Gesundes Essen und Kids probieren nicht mal

Re: Nööööö - Ist fertig

Beitragvon loehae » 04 Jan 2005 11:55

Patricia9369 hat geschrieben:
Mit gesundes und gutes bzgl. Tochter meinte ich nicht unbedingt explizit dieses Gericht, sondern das sie oft Dinge ablehnt und nicht mal probieren will. Letzteres ist eigentlich der Faktor der mich am meisten stört.
Andrerseits ißt sie Dinge, bei denen ich es nie erwarten würde wie Matjes, Hering & Co.


Hi Pat !

DAS wird noch lange so bleiben. Selbst bei meinen, mittlerweile großen ,Jungs ist dieses Verhalten ab und zu angesagt. ich ignoriere es und was heute nicht gegessen wird gibt es in irgendeiner Form einen Tag oder zwei Tage später !
Gruß
Lilli
Benutzeravatar
loehae
 
Beiträge: 3050
Registriert: 06 Feb 2003 19:15
Wohnort: Neuseeland

Re: Nööööö - Ist fertig

Beitragvon ebba90 » 04 Jan 2005 12:05

Patricia9369 hat geschrieben:Mit gesundes und gutes bzgl. Tochter meinte ich nicht unbedingt explizit dieses Gericht, sondern das sie oft Dinge ablehnt und nicht mal probieren will. Letzteres ist eigentlich der Faktor der mich am meisten stört.
Andrerseits ißt sie Dinge, bei denen ich es nie erwarten würde wie Matjes, Hering & Co.Pat


Hallochen Pat :-)
Hierzu fällt mir eine nette kleine Geschichte ein - denn wir waren durch das Restaurant unserer Eltern sog. "Allesfresser" (besonders mein kl. Bruder *gg*).
Unsere Mama hat immer Fleischreste für unseren Hund zusammengesammelt und eines Tages kam mein Bruder früher heim, entdeckte im Kühlschrank einen "Eintopf", wärmte sich diesen auf und hat ihn aufgefuttert. Mama hat fast der Schlag getroffen, als sie heimkam und das Hundefutter war weg. Hat aber nichts gemacht - ihm hat´s trotzdem geschmeckt - probiert hat der wirklich ALLES und wir mussten verdammt aufpassen, dass sich der nicht sonstwas in den Mund steckt und runterschluckt :shock:
So gesehen hatte unsere Mama nie Probleme mit der Resteverwertung *gg*

Lieben Gruss
Doro

PS: Solche Probleme hab ich übrigens auch nicht - meine Männer daheim futtern auch alles was nicht niet- u. nagelfest ist :roll:
ebba90
 
Beiträge: 0
Registriert: 01 Jan 1970 02:00

bevorzugte Kinderessen

Beitragvon Patricia9369 » 04 Jan 2005 13:40

loehae hat geschrieben: DAS wird noch lange so bleiben. Selbst bei meinen, mittlerweile großen ,Jungs ist dieses Verhalten ab und zu angesagt. ich ignoriere es und was heute nicht gegessen wird gibt es in irgendeiner Form einen Tag oder zwei Tage später !

Ich denk mal du hast Recht. Einfach lockerer angehen das ganze und es ihr 1-2 T. später leicht verändert wieder vorsetzen.
Fällt aber nicht wirklich leicht so gelassen zu bleiben wenn ich mir Mühe gebe, gute Sachen koche und dann zu hören bekomme: Hmmm Mama, DAS riecht ja gut... (und kurz danach) Aber daß eß ich nicht!
Ich hätt mich geschlagen für so gutes Essen.
Doro hat geschrieben:...probiert hat der wirklich ALLES und wir mussten verdammt aufpassen, dass sich der nicht sonstwas in den Mund steckt und runterschluckt
So gesehen hatte unsere Mama nie Probleme mit der Resteverwertung *gg*

Glückliche Mama! Hätts auch gern ein wenig leichter. Reicht ja schon wenn sie wenigstens mal probiert zum Henker no eins.

Hitliste z. Zt.:
gekochte Eier
Spiegeleier
Pommes
Würstchen
Frikadellen
Fischstäbchen
Kartoffelpürree
Nudeln (gern mit Bolognese, ebenso mit Ketchup oder Maggi *bäh!!!*)
mit Glück mal ne Buchstabensuppe (weil ich dann mit ihr dazu ein Wortspiel mache)
Brote aus dem Sandwichmaker
Pizzen

find ich recht spartanisch....

