Rund um den Garten

Weintrauben im Garten

Weintrauben im Garten

Beitragvon Schoko-Biene » 28 Sep 2009 07:07

hillary hat geschrieben:möchte meine Weintrauben vom Spalier


Hallo Hillary und alle Rebstockbesitzer,

ich habe vor kurzem einen Rebstock im Garten gesetzt. Wann und wie schneidet ihr eure Reben? Habe schon das www befragt, aber teilweise waren mir die Beschreibungen ein bisschen zu kompliziert. :oops: Die Rebe soll einfach ein Spalier begrünen und vielleicht auch das eine oder andere Träubchen ansetzen.
Benutzeravatar
Schoko-Biene
 
Beiträge: 3562
Registriert: 15 Dez 2002 15:12
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Hillary » 28 Sep 2009 07:28

Guten Morgen Bine,

mit dem Schnitt das ist nicht ganz so einfach.....hab schon das ganze Jahr über überflüssige Triebe gekürzt....dann muss wohl bis Februar der endgültige Rückschnitt erfolgen.
Trauben wachsen immer nur am einjährigen Holz.

weil ich mich im Internet auch nicht soooooo richtig reingefunden hab, hab ich mir dieses Buch http://www.weltbild.de/3/15778284-1/buch/obstgehoelzschnitt.html geleistet.
Unbedingt empfehlenswert, nicht nur für Weinstöcke.
Werd mir's heut abend mal zu Rate ziehen und den Schnitt grob umreißen... :wink:

Liebe Grüße
Hillary
Benutzeravatar
Hillary
 
Beiträge: 4754
Registriert: 29 Jul 2003 13:51
Wohnort: Zittauer Gebirge

Beitragvon Schoko-Biene » 28 Sep 2009 08:07

Guten Morgen Hillary,
Hillary hat geschrieben:....dann muss wohl bis Februar der endgültige Rückschnitt erfolgen.

Bis Februar? Das heißt also im Winter???

Werd mir's heut abend mal zu Rate ziehen und den Schnitt grob umreißen... :wink:

Oh ja, das wäre fein!
Benutzeravatar
Schoko-Biene
 
Beiträge: 3562
Registriert: 15 Dez 2002 15:12
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Hillary » 28 Sep 2009 08:22

Bis Februar? Das heißt also im Winter???


jep, sonst führen die Triebe wieder Wasser und bluten aus....
Benutzeravatar
Hillary
 
Beiträge: 4754
Registriert: 29 Jul 2003 13:51
Wohnort: Zittauer Gebirge

Beitragvon Hillary » 29 Sep 2009 10:32

nach der Pflanzung - erster Rückschnitt bis Februar -
zwei Seitentriebe (rechts und links je einer) bleiben stehen und werden auf acht bis zwölf Knospen gekürzt.
Der Mitteltrieb wird auf 2-4 Knospen gekürzt.

IM WINTER UNBEDINT FROSTSCHUTZ !! Die Veredlunsstelle durch Anhäufeln oder mit Reisig und Laub gegen Kahlfröste schützen.

Im nächsten Jahr die Triebe aus den unteren Seitentrieben nach oben leiten, oder neue Seitentriebe aus dem Hauptrieb zulassen. nach 4-6 neuen Knospen ist der Fruchtansatz abgeschlossen, daher die "neuen" Triebe nach 10-12 Knospen köpfen.
Schosser-und leere Triebe können das ganze Jahr über ausgebrochen werden.

Trauben blühen immer nur am einjährigen Holz.

Das so als grober Abriß.
Hab die Seiten aus dem Obstschnittbuch kopiert, falls sie jemand braucht, kann ich sie auch schnell einscannen und schicken...

Dann viel Schpass mit dem hoffentlich bald üppig fließenden Rebsaft :lol: :lol: :lol: :wink:
Hillary
Benutzeravatar
Hillary
 
Beiträge: 4754
Registriert: 29 Jul 2003 13:51
Wohnort: Zittauer Gebirge

Beitragvon Schoko-Biene » 29 Sep 2009 14:08

Dank dir Hillary! Werde dich zur Weinprobe einladen!! :D
Benutzeravatar
Schoko-Biene
 
Beiträge: 3562
Registriert: 15 Dez 2002 15:12
Wohnort: Thüringen


Zurück zu Garten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast