Webkoch-Logo

"Riittars rapeat" (Riittars Knusprige)

  • "Riittars rapeat" (Riittars Knusprige) hochgeladen von: Siri
  • "Riittars rapeat" (Riittars Knusprige) hochgeladen von: Siri
  • "Riittars rapeat" (Riittars Knusprige) hochgeladen von: Siri
  • "Riittars rapeat" (Riittars Knusprige) hochgeladen von: Siri
  • "Riittars rapeat" (Riittars Knusprige) hochgeladen von: Siri
Stimmen: 8 - Ø 4.9
Schwierigkeit
Schärfe
Kosten
Zubereitungszeit:
k.Angabe
Vorbereitungszeit:
k.Angabe
   

Zubereitung

  • Schritt 1

    Die trockenen Zutaten mischen, die zerlassene, abgekühlte Butter unterrühren und zuletzt das leichtgeschlagene Ei.
    Mit 2 Teelöffeln kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. (Höchstens 9 Stück pro Blech, da die Kekse stark auseinanderlaufen)
    Backen bei 200 - 225 Grad 5 Minuten

    Die Plätzchen auf dem Blech abkühlen lassen.
Das Rezept wurde 0 Mal gekocht
Das Rezept hat 0 Variationen

Kommentare zum Rezept "Riittars rapeat" (Riittars Knusprige)

  • Siri sagt:
    03.12.2005
    DAT is auch knusperig! (Vorsich, Suchtgefahr!!) weiteres im Forum... ____ vorher: 19.11.2005 / Anfänger / das hört sich ja schon mal oberknusprig an...

  • reladida sagt:
    20.11.2005
    die sind garantiert lecker. Habe ein fast ähnliches Rezept für "Knusperchen" , allerdings mit Mandelblättchen.

  • crazycook sagt:
    04.12.2005
    **** (mit Kuvertüre) Schönes Plätzchenrezept, weil das Kinder quasi ganz allein fabrizieren können, mit schnellem Erfolgserlebnis, und alle Zutaten zum Vorrat gehören. Haben wir aus dem Handgelenk heraus fabriziert, mein Junge hat sich gefreut.

  • Cyber19 sagt:
    05.12.2005
    Am Freitag gebacken und heute morgen waren schon alle weg. Super einfach und super lecker !!

  • Froe sagt:
    20.03.2006
    Mmmh! Super lecker und ganz einfach! Man muss allerdings aufpassen, sie werden auch schnell zu dunkel, also an die Backzeit halten ;-)

  • 16.11.2007
    Schon lange auf meiner Liste und nun endlich probiert. Habe nur 220 g Zucker verwendet. Da der Teig noch sehr bröselig war, habe ich 2 Eier hineingegeben. So sind die Makrönchen gar nicht auseinandergelaufen. (Vorsicht - die machen wirklich süchtig!!!)

  • Helmyne sagt:
    17.11.2007
    Absolut Suchtverdächtig! Habe die Haferflockenmasse mit 2 Eiern versetzt und im Ganzen aufs Blech getan. Nach ca. 8 Minuten aus dem Ofen genommen, mit einem Pizzaschneider die Sollbruchstellen gefertigt und nach dem Auskühlen weiße und braune Schokoglasur rauftropfen lassen. 10 Minuten danach waren schon eine Reihe Kekse aufgegessen...

  • Sabine_S sagt:
    12.12.2007
    Sehr lecker, allerdings für meinen Geschmack eine Spur zu süß (ich nehme das nächste Mal etwas weniger Zucker). Ich habe sie nach Anleitung gemacht, sie sind fast nicht auseinandergelaufen! Ich hatte bis zu 20 Stück auf einem Backblech.

Neuen Kommentar hinzufügen

Bitte logg dich ein oder registrier dich, um einen Kommentar abgeben zu können.