Pat
Benutzeravatar
Patricia9369
 
Beiträge: 3405
Registriert: 16 Feb 2004 00:31
Wohnort: Hamburg

bevorzugte Kinderessen

Beitragvon fuffi » 04 Jan 2005 14:00

Hallo miteinander,

Hilfe mein Beitrag ist weg. Also dann noch mal.

Mein Ableger mochte als Kind keine grünen Bohnen. Dicke Bohnen und Chilli aber doch. Sowie Linsen áß er auch. Versteh das Einer.

Die Tochter von meinem Schatz (fast 14) schreit nach rohen Zwiebeln und Knoblauch.
- Wie lange wohl noch? -
Schweinefleisch ißt sie. Rindfleisch sagt sie - ist eklig-
Die spinnt doch.

Viele Grüße
Helga
_________________________________________________
Wenn du sie nicht durch Geschicklichkeit beeindrucken kannst, dann verblüffe sie mit Blödsinn. (J. Lewis)
Benutzeravatar
fuffi
 
Beiträge: 1463
Registriert: 13 Mai 2004 19:48
Wohnort: niederbayern

Re: bevorzugte Kinderessen

Beitragvon loehae » 04 Jan 2005 14:16

Patricia9369 hat geschrieben:
Hitliste z. Zt.:
gekochte Eier
Spiegeleier
Pommes
Würstchen
Frikadellen
Fischstäbchen
Kartoffelpürree
Nudeln (gern mit Bolognese, ebenso mit Ketchup oder Maggi *bäh!!!*)
mit Glück mal ne Buchstabensuppe (weil ich dann mit ihr dazu ein Wortspiel mache)
Brote aus dem Sandwichmaker
Pizzen

find ich recht spartanisch....


Die Hitliste meiner beiden älteren Söhne ist auch nicht viel umfangreicher !
Es kommen noch Leberkäse, Schupfnudeln, Dampfnudeln,Pfannekuchen und Wiener Schnitzel hinzu...Fisch ist in jeder Form " igitt" !

Viele Grüße aus der Sonne !!

Lilli
Benutzeravatar
loehae
 
Beiträge: 3050
Registriert: 06 Feb 2003 19:15
Wohnort: Neuseeland

Re: bevorzugte Kinderessen

Beitragvon Patricia9369 » 04 Jan 2005 14:18

fuffi hat geschrieben:Die Tochter von meinem Schatz (fast 14) schreit nach rohen Zwiebeln und Knoblauch.
- Wie lange wohl noch? -
Schweinefleisch ißt sie. Rindfleisch sagt sie - ist eklig-
Die spinnt doch.

Glaub mir Helga, ich steig da auch nicht durch... Matjes ja, aber z.B. Chili oder simple Erbsen & Wurzeln in Mehlschwitze mit Petersilie uvm. nein. Was sie noch vor kuzem gerne gegessen hat, paßt heut ncht mehr.

Patricia :roll:
Benutzeravatar
Patricia9369
 
Beiträge: 3405
Registriert: 16 Feb 2004 00:31
Wohnort: Hamburg

Re: bevorzugte Kinderessen

Beitragvon Patricia9369 » 04 Jan 2005 14:25

loehae hat geschrieben:Die Hitliste meiner beiden älteren Söhne ist auch nicht viel umfangreicher !
Es kommen noch Leberkäse, Schupfnudeln, Dampfnudeln,Pfannekuchen und Wiener Schnitzel hinzu...Fisch ist in jeder Form " igitt" !

Ja stimmt. Schupfnudeln, Gnocci (Pfanne oder Topf), Pfannkuchen, Kartoffelpuffer und Hähnchen Cordon Bleu ißt Madame dann gnädigerweise auch noch.

Früher auch mal gerne Reis, aber das ist nicht mehr "in". :evil:

Sehr tröstlich zu lesen, das ich mit derartigen Problemen nicht allein dastehe. So wird mir wenigstens klar, das es geschmacklich wohl allgemein etwas abstrus ist bei unsren Kids.

Naja Pat, keep cool, kann denn ja nur noch rund 15-24 J. dauern bis das Fräulein gutes Essen zu schätzen weiß. :lol: :lol: 8)

Pat
Benutzeravatar
Patricia9369
 
Beiträge: 3405
Registriert: 16 Feb 2004 00:31
Wohnort: Hamburg

Re: Hitlisten & andere Ausreden

Beitragvon Siri » 04 Jan 2005 15:03

Patricia9369 hat geschrieben:Hitliste z. Zt.:...
Hi Pat,
das dürfte wohl die hitliste von den meisten kids in dem alter sein...
...war bei unseren kids nich viel anders. kannste net viel machen!

meine liste sah in dem alter allerdings auch nicht viel anders aus. wie ist das bei dir? manchmal hilft es, sich gegenüber den 'ablegern' zu bekennen, daß man sooo viel anders auch nicht war (nicht nur in punkto essen!).
paßt nicht immer, aber das hat gewirkt: bei passender gelegenheit habe ich meinen kids erzählt, daß ich genau diese gerade von ihnen benutzte ausrede als kind auch benutzt habe (gerne dürften sie oma fragen!) - mit der ansage, daß ich ab sofort nur noch ausreden akzeptiere, die ich selbst noch nicht kenne!
nach einigen (sehr wenigen) wiederholungen dieser aktion nahmen die ausreden drastisch ab!

'es wird gegessen, was auf den tisch kommt' ist (unkommentiert) ein schlechter spruch - praktizieren sollte man ihn aber schon!
und, gelegentlich: "du willst dies&das essen? koch selbst!"
Benutzeravatar
Siri
 
Beiträge: 6671
Registriert: 22 Mär 2004 02:28
Wohnort: im Dunstkreis von Berlin

Beitragvon Patricia9369 » 04 Jan 2005 15:18

Klar, mach ich doch auch Siri. Meine Lütte weiß inzwischen schon einiges über meine Kindheitssünden... Die Jugendsünden sind dann später dran. :lol:

Habs auch mit "gegessen wird, was auf den Tisch kommt" versucht. Dann bockt sie so, daß sie lieber garnichts ißt. :(

Ok., mag sein das meine Wunschliste damals ähnlich war, was aber nicht heißt ich hätte sie dauernd bekommen. Meine Mutter hat schon auf abwechslungs- & kindgerechtes Essen geachtet und mir hats (außer Linsen & Leberwurst z.B.) gut geschmeckt.
Aber ich schätz mal, du hast Recht, daß ich nicht viel machen kann, außer abzuwarten und ihr immer wieder etwas anzubieten.

Wie gesagt, es tröstet sehr wenn man sieht das es anderen genauso geht. Ohne die Info käme man sich sonst wie der letzte Depp vor, der keine Ahnung hat wie man ein Kind für gutes Essen interessiert.

Danke dir und den anderen,
Pat
Benutzeravatar
Patricia9369
 
Beiträge: 3405
Registriert: 16 Feb 2004 00:31
Wohnort: Hamburg

Re: Hitlisten & andere Ausreden

Beitragvon loehae » 04 Jan 2005 15:25

Siri hat geschrieben:'es wird gegessen, was auf den tisch kommt' ist (unkommentiert) ein schlechter spruch - praktizieren sollte man ihn aber schon!
und, gelegentlich: "du willst dies&das essen? koch selbst!"


Ja, genau ! Sooooo mache ich es auch, nur.........war noch nix mit selbst kochen, denn dazu sind die Jungs zu faul. Dann essen sie lieber mit Todesverachtung und Gemeckere Mutters Fraß !
Es wird !!!! gegessen was auf den Tisch kommt. ! Die Kids dürfen durchaus auch Wünsche angeben, tun sie aber äußerst selten.......Pech gehabt.....würde ich sagen !

Gruß
Lilli
Benutzeravatar
loehae
 
Beiträge: 3050
Registriert: 06 Feb 2003 19:15
Wohnort: Neuseeland

Re: Hitlisten & andere Ausreden

Beitragvon Siri » 04 Jan 2005 15:26

loehae hat geschrieben:.......Pech gehabt!
GENAU!
Benutzeravatar
Siri
 
Beiträge: 6671
Registriert: 22 Mär 2004 02:28
Wohnort: im Dunstkreis von Berlin

Re: Hitlisten & andere Ausreden

Beitragvon Patricia9369 » 04 Jan 2005 15:37

loehae hat geschrieben: Ja, genau ! Sooooo mache ich es auch, nur.........war noch nix mit selbst kochen, denn dazu sind die Jungs zu faul. Dann essen sie lieber mit Todesverachtung und Gemeckere Mutters Fraß !

Und wollen wir wetten Lilli? Trotz Gemecker & Todesverachtung schmeckt es ihnen doch!

Zum kochen ist meine halt noch zu klein, aber das bieg ich ihr schon rechtzeitig bei.

Wünsche kann sie auch äußern, nur... ich mag nicht dauernd ihren Fraß futtern. Zumindest ein Kompromiß (du ißt den Teil, ich jenen) sollte drin sein.

Pat
(Warum gibt kein Kinderverstehbuch??? *schnief* :lol: )
Benutzeravatar
Patricia9369
 
Beiträge: 3405
Registriert: 16 Feb 2004 00:31
Wohnort: Hamburg

Beitragvon fuffi » 04 Jan 2005 15:41

Hallo miteinander,

wenn ich Eure Hitlisten so ansehe und daran denke was meine Nichte - ich krieg das nur bei Familientreffen so mit - rund ums Essen für ein Theater macht. Da wird sich ja nur noch nach "Mandame" gerichtet. Halt ich persönlich nicht ganz für richtig.

Gott sei Dank hatte ich mir meinem Ableger da nicht so große Probleme. Der hatte immer Hunger, und wenn´s nichts anderes gab, hat er halt in den sauren Apfel gebissen. Meisst mit der Bemerkung " so schlecht schmeckt das eigentlich gar nicht"
Im Laufe der Zeit hat er auch mehrere Macken bekommen. Aber in seiner Küche kann er treiben, was er will.

Ist zwar überholt, aber ich denk mir manchmal
- Schlechte Zeiten dürfen da nicht kommen -

Viele Grüße
Helga
_____________________________________________
Lustige Leute begehen mehr Torheiten als traurige, aber traurige begehen größere. (Ewald von Kleist)
Benutzeravatar
fuffi
 
Beiträge: 1463
Registriert: 13 Mai 2004 19:48
Wohnort: niederbayern

Beitragvon Patricia9369 » 04 Jan 2005 16:13

fuffi hat geschrieben: Ist zwar überholt, aber ich denk mir manchmal
- Schlechte Zeiten dürfen da nicht kommen -

Ja das stimmt. meine Oma hat mir viel von früher erzählt. Okay, so eine Situation ist jetzt nicht aktuell, kann aber leicht mit anderen Vorrausetzungen wieder werden.

Die Nachbaren haben damals (2. Weltkrieg) derart gehungert, das meine Oma die Kartoffeln immer extradick geschält hat und ihnen dann die Schalen geschenkt hat. So eine -in unseren Augen- Minikleinigkeit hat den Leuten damals teilweise wirklich das Leben gerettet.
Meine Oma konnte etwas großzügiger sein, weil mein Opa Fischer war und als solcher hatte er oftmals was zum tauschen für den Schwarzmarkt...

Patricia
Benutzeravatar
Patricia9369
 
Beiträge: 3405
Registriert: 16 Feb 2004 00:31
Wohnort: Hamburg

Beitragvon fuffi » 04 Jan 2005 17:15

Hallo,

da fällt mir noch was ein.
Mein Sohn ist mittlerweile auch so furchtbar heikel geworden. Als es dann an Weihnachten eine Broccoli-Cremsuppe gab, sein Kommentar "Du weißt doch, daß ich so etwas(damit meinte er den Broccoli) nicht mag.

Das hab ich, wie früher schon, ignoriert.

Schließlich wollte er sich doch nicht blamieren und hat probiert.

Am Schluß hätte er bald den Teller mit gegessen.


Viele Grüße
Helga

______________________________________________

Lache das Leben an! Vielleicht lacht es wieder. (J. Paul)
Benutzeravatar
fuffi
 
Beiträge: 1463
Registriert: 13 Mai 2004 19:48
Wohnort: niederbayern


Zurück zu Kinder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron