter sah der Speisenplan bislang recht stupide und dazu ungesund aus: Pommes, Salamipizze, Spaghetti Bolonäse, evtl. Frika's oder Hackbällchen und ansonsten natürlich immer gern Süßes.

Ich habe kürzlich eine Reportage gesehen in der es um die Umstellung der Schulkantinen eines ganzes Schulbezirkes und somit tausende von Schüler ging. Eine große Aufgabe.
Dabei kam heraus das vor allem Sandwiches der Renner waren. Unbeliebt waren Gerichte die man nicht "greifen" konnte. Oft waren auch Farben der Auslöser um das Gericht eklig zu finden. So z.B. bei einer Currysauce oder einem Dressing. Und besonders wurden Gerichte die man nicht kannte abgelehnt. Ist nicht neu. Wat der Buur nich kennt, freet er nich.

Nachdem die Schulkantine ihr Angebot testweise auf "gesund & lecker" umstellte war es in den Pausen zunehmend so, das die Kids sich außerhalb was von McDoof o.ä. holten und den Kleineren, die das Schulgelände nicht verlassen durten, etwas mitbrachten. Teilweise steckten sogar die Eltern den Kiddies ungesundes Zeugs durch die Gitter zu. :?
Schlachtplan zur Neuestaltung:
Daraufhin hat man mit einem außergewöhnlichen Kraftakt versucht die "Abtrünnigen" wieder in die Schulkantine zu bekommen. Zuerst mal eruierte man WAS die Kids denn nun ablehnen und was ankommt und band sie dabei auch direkt ein. So holte sich z.B. der Koch, der die Umstellung einleitete einen Schüler nachhaus und befragte ihn nach seiner Meinung. Ließ ihn kucken und testen, bot ihm sogar Geld. :lol: Einmal bot er ihm 100 (engl. Pfund glaube ich). Nur fürs probieren. Der Junge sagte echt nein. Es fing mit 5 an, dann bot er 10 Prund, dann 20, 50 und schließlich 100. Wow!DAS sollte uns Erwachsenen echt zu denken geben.
Überzeugungsarbeit Teil 2:
Die schwer überzeugbaren wurden eingeladen beim kochen mitzumachen und lernten so kennen, WAS denn nun in den "komischen" Sachen drinsteckte und fanden es auf einmal garnicht mehr so komisch oder eklig. Oder es wurden Gratisproben unter den Schülern verteilt.
Waren es anfangs pro Schule noch bis über 100 Schüler die nicht in der Schulkantine aßen reduzierte sich die Zahl nach dem nächsten Schritt, der Weiter- bzw. ersten richtigen Ausbildung der Schulköchinnen auf ein Minimum von unter 10 Schülern!
Viele Frauen waren garnicht richtig auf ihren Job vorbereitet. Hatten ihren tägl. Essensfahrplan und den hakten sie ab. Das möglichst schnell und unkompliziert. Dabei kamen reichlich Geschmacksverstärker und Fertigprodukte zum Einsatz. Gerade bei den Gecshmacksverstärkern vermute ich eine List der Industrie (ähnlich der Tabakindustrie die Suchtstoffe zum Tabak fügten). Der Geschmack wird genormt, ist unter natürlichen Bedingungen nur mit einem Riesenaufwand hinzubekommen und der Konsument wird geradezu abhängig vom genormten Geschmack!

Wir sollten uns die natürliche Neugier der Kids zunutze machen. Viele fragen von alleine ob sie mal mithelfen dürfen oder wollen allein etwas kochen. Nutzen! Eine bessere Chance bekommen wir nicht!
Ich sehe das gerade bei meiner Tochter und bin ganz begeistert. Sie ist stolz darauf das sie etwas kann und lernt zudem genau kennen WAS sie ißt. Und nebenbei noch Tipps & Tricks die beim kochen hilfreich sind und- allein schwer rauszubekommen sind.

In diesem Sinne... Kinder an die Macht!

Patricia

Fortsetzung von Schnittchen, Sandwiches & Toasts - allerlei mit Brot
Benutzeravatar
Patricia9369
 
Beiträge: 3405
Registriert: 16 Feb 2004 00:31
Wohnort: Hamburg

Re: Kinder an die Macht!

Beitragvon rnsnbrmpf » 16 Dez 2005 18:16

Patricia9369 hat geschrieben:Wir sollten uns die natürliche Neugier der Kids zunutze machen.


Das ist genau das! Dazu muß aber auch was da sein auf was man neugierig sein kann. Und da scheitert es halt doch in vielen nicht so koch/ernährungs/zubereitungsinteressierten Familien.
Ein Päckle macht halt nicht neugierig.

Auf der anderen Seite gibt es auch das Phänomen der Unterforderung. Die können ganz schön viel mehr sehen und mitmachen als man denkt!
Neben den kochenstechnischen Neugierigkeiten der Meinen, ist mein Beispiel immer die Metzgerei:

Ich habe schon lange Fleisch lieber am Stück vom Bauern als portioniert beim Metzger gekauft, wenigstens als ich noch die entsprechenden Mengen verarbeitet habe, so halt das Wild, Lämmer, halbe Rindviecher (in einer Art Kaufgemeinschaft, das wäre denn auch mir zu viel geworden), etc.
Bei den kleineren Viechern mache ich das Zerwirken selbst. Da dachte ich mir nun, ein Lamm mit Kopf und ohne Fell im Kofferraum, ich bringe jetzt die Kids erstmal ins Bett (damals 3. und 5. Klasse), weil da kippen die mir bestimmt um, wenn die das Tier so sehen und ich hab 2 Vegetarier um mich rum danach.
Weil vor allem aber meine Tochter (die Kleine) wußte, daß ich Lamm holen war, ging das mit dem Bett nicht so richtig. Bis ich dachte, jetzt egal, wenn ich nicht bis zum frühen morgen metzgern will, dann fang ich jetzt halt an.
So haben wir das Lamm miteinander zerlegt, mein Sohn kam auch noch dazu und das war der beste Bio-Unterricht in Anatomie, die die je haben konnten. Seitdem ist klar, von wo das Schnitzel kommt, wie ein Kopf aufgebaut ist, wo Leber, Nieren, Filet, Nuß ist, etc. pp.
Inzwischen sind noch einige Tiere durch unsere Küche gekommen und sie schätzen ebenfalls zu wissen, was sie auf den Teller bekommen, bzw. sich selbst zubereiten.

Bei ihr war's anhaltender, er entdeckt es gerade wieder neu, nachdem seine Freundin und er einen eigenen Haushalt bewirtschaften.
Spaß hat's gemacht.

Grüßle
Roland

PS: Aber gleich an die Macht? Isch waas net, dazu hab ich noch ein oder zwei *unkte mehr, wo ich nicht so konform ginge :lol:
Benutzeravatar
rnsnbrmpf
 
Beiträge: 2211
Registriert: 05 Apr 2005 15:29
Wohnort: Freiburg

Die Mitte machts & rück raus :-))

Beitragvon Patricia9369 » 16 Dez 2005 19:10

brumpfi hat geschrieben:PS: Aber gleich an die Macht? Isch waas net, dazu hab ich noch ein oder zwei *unkte mehr, wo ich nicht so konform ginge

Naja.... das war ein bisken überspitzt ausgedrückt. Kontrolliert inne Kök an die "Macht" meine ich damit.

Verzähl, wo gehste nit konform? Ist vielleicht für viele von uns interessant. Die Geschichte mit dem Lamm zerlegen war es jedenfalls für mich.

Kann mich erinnern, da war die Kurze noch richtig kurz. Schlappe 2 J., wenn überhaupt. Wir waren wo zu Besuch, der hatte ne Katze. Und die hatte sich draussen ne Maus gekrallt und war lustig im Flur am rumspielen mit ihr bevor sie ihr den Garaus machen wollte. Meine Luette war total entsetzt und lief laut weinend zu mir. Durch solche Geschichten denkt man wohl oft, ach die armen Kinder, sind doch noch so zartbesaitet. Von wegen... viele wissen schon ziemlich genau wolängs der Hase hoppelt. Auf jeden Fall oftmals früher als WIR denken!
Ich tendiere erziehungstechnisch ehr zu fair play und Offenheit denn zu Ammenmärchen. Fressen & gefressen werden ist der natürliche Kreislauf jedes Lebewesens. Es bringt nichts den Kids da etwas vorzumachen, das sie am End noch denken das Kotelett (oder wasauchimmer) kommt so fertig aus der Fabrik und dafür ist kein Tier gestorben.
Goldrichtig ist wie meist, auch in diesem Fall zu versuchen einen Mittelweg zu finden. Nicht zu grausam, dennoch aufklärend.
Oder, wieder zurückschwenk: nicht garnicht mehr Pommes, Pizze oder oder, stattdessen nur noch Spinat & Co., sondern einen Kompromiss finden.
Benutzeravatar
Patricia9369
 
Beiträge: 3405
Registriert: 16 Feb 2004 00:31
Wohnort: Hamburg

Re: Die Mitte machts & rück raus :-))

Beitragvon rnsnbrmpf » 16 Dez 2005 19:47

Patricia9369 hat geschrieben:Verzähl, wo gehste nit konform? Ist vielleicht für viele von uns interessant.


Ich denk bei dem Spruch immer an das Lied vom Hebbe Grölemeister. Da ist m. E. so viel verquarkter 70er-Jahre Blödsinn drin, daß bei meinen Bemerkungen immer viel subjektives mitläuft.
Beispiele:
- sie berechnen nicht was sie tun: Aber hallo, das wüßte ich! Ist ja auch nichts falsches, solange auf der anderen Seite (Eltern, Freunde, etc) das Spiel mitgespielt wird und damit die Konsequenzen auch klar werden. Beiderseitig. Aber gepokert wird immer.
- es gibt kein gut / es gibt kein böse/: Hab ich jetzt auch nicht so erlebt, funktioniert so nicht und muß es glaub auch nicht. Wenn es keinerlei Wertentscheidungen gibt, haben wir Reisbrei. Die Frage ist eher, was wir daraus machen. Und da verzweifeln wir Erwachsenen halt auch. Das ist aber ein anderes Problem. Was anderes ist
- es gibt kein schwarz / es gibt kein weiß /: Das ist das, was wir ihnen mitgeben müssen. Funktioniert aber nur, wenn wir die Kids auch in das große Spiel mit einbeziehen. Das ist wiederum ein Fehler von uns: Man kann Kinder und deren Probleme nicht dergestalt idealisieren, als man sie von den eigenen Mechanismen loslöst. Die ticken wie wir, die schauen sich alles bei uns ab, suchen sich dann raus was gut für sie ist und leben es. Nicht nur bei Eltern, auch bei Freunden, Lehrern und Clique. Und nicht anders machen wir es auch. Also, wo ist der Unterschied? Außer, daß wir weit mehr Sorgfalt auf das verwenden müssen, was wir tun und zeigen, weil: wir werden beobachtet :lol:
- räumen ab / kennen keine rechte / keine pflichten /: Na, ja, ich wär dann auch noch da und da würde es mir schon gefallen, wenn ich mich wo finden könnte. Und ohne das geht's halt nicht. Aber auch da wieder: In den meisten Fällen sind die Kids viel zu spät dran ihre Rechte zu bekommen, allerdings auch verknüpft mit Pflichten. Und btw: So schwer ist das doch nicht, denen das zu vermitteln, oder?
- noch ungebeugte kraft / massenhaft /: Das ist wahr und das gepaart mit ungestümer stolz / muß man ihnen erhalten.

So den hätten wir jetzt durch, damit aber zu einer ganz anderen, viel zentraleren Frage, die eigentlich Tenor bei allen meinen Ergüssen sein sollte: Warum wird da die Macht so in den Vordergrund gestellt? Nicht das die nicht existierte, wahrscheinlich auch sein muß. Fehlt es uns aber in erster Linie nicht eher an Respekt, egal ob mit Macht oder ohne?

Ich habe fertig!

Grüßle
Roland

PS: Haben wir eigentlich einen Kinderstrang hier? Ich glaube, Pat, Du wirst das nochmal verschieben müssen. Mit kochen hat's auf jeden Fall nix mehr zu tun :P

PPS: 3 Stunden später oder aber fast: Wer lesen kann ist klar im Vorteil: Es ist ja schon im Kinderstrang :oops: Gottverdälli, ich werd alt :oops:


[2005-12-16 18:51] Bearbeitet durch -rnsnbrmpf-
[2005-12-16 18:51] Bearbeitet durch -rnsnbrmpf-
[2005-12-16 19:36] Bearbeitet durch -rnsnbrmpf-
Benutzeravatar
rnsnbrmpf
 
Beiträge: 2211
Registriert: 05 Apr 2005 15:29
Wohnort: Freiburg

Re: Die Mitte machts & rück raus :-))

Beitragvon Siri » 16 Dez 2005 20:42

rnsnbrmpf hat geschrieben:PS: Haben wir eigentlich einen Kinderstrang hier?
da isser doch:
http://www.webkoch.de/forum/viewforum.php?f=18 ... :lol: :wink:
außerdem, wäre ja auch fast egeal, denn wir ziehen ja wohl sowieso alle an EINEM?

... da ging's mal los:
http://www.webkoch.de/forum/viewtopic.p ... rik+kinder
Benutzeravatar
Siri
 
Beiträge: 6671
Registriert: 22 Mär 2004 02:28
Wohnort: im Dunstkreis von Berlin

@siri

Beitragvon rnsnbrmpf » 16 Dez 2005 20:49

Ja, ja, Asche über Haupt und so, ich hab's ja schon im PPS korrigiert, Du weißt, über 40, die Augen schwach, die Ohren müde, der Rücken auch nicht mehr so wie früher, nein, nein, die Zeit ist einfach zu schnell für uns kurz vor 100 ...
:lol: :lol:
Grüßle
Roland
Benutzeravatar
rnsnbrmpf
 
Beiträge: 2211
Registriert: 05 Apr 2005 15:29
Wohnort: Freiburg

Re: Die Mitte machts & rück raus :-))

Beitragvon Patricia9369 » 17 Dez 2005 15:28

rnsnbrmpf hat geschrieben: PS: Haben wir eigentlich einen Kinderstrang hier? Ich glaube, Pat, Du wirst das nochmal verschieben müssen. Mit kochen hat's auf jeden Fall nix mehr zu tun :P

PPS: 3 Stunden später oder aber fast: Wer lesen kann ist klar im Vorteil: Es ist ja schon im Kinderstrang :oops: Gottverdälli, ich werd alt :oops:

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Roland, einfach klasse! Mein Tag ist gerettet.... *breitgrinz
Ist einfach zu zu schön zu sehen das es andren auch so geht wie mir manchesmal. 8)

Naja, du assozierst den Spuch mit dem Lied von Gröne M. SO wars denn nu aber wirklich net gemeint. :wink:

Schönen 4. Advent wünsch ich.
Benutzeravatar
Patricia9369
 
Beiträge: 3405
Registriert: 16 Feb 2004 00:31
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Kinder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron