Alles rund um gesunde Ernährung. Hinweise und Tipps um gesünder durchs Leben zu kommen.

Hilfe was esst ihr bei Verdauungsstörungen

Hilfe was esst ihr bei Verdauungsstörungen

Beitragvon Jess2002 » 01 Mär 2005 12:49

Also ich hab am We was total übersalzenes gegessen und dementsprechend hat mein Darm mir gdankt, ich häng fast nur noch aufm Klo. Was kann ich essen damit das wieder normal wird? :(. Ich esse schon Knäcke und Apfelbrei. Aber es muss doch auch was anderes gutes geben, was kocht ihr dann wenn ihr so was habt :cry:


[2005-03-04 16:29] Bearbeitet durch -Jess2002-
Zuletzt geändert von Jess2002 am 04 Mär 2005 17:29, insgesamt 1-mal geändert.
Jess2002
 
Beiträge: 72
Registriert: 28 Aug 2004 09:19
Wohnort: Hessen ;)

Beitragvon lynda71 » 01 Mär 2005 12:55

hm, also was du essen kannst, da kann ich dir leider keine tollen tips geben. aber es gibt in der apotheke eine sogennante "blutwurztinktur". die hilft dir den durchfall schnell loszuwerden. ist übrigens was natürliches. keine chemie. vielleicht hilft dir das. liebe grüsse aus vorarlberg - österreich. claudia :D
lynda71
 
Beiträge: 0
Registriert: 01 Jan 1970 02:00

Beitragvon Jess2002 » 01 Mär 2005 12:56

Aha na dann werd ich ma sehen was das ist und ob es mir hilft...Danke schon mal
Jess2002
 
Beiträge: 72
Registriert: 28 Aug 2004 09:19
Wohnort: Hessen ;)

Beitragvon kermit45 » 01 Mär 2005 12:58

Mir hilft da, eingebrannte Grießsuppe.
Grieß möglichst ohne Fett in einem Teflongeschirr anbraten und mit Suppe aufgießen, solange kochen, bis der Grieß schön aufgequollen ist.Bitte kein
Knäckebrot sondern Zwieback essen. Viel trinken. Cola und Salzstangerl(Soletti) helfen auch.
Gute Besserung
Maxi
kermit45
 
Beiträge: 0
Registriert: 01 Jan 1970 02:00

Beitragvon Jess2002 » 01 Mär 2005 13:02

Achso ich dachte Knäckebrot hilft? Mist, gut dann hole ich mir doch besser Zwieback. Griessuppe...Gut, die mag ich gerne ;)
Jess2002
 
Beiträge: 72
Registriert: 28 Aug 2004 09:19
Wohnort: Hessen ;)

Beitragvon fuffi » 01 Mär 2005 13:06

Hallo Jess2002,

Was kenn ich so.

Einen ganz fein gehobelten Apfel. Bananen. Zartbitter-Schololade.

Das sind die Sachen, die ich so kenn.

Wenn es nicht besser wird, solltest Du trotzdem zum Arzt gehen, wegen dem Flüssigkeitsverlust. Bei länger anhaltenem Durchfall kann man Dehydrieren.

Gruß fuffi
Benutzeravatar
fuffi
 
Beiträge: 1463
Registriert: 13 Mai 2004 19:48
Wohnort: niederbayern

Beitragvon kermit45 » 01 Mär 2005 13:06

:lol: Knäckbrot könnte zu "grob" sein für die ohnehin schon strapazierten Darmwände.
Liebe Grüße
Maxi
kermit45
 
Beiträge: 0
Registriert: 01 Jan 1970 02:00

Beitragvon ebba90 » 01 Mär 2005 13:24

HI Jess,

punkto Knäckebrot kann ich Maxi nur zustimmen. Zwieback wäre geeigneter.
Um den Verlust des Flüssigkeitshaushaltes (oh Mann was für ein Wort *gg*) auszugleichen ist ein bewährtes Hausmittel viel Cola zu trinken und um den Salzgehalt des Körpers wieder auszugleichen Salzstangen (Soletti) dazu zu knabbern.

Gute Besserung!
Doro
ebba90
 
Beiträge: 0
Registriert: 01 Jan 1970 02:00

Beitragvon Jess2002 » 01 Mär 2005 13:26

Echt ich soll jetzt salziges essen, obwohl ich meinen Körper am Sonntag damit fast vergiftet hätte? Klar geh ich zum Arzt, ich hab den ja jetzt erst einen Tag, aber am Donnerstag muss ich so oder so zum Proktolgen(der kennt sich damit besser aus) und dem werd ich das ganze dann mal schildern.. :(
Jess2002
 
Beiträge: 72
Registriert: 28 Aug 2004 09:19
Wohnort: Hessen ;)

Beitragvon kermit45 » 01 Mär 2005 13:28

Natürlich, denn durch den Durchfall werden zu viele Salze aus dem Körper gespült!
Maxi
kermit45
 
Beiträge: 0
Registriert: 01 Jan 1970 02:00

Beitragvon Jess2002 » 01 Mär 2005 13:31

Achso gut, dann weiß ich das ja jetzt. Dann ess ich natürlich auch Salzstangen...
Jess2002
 
Beiträge: 72
Registriert: 28 Aug 2004 09:19
Wohnort: Hessen ;)

Beitragvon ebba90 » 01 Mär 2005 13:31

Hi Jess nochmal!

Ich hab da was gefunden, damit du siehst, dass ich das mit den Salzstangen nicht erfunden habe:

Am wichtigsten ist der Ausgleich des Verlustes von Flüssigkeit und Salzen. Bei akuten Durchfällen, die nur wenige Tage anhalten, sind als Therapie reichlich Getränke (verdünnte Fruchtsäfte, leicht gesüßter Tee) und Salzstangen ausreichend.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO empfiehlt folgende Zutaten auf 1 Liter Wasser:
4 nicht gehäufte Teelöffel Zucker (20g Glukose)
3/4 Teelöffel Salz (3,5g NaCl)
1 Teelöffel Bicarbonat/Soda (2,5g NaHCO3)
1 Becher Orangensaft (1,5g KCl); mit dieser Mixtur werden Elektrolythaushalt und Flüssigkeitsbedarf am besten wiederhergestellt.


Meist verschwinden die Beschwerden schon nach wenigen Tagen ohne weitere Behandlung von selbst. Beachten Sie die Warnzeichen und suchen Sie einen Arzt auf, wenn eines davon auftritt. Durchfall bei sehr alten und sehr jungen Menschen sollte immer ärztlich behandelt werden. Der Arzt kann in diesen Fällen den Flüssigkeitsbedarf zusätzlich durch Infusionen decken.

lg
Doro
ebba90
 
Beiträge: 0
Registriert: 01 Jan 1970 02:00

Beitragvon loehae » 01 Mär 2005 13:36

Hallo !
Ich würde mir an deiner Stelle ein Medikament( z.B. Perenterol) holen, es gibt sehr potente Mittel, womit du deinen Durchfall schon nach einem halben Tag los bist.
Man muss aufpassen wegen des Salzverlustes, Maxi hat schon recht.

Gruß
Lilli
Benutzeravatar
loehae
 
Beiträge: 3050
Registriert: 06 Feb 2003 19:15
Wohnort: Neuseeland

Beitragvon Jess2002 » 02 Mär 2005 14:12

So nun habe ich es geschafft, ich bin fast übern Berg :). So also ich wollte nun schon am heutigen Tag noch Schonkost betreiben, da es sich noch nicht so ganz normalisiert hat, ist aber auf dem besten Wege dahin. Wie stellt man sich nun wieder auf normale Kost um? Also meine Eltern backen immer so total leckeres Vollkormnbrot, das sollte ich im Moment aber noch meiden, was kann man denn dann gutes als Übergang essen? :P
Jess2002
 
Beiträge: 72
Registriert: 28 Aug 2004 09:19
Wohnort: Hessen ;)

Beitragvon ebba90 » 02 Mär 2005 14:20

Hi Jess,

schön, dass du dich wieder "erfangen" hast.

Was du jetzt tun kannst um dir deinen Zustand zu erhalten bzw. noch zu verbessern:

Trink reichlich Wasser.
Ballaststoffe bringen den Darm in Schwung. Ballaststoffmenge nur allmählich erhöhen, so dass sich Magen und Darm anpassen können.
Vermeide Speisen und Getränke, die die Beschwerden verschlimmern. Kaffee und Milch können bei manchen Betroffenen die Hauptverursacher sein.
Vermeide Speisen, die zu Blähungen führen, sowie starke Gewürze.
Iss lieber viele kleine Portionen, statt weniger großer.
Alkohol unbedingt eine Zeit lang meiden!

lg
Doro
ebba90
 
Beiträge: 0
Registriert: 01 Jan 1970 02:00

Nächste

Zurück zu Gesunde Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste

cron