Warum halten sich erwachsene Menschen Haustiere?

Warum halten sich erwachsene Menschen Haustiere?

Beitragvon Minouche » 25 Nov 2012 12:59

Hallo,

warum halten sich erwachsene Menschen Haustiere? Damit meine ich nicht Hühner, Enten, Gänse, Kühe, Pferde oder andere Tiere, die der Mensch nacher aufisst, ihre Eier isst, ihre Milch trinkt oder daraus Butter oder Käse macht. Damit meine ich auch nicht die Fütterug von Wildvögeln im Winter draußen.

Gemeint sind Hamstiere, Hund, Katze, Kanarienvogel, Wellensittig, Auqariumfische oder exotische Tiere, die Palette ist vielfältig!

Warum hält ein erwachsener Mensch sich Haustiere? Ich zermartete mir schon seit Jahren den Kopf daüber, ich konnte bisher keine Erklärung finden. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich viele Antworten bekäme!

Gruß :?:
Minouche


[2012-11-25 12:00] Bearbeitet durch -Minouche-
Minouche
 
Beiträge: 19
Registriert: 27 Sep 2006 22:07

Beitragvon sjuibel » 26 Nov 2012 00:00

Hallo Minouche,
habe zwar keine Antwort - nur die gleiche Frage, aber könnte dies das falsche Forum sein? Hier dreht sich doch eigentlich alles ums Essen (und häufig Wetter).
Ich jedenfalls würde weder Hamster noch Neons oder Skalare in den Wok werfen. Allerdings auch nicht halten...
Benutzeravatar
sjuibel
 
Beiträge: 32
Registriert: 10 Jul 2002 18:08
Wohnort: Berlin und Falkensee

Beitragvon Brunella » 26 Nov 2012 16:33

hallo,

na, so ganz falsch ist das ja nicht, hier sind schon einige die tiere haben :wink:

ich selbst habe seit 11 j. einen hund, davor fast 17 j. 2 katzen.

tiere bereichern das leben, so lernen kinder sehr früh sozialkompetenz und verantwortung, werden dann auch "bessere" erwachsene"! :lol:

mein hund sorgt z.b. dafür, dass ich auch bei so schittigem wetter wie heute vor die türe gehe, entsprechend angezogen versteht sich :wink:
durch meinen hund habe ich viele sozialkontakte, die mich nicht in ein schema pressen, sei es kleidung, sozialer stand, bildung usw. klar gibt es auch die versnobten, vertrahlte tierhalter, die das tier als statussymbol ansehen....aber die bleiben eh meist unter sich :roll:

seit jahrmillionen haben menschen tiere nicht nur zur nahrungsaufnahme gehalten, sondern in erster linie zum schutz, als wärmequelle und als kamerad, jagdbegleiter. heute ist es eher das bedürfnis nach nähe und zuwendung, als sportgefährten, seelentröster, ganz schlimm als kindersatz.......

warum dennoch viele menschen schlecht zu ihren tieren sind, entzieht sich meiner kenntnis :evil:

...aber dieses thema ist heikel und würde in der tat den rahmen sprengen :wink:

ich bin ehrenamtliche tierschutzhelferin und immer wieder erschüttert wie "kalt" menschen mit tieren umgehen oder sie behandeln.....wie sie entsorgt werden und man sich dieser "sache" entledigt.

das gilt für alle felltiere und auch die aquaristik bzw. terrariumtiere.
Benutzeravatar
Brunella
 
Beiträge: 2966
Registriert: 26 Apr 2005 16:50
Wohnort: Am Rande des Sauerlandes ;-)

Beitragvon spunk » 21 Mär 2013 14:30

Also, ich kann mir ein Leben ohne Haustiere nicht vorstellen.
Schon als Kind hatte ich meinen Wellensittich und Zwerghasen.
Ob Hase, Katz, Vogel oder Meerschwein, für mich waren /sind es wichtige Lebewesen, die mich in meinem Leben begleiten.
Oft bringen sie mich zum Lachen, oft spendedn sie mir Trost, immer bereichern sie mein Leben indem sie einfach da sind.
Auch für unsere Tochter sind sie sehr wichtig, z.B. lernt sie so, das sie Rücksicht nehmen muss, dass sie lieb zu den Tieren sein muss, damit diese auch lieb zu ihr sind .

Geht man gut mit seinen Tieren um, dann gehen sie auch gut mit ihren Menschen um.
Benutzeravatar
spunk
 
Beiträge: 2368
Registriert: 09 Nov 2005 02:48
Wohnort: München

Re: Warum halten sich erwachsene Menschen Haustiere?

Beitragvon Noppel » 09 Dez 2014 16:25

Brauche jetzt auch nicht unbedingt ein Haustier, in meinem Bekannten- und Verwandtenkreis kenne ich jedoch einige Hunde- und Katzenbesitzer. Vor allem bei Alleinstehenden kann ich es nachvollziehen, dass sie sich einen Hund halten, schließlich gibt dieser im Regelfall viel zurück (Loyalität etc.), was man auch von einem guten Freund bzw. Partner bekommt. Nicht zuletzt ist man auch beschäftigt und kommt an die frische Luft, wenn man Gassi geht.
Noppel
Mitesser
 
Beiträge: 7
Registriert: 01 Dez 2014 16:10

Re: Warum halten sich erwachsene Menschen Haustiere?

Beitragvon mariechen25 » 21 Jan 2015 13:25

Jeder hat ein anderes Empfinden gegenüber Tieren und es ist auch völlig in Ordnung, wenn man mit dem Gedanken, sich ein eigenes Haustier anzuschaffen, nichts anfangen kann.

Ich für meinen Teil liebe Tiere - nicht nur Hunde und Kaninchen, sondern auch Kühe, Schweine und Hühner, die ebenso empfindsam und mitteilsam sind wie unsere etablieten Haustiere.

Mir geben Tiere sehr viel, ebenso mein lieber Hund. Sei es nun Zuneigung, oder auch eine gewisse Toleranz - Tiere unterscheiden eben nicht zwischen sozialen Schichten, sondern sehen immer nur den Menschen als Ganzes. Außerdem kann man auch sehr viel zurückgeben. Ich gebe meiner Vorrednerin im übrigen auch recht darin, dass es besonders für Kinder gut sein kann, ein Haustier zu halten. So lernen sie in der Tat verschiedene soziale Kompetenzen besser kennen, wie z.B. ein wichtiges Verantwortungsbewusstsein gegenüber anderen Lebewesen, das schließlich auch auf Menschen übertragen werden kann.

Liebe Grüße! :-)
mariechen25
Mitesser
 
Beiträge: 5
Registriert: 21 Jan 2015 13:07

Re: Warum halten sich erwachsene Menschen Haustiere?

Beitragvon PspFreak07 » 03 Feb 2015 09:08

Ich denke, der wichtigste Grund ist das Einsamkeit.Haustiere sind Partner der Menschen geworden.



samsung galaxy tab 4 8.0 tasche
PspFreak07
Mitesser
 
Beiträge: 5
Registriert: 03 Feb 2015 05:40

Re: Warum halten sich erwachsene Menschen Haustiere?

Beitragvon Isabelllla » 23 Mär 2015 20:17

weil sie sich sonst alleine fühlen..
Benutzeravatar
Isabelllla
Mitesser
 
Beiträge: 18
Registriert: 20 Mär 2015 10:18

Re: Warum halten sich erwachsene Menschen Haustiere?

Beitragvon hobbysushikoch » 31 Mär 2015 06:45

Hallo,

in vielen Fällen ist es auch eine gute Möglichkeit, um sozial nicht zu vereinsamen. Da man so schon gezwungen ist vor die Türe zu gehen und auch andere neue Menschen kennenlernt.
hobbysushikoch
Mitesser
 
Beiträge: 66
Registriert: 23 Okt 2013 15:17

Re: Warum halten sich erwachsene Menschen Haustiere?

Beitragvon Brunella » 31 Mär 2015 13:21

hobbysushikoch hat geschrieben:Hallo,

in vielen Fällen ist es auch eine gute Möglichkeit, um sozial nicht zu vereinsamen. Da man so schon gezwungen ist vor die Türe zu gehen und auch andere neue Menschen kennenlernt.


jap :thumbsup: auch bei diesem shit-wetter grad :unibrow:
Benutzeravatar
Brunella
 
Beiträge: 2966
Registriert: 26 Apr 2005 16:50
Wohnort: Am Rande des Sauerlandes ;-)

Re: Warum halten sich erwachsene Menschen Haustiere?

Beitragvon Wundertier » 17 Jul 2015 13:46

Bei uns in der Familie gab es immer Tiere. Ich könnte mir ein Leben ohne gar nicht mehr Vorstellen. Es ist Gewohnheit und sie tuen gut. Meiner Seele zumindest.

LG
Wundertier
Mitesser
 
Beiträge: 6
Registriert: 16 Jul 2015 11:53

Re: Warum halten sich erwachsene Menschen Haustiere?

Beitragvon alex.neu » 08 Apr 2016 18:52

Ich habe zwar kein Haustier, möchte mir aber später in der Pension einen Hund zulegen.
Meiner Meinung nach kann ein Haustier gut für Menschen sein, die Verantwortung übernehmen wollen/müssen. Ansonsten ist ein Haustier unheimlich beruhigend. Das fällt mir immer wieder auf, wenn ich meine Schwester besuchen gehe.
alex.neu
Mitesser
 
Beiträge: 6
Registriert: 08 Apr 2016 18:43

Re: Warum halten sich erwachsene Menschen Haustiere?

Beitragvon hobbysushikoch » 29 Mai 2016 07:59

Schönen guten Tag!

Vielleicht mag das unter Anderem auch daran liegen, dass Tiere (leider) sehr oft wesentlich ehrlicher und treuer sind als menschliche Gefährten und auf sein Haustier kann man sich in aller Regel immer verlassen.

Ich selbst habe ja auf diesem Gebiet wohl auch eher ungewöhnliche Vorzüge. Und zwar versuche ich so wie bei http://www.weinbergschnecke.info/weinbe ... n-zuechten beschrieben Weinbergschnecken zu züchten, weil mir die Tiere einfach total gefallen und ich es spannend finde.

Lg
hobbysushikoch
Mitesser
 
Beiträge: 66
Registriert: 23 Okt 2013 15:17

Re: Warum halten sich erwachsene Menschen Haustiere?

Beitragvon Brunella » 18 Jun 2016 14:12

hobbysushikoch hat geschrieben:Schönen guten Tag!

Vielleicht mag das unter Anderem auch daran liegen, dass Tiere (leider) sehr oft wesentlich ehrlicher und treuer sind als menschliche Gefährten und auf sein Haustier kann man sich in aller Regel immer verlassen.

Ich selbst habe ja auf diesem Gebiet wohl auch eher ungewöhnliche Vorzüge. Und zwar versuche ich so wie bei http://www.weinbergschnecke.info/weinbe ... n-zuechten beschrieben Weinbergschnecken zu züchten, weil mir die Tiere einfach total gefallen und ich es spannend finde.

Lg


bei dem derzeit sehr feuchten wetter, retten meine waldfeen und ich immer wieder gerne weinbergschnecken vom :thumbsup: spazierweg im wald ....runing gag ist dann immer "in welche richtung wollte die denn jetzt?" :wink:
Benutzeravatar
Brunella
 
Beiträge: 2966
Registriert: 26 Apr 2005 16:50
Wohnort: Am Rande des Sauerlandes ;-)

Re: Warum halten sich erwachsene Menschen Haustiere?

Beitragvon janinu » 21 Jul 2016 11:16

Ich denke auch, weil man auch im Privaten häufig eine Aufgabe braucht und sucht und ein Tier bietet das. Außerdem haben viele auch ein Kuschelbedürfnis oder fühlen sich wirklich mal allein. Es ist doch schön, wenn man nach Hause kommt und dort jemand auf einen wartet, der dich bedingungslos liebt.

Und mal abgesehen davon bieten Tiere die perfekte Ablenkung, wenn es einem mal schlecht geht! Gibt ja nicht umsonst zigmillionen Videos von Katzen, Hunden oder Vögeln im Netz. Unterhaltung pur!
Benutzeravatar
janinu
Mitesser
 
Beiträge: 39
Registriert: 23 Jun 2015 15:38

Nächste

Zurück zu Haustiere

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron