Zusammenstellung verschiedener Speisen und Getränke zu Menüs

Naher Osten - Was man wissen sollte

Naher Osten - Was man wissen sollte

Beitragvon sarge59 » 30 Okt 2004 02:41

(Letzte Änderung: 30.10.2004)

Naher Osten 1: Israel

Essen spielt hier in der Gegend eine wichtige Rolle im Familienleben. Nahezu heilig ist das gemeinsame Abendmahl am Freitagabend (Sabbat Vorabend).
Es beginnt traditionell mit dem Gebet, dann wird der Wein der Reihenfolge nach herumgereicht (der Vorbetende trinkt zuerst, dann die Männer in der Altersfolge abwärts danach die Frauen in der gleichen Weise). Dann wird der Sabbatbrotleib gesegnet (Weißbrotzopf mit einer Art heiligem Tuch bedeckt), zerrissen, in Salz gestippt und an alle Anwesenden verteilt.
Danach geht es dann mit den Vorspeisen los, die aus den verschiedensten Salaten bestehen. Die bekommt man auch in allen traditionellen Restaurants in kleinen Schälchen vor dem Essen serviert (oft noch bevor die Bestellung aufgegeben ist). Meist seht der ganze Tisch davon voll! Minimum sind 10 verschiedene Schälchen. Dazu wird Pieta gegessen und der Humus (Kichererbsenbrei, die Butter des Orients) darf natürlich nicht fehlen. Es passiert hier sehr leicht, daß nach all den leckeren Salaten der Hunger fürs Hauptgericht abhanden kommt ;-) ).
sarge59
 
Beiträge: 0
Registriert: 01 Jan 1970 02:00

Zurück zu Menüzusammenstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste