Webkoch-Logo

Panir (Paneer) - indischer Käse selbstgemacht (ähnlich Mozzarella)

Stimmen: 6 - Ø 4.0
Schwierigkeit
Schärfe
Kosten
Zubereitungszeit:
15 Min.
Vorbereitungszeit:
k.Angabe
   

Zubereitung

  • Schritt 1

    Die Milch in einem Topf zum Kochen bringen, bis sie "aufsteigt". Den Joghurt unterrühren und mit Gewürzen abschmecken. Ca. 10 Min. weiterkochen, bis sich die Molke gelöst hat und der Käse ausgeflockt ist.
    Ein Sieb mit einem Geschirrtuch auslegen und den Sud abgießen. Molke auspressen (nicht total auspressen, sonst wird der Käse zu trocken), Käse in dem Tuch zu einer Rolle formen und abkühlen lassen.
    Der Käse kann anschließend in der Molke aufbewahrt werden.
    Panir kann auch ohne Gewürze hergestellt werden, einfach natur.
    Mir schmeckt er besser als Mozzarella und mit 15 Min. Zeitaufwand eben auch Ruck-Zuck selbst gemacht.

    Habe nun mal nachgewogen, was ich für 'ne Ausbeute habe. Es waren genau 186 g Käse. Wobei zu sagen ist, dass die Molke ja kein Abfallprodukt ist, sondern getrunken werden kann. Bei neutraler Käseherstellung kann man sie mit Fruchtsaft verfeinern...schmeckt richtig gut.
    Gewürzte Molke einfach so trinken...oder hat jemand noch eine Idee???

    Übrigends.....diesmal habe ich die Masse nach dem Anpressen in eine Tortenspritze gefüllt und vorsichtig nachgepresst. Dadurch hat man eine super runde Rolle. Ist zwar ein bischen Gefummle, aber die Optik macht ja auch was her..:-)

    Ach..habe diesmal keine H-Milch genommen. Vom Gefühl her hat der Kochvorgang etwas länger gedauert und die Ausbeute war etwas geringer, da die Molke nicht ganz so wässrig wurde, wie mit der H-Milch.
Das Rezept wurde 0 Mal gekocht
Das Rezept hat 0 Variationen

Kommentare zum Rezept Panir (Paneer) - indischer Käse selbstgemacht (ähnlich Mozzarella)

  • ully56 sagt:
    10.04.2008
    hallo, der käse hat sehr lecker geschmeckt!! man sollte aber wirklich frischmilch und keine h-milch verwenden. ich habs ohne kräuter gekocht, weil der so gewonnene käse à la tomate-mozzarella mit basilikum serviert wurde. kleiner aufwand große bzw. leckere wirkung!!! servus ully

  • Hillary sagt:
    14.04.2008
    bewaffnet mit einem Liter Frischmilch, reichlich Joghurt, italienischer Kräutermischung, Pfeffer, Chili und Salz hab ich mich an dieses Rezept rangetastet. Fazit - die Ausbeute war leider geringer als angenommen------hab dann noch etwas mehr Joghurt zugesetzt. Trotzdem ich die masse nur sehr wenig ausgedrückt hab, war das Käslein sehr fest und tocken. Geschmacklich top, in Scheiben zu frischen Tomaten - brauch es sonst nix. Der nächste Veruch ist gewiss :-))

  • 19.04.2008
    Habe das Rezept ein bißchen abgeändert in dem ich die doppelte Menge ( 300 g) natur Joghurt 3,5 % ( Vollmilch ) verwendet habe. Ergebnis: mehr Käse. Gewürzt habe ich mit frischen Chilli und Knoblauch. Sehr lecker!!!

  • Froe sagt:
    22.04.2008
    Lecker! Und vor allem: Schnell und einfach hergestellt!

  • 27.04.2008
    Geschmacklich nicht schlecht, aber die Konsistenz hat uns nicht gefallen.

  • Sabine_S sagt:
    20.05.2008
    Sehr lecker! Habe den Käse laktosefrei hergestellt und mit Kräutern der Provence und Chili - Salz gewürzt. Ich habe nicht stark ausgedrückt und habe fast 200g Käse, der nicht bröckelt!

Neuen Kommentar hinzufügen

Bitte logg dich ein oder registrier dich, um einen Kommentar abgeben zu können.