Suche nach bestimmten Rezepten

Göttliches Obstkuchenbodenrezept

Göttliches Obstkuchenbodenrezept

Beitragvon baerchen » 03 Aug 2006 09:01

gesucht!!!!

Habe gestern einen (beim Bäcker gekauften) Heidelbeerkuchen vorgesetzt bekommen mit einem himmlischen Boden. Meine Freundin und ich waren einer Meinung, dass er genial schmeckt, sind aber nicht rauf gekommen, was es ist.

Hier mal die Beschreibung:

Optisch: Hat ausgeschaut wie ein Hefeteig. War nämlich ein relativ dicker Boden (so ca. 2cm dick)

Geschmacklich: War mehr so in Richtung Mürbeteig, sehr buttrig, hat ein bischen wie die Streusel auf nem einfachen Hefestreusel geschmeckt. Aber gar nicht trocken.

Konsistenz: War eher bröselig, aber (s.o.) gar nicht trocken.

So wenn jetzt jemand ne Idee hat und diese nicht unbedingt 500g Butter beinhaltet, dann bitte bitte posten.

Will nämlich dieses Jahr unbedingt da hin: http://www.hofreiter.de/heidelbeeren.php

Erst geht's Blaubeeren brocken und dann noch ins Maislabyrinth, damit Kindchen auch was davon hat!

Uli
Benutzeravatar
baerchen
 
Beiträge: 236
Registriert: 10 Aug 2003 12:49

Beitragvon Helmyne » 03 Aug 2006 09:21

Tachchen,
magst du nicht zu dem Bäcker hingehen und fragen?
Ich denke, die geben gerne Auskunft.

Vielleicht war es ein Quark-Öl-Teig :?:

Liebe Grüße von einer immer noch diätierenden :wink:
Helmyne
P.S. aber es sind jetzt schon insgesamt 16kg runter...
Benutzeravatar
Helmyne
 
Beiträge: 713
Registriert: 18 Dez 2004 15:08
Wohnort: Falkensee, ist gaaaaanz dicht bei Berlin

Beitragvon baerchen » 03 Aug 2006 09:27

Is a bissel schwierig, denn wir haben uns den Kuchen am Heimweg mitgenommen, und bis ich da mal wieder hinkomme ......
Und nur deswegen 30km fahren .......

Uli
Benutzeravatar
baerchen
 
Beiträge: 236
Registriert: 10 Aug 2003 12:49

Beitragvon broetchenbaecker » 03 Aug 2006 09:30

baerchen hat geschrieben:
Optisch: Hat ausgeschaut wie ein Hefeteig. War nämlich ein relativ dicker Boden (so ca. 2cm dick)

Geschmacklich: War mehr so in Richtung Mürbeteig, sehr buttrig, hat ein bischen wie die Streusel auf nem einfachen Hefestreusel geschmeckt. Aber gar nicht trocken.



Ich würde auf einen Hefe-Mürbeteig tippen,der ist zwar etwas aus der Mode gekommen ,aber eigentlich ideal als Unterlage für Obstkuchen.

Gruß broetchenbaecker
Benutzeravatar
broetchenbaecker
Mitesser
 
Beiträge: 254
Registriert: 01 Jan 1970 02:00
Wohnort: nahe Flensburg

@broetchenbäcker

Beitragvon baerchen » 03 Aug 2006 09:34

Hast du da auch ein Rezept dazu?
Den würde das ja schon gerne nachmachen! :lol:

Uli
Benutzeravatar
baerchen
 
Beiträge: 236
Registriert: 10 Aug 2003 12:49

Beitragvon broetchenbaecker » 03 Aug 2006 09:56

Hallo baerchen,
ein Rezept habe ich sicher fragt sich nur wo,da müsste ich mal suchen.Aber du kannst einen Mürbeteig und einen Hefeteig zu gleichen Teilen zusammenkneten.Ist im Privathaushalt aber ziemlich umständlich(der Bäcker hat Mürbteig immer vorrätig und Hefeteig wird täglich gemacht).Aber in der WK Datenbank habe ich ein einfaches Rezept gefunden

Einfacher Mürbeteig mit Hefe

Gruß broetchenbaecker
Benutzeravatar
broetchenbaecker
Mitesser
 
Beiträge: 254
Registriert: 01 Jan 1970 02:00
Wohnort: nahe Flensburg

Beitragvon Helmyne » 03 Aug 2006 10:10

baerchen hat geschrieben:Is a bissel schwierig, denn wir haben uns den Kuchen am Heimweg mitgenommen, und bis ich da mal wieder hinkomme ......
Und nur deswegen 30km fahren .......

Uli


Hallo baerchen,
es gibt seit ungefähr 130 Jahren noch eine göttliche Erfindung:

Bild

Bestimmt hat Broetchenbaecker Recht, er ist der Fachmann, aber vielleicht bekommst du ja die Telefonnummer der Bäckerei raus, rufst an und fragst.
Und wenn du nebenbei auch noch erwähnst, dass dir der Kuchen sehr gut geschmeckt hat, freut es sicher den Bäcker, auch mal ein postives Feed-back zu hören.

Liebe Grüße
Helmyne
Benutzeravatar
Helmyne
 
Beiträge: 713
Registriert: 18 Dez 2004 15:08
Wohnort: Falkensee, ist gaaaaanz dicht bei Berlin

Danke Brötchenbäcker

Beitragvon baerchen » 03 Aug 2006 10:29

Hast du noch ne Ahnung wie lange das dann gebacken werden sollte?
Steht leider nix im Rezept. Würde mal so auf 30 mIn tippen.

Werde auf jeden Fall mal morgen "Chez Aldi" Balubeeren kaufen (di sind dort nämlich zur Zeit gut und günstig) und das dann ausprobieren!

@Helmyne: Habe leider keine Ahnung wie die Bäckerei heißt, weiß nicht mal wie das Kaff heißt wo sie war. War ein Rechter Spontankauf auf dem Heimweg vom Berg!

Uli


[2006-08-03 10:33] Bearbeitet durch -baerchen-
Benutzeravatar
baerchen
 
Beiträge: 236
Registriert: 10 Aug 2003 12:49


Zurück zu Rezeptsuche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